A&O eröffnet sein erstes Haus in der Hansestadt Bremen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

A&O eröffnet sein erstes Haus in der Hansestadt Bremen

06.10.2017 | Text&Aktion

Am 1. Oktober 2017 öffnete das A&O Bremen Hauptbahnhof seine Tore und begrüßt seine Gäste in einem neuen, frischen Look: Erstmalig findet sich hier eine komplett neu gestylte Lobby geprägt von einer flexiblen Raumaufteilung mit einem fließenden Übergang zum Frühstücksbereich

A&O Bremen Hauptbahnhof Doppelzimmer / Bildquelle: A&O HOTELS and HOSTELSA&O Bremen Hauptbahnhof Doppelzimmer / Bildquelle: A&O HOTELS and HOSTELS

Zentraler Blickfang ist ein beleuchtetes Bühnenelement als Sitzgelegenheit sowie ein illuminierter Tresen, der die Gäste mit dem Motto von A&O begrüßt: "Everyone can travel".

Wie bei allen Neueröffnungen bietet auch das A&O Bremen Hauptbahnhof zahlreiche gestalterische Reminiszenzen an seinen Standort: Hanseatisch inspirierte Designverblendungen mit Stadtmotiven ziehen sich von der Lobby, über Bar und Frühstücksbereich bis in die einzelnen Zimmer. Das neue Haus von A&O bietet seinen Gästen insgesamt 402 Betten in 107 Zimmern auf sechs Etagen.

Der Fokus liegt dabei auf Vier-Bett-Zimmern (66) mit zusätzlich 24 Doppelzimmern und 16 Sechs-Bett-Zimmern. Das Haus in zentraler Bremer Innenstadtlage ist nur etwa 750 Meter vom Hauptbahnhof Bremen entfernt, der in lediglich fünf Gehminuten erreichbar ist. „Wir freuen uns sehr, mit A&O jetzt auch in der Hansestadt Bremen vertreten zu sein”, so Oliver Winter, CEO der A&O-Gruppe. „Das neue Hotel repräsentiert den neuen Look von A&O: ein frischer Auftritt, eine offene und multifunktionale Lobby, stadtspezifische Details und eine zeitgemäße Ausstattung.”

Dazu ergänzt der A&O-Chef: „Bremen ist ein weiterer, zentraler Schritt unserer Expansionsstrategie, bei der wir für unsere Gäste neue Destinationen erschließen und ihnen so in interessanten Städten eine preiswerte Unterkunft bieten können.” Mit dem Bau des Hauses ging A&O im März 2017 an den Start. Das Hotel liegt in der Friedrich-Rauers-Straße 20a in 28195 Bremen, verfügt über eine Fahrradgarage sowie sieben eigene Parkplätze.

Hanseatisches Flair mit zukunftsorientierter Ausstattung und frischem Design

Lobby und Frühstücksbereich gehen optisch ineinander über. Das heißt, durch flexible Sichtschutzelemente können Lobby und Frühstücksraum miteinander verbunden oder voneinander getrennt werden. Auf diese Weise bleibt der Frühstücksraum tagsüber nicht ungenutzt, sondern wird zu einem Teil der Lobby und bis in den Abend hinein zu einem belebten Treffpunkt der Gäste. Neu ist zudem die Farbgebung in warmen und erdigen Tönen ergänzt durch farbenfrohes Mobiliar.

Auch die Zimmer sind neu designt, und die Stadt Bremen ist als Motivgeberin in den Designverblendungen der Räume stets präsent: An den Kopfenden der Betten tauchen diese als so genannte Headboards und an den Etagenbetten der Familienzimmer als mehr Privatsphäre gewährende Privacy Boards auf. Hierin finden sich zudem LED-Leselichter, Tablet-Halterungen und USB-Anschlüsse.

Die Bäder sind ebenfalls ganz neu gestylt: Sie sind größer als in den bisherigen A&O-Häusern und verfügen über XXL-Spiegel sowie moderne, bodentiefe Duschtassen mit Schwingtür. Die aktuellen Ansprüche der Gäste in Bezug auf Vernetzung und digitale Angebote sind maßgebend für die Ausstattung des neuen A&O-Hauses: Das neue A&O in Bremen bietet kostenfreies High-Speed Wi-Fi im gesamten Hotel, Zimmerschlösser mit Kartencodierung sowie die zeitnahe Einführung des Smartphones als Zimmerschlüssel.

Weiteres Wachstum bei A&O

„Bremen ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Wachstumskurs. Es geht aber natürlich noch weiter: Für 2018 steht die Eröffnung unseres zweiten Hotels in Frankfurt am Main bevor und auch in den Nachbarländern arbeiten wir mit Hochdruck an zahlreichen Projekten in Italien, Großbritannien, Irland, Portugal, Spanien, Belgien, Polen und Ungarn”, freut sich der Oliver Winter.

Links

Andere Presseberichte


{pressebericht_name}

A&O eröffnet sein erstes Haus in der Hansestadt Bremen

Zentraler Blickfang ist ein beleuchtetes Bühnenelement als Sitzgelegenheit sowie ein illuminierter Tresen, der die Gäste mit dem Motto von A&O begrüßt: 'Everyone can travel'.. Wie bei allen Neueröffnungen bietet auch das A&O Bremen Hauptbahnhof zahlreiche gestalterische Reminiszenzen an seinen Standort: Hanseatisch inspirierte Designverblendungen mit Stadtmotiven ziehen sich von der Lobby, über Bar und Frühstücksbereich bis in die einzelnen Zimmer. Das neue Haus von A&O bietet seinen Gästen insgesamt 402 Betten in 107 Zimmern auf sechs Etagen.. Der Fokus liegt dabei auf Vier-Bett-Zimmern (66) mit zusätzlich 24 Doppelzimmern und 16 Sechs-Bett-Zimmern. Das Haus in zentraler Bremer Innenstadtlage ist nur etwa 750 Meter vom Hauptbahnhof Bremen entfernt, der in lediglich fünf Gehminuten erreichbar ist. „Wir freuen uns sehr, mit A&O jetzt auch in der Hansestadt Bremen vertreten zu sein”, so Oliver Winter, CEO der A&O-Gruppe. „Das neue Hotel repräsentiert den neuen Look von A&O: ein frischer Auftritt, eine offene und multifunktionale Lobby, stadtspezifische Details und eine zeitgemäße Ausstattung.”. Dazu ergänzt der A&O-Chef: „Bremen ist ein weiterer, zentraler Schritt unserer Expansionsstrategie, bei der wir für unsere Gäste neue Destinationen erschließen und ihnen so in interessanten Städten eine preiswerte Unterkunft bieten können.” Mit dem Bau des Hauses ging A&O im März 2017 an den Start. Das Hotel liegt in der Friedrich-Rauers-Straße 20a in 28195 Bremen, verfügt über eine Fahrradgarage sowie sieben eigene Parkplätze.. Hanseatisches Flair mit zukunftsorientierter Ausstattung und frischem Design. Lobby und Frühstücksbereich gehen optisch ineinander über. Das heißt, durch flexible Sichtschutzelemente können Lobby und Frühstücksraum miteinander verbunden oder voneinander getrennt werden. Auf diese Weise bleibt der Frühstücksraum tagsüber nicht ungenutzt, sondern wird zu einem Teil der Lobby und bis in den Abend hinein zu einem belebten Treffpunkt der Gäste. Neu ist zudem die Farbgebung in warmen und erdigen Tönen ergänzt durch farbenfrohes Mobiliar.. Auch die Zimmer sind neu designt, und die Stadt Bremen ist als Motivgeberin in den Designverblendungen der Räume stets präsent: An den Kopfenden der Betten tauchen diese als so genannte Headboards und an den Etagenbetten der Familienzimmer als mehr Privatsphäre gewährende Privacy Boards auf. Hierin finden sich zudem LED-Leselichter, Tablet-Halterungen und USB-Anschlüsse.. Die Bäder sind ebenfalls ganz neu gestylt: Sie sind größer als in den bisherigen A&O-Häusern und verfügen über XXL-Spiegel sowie moderne, bodentiefe Duschtassen mit Schwingtür. Die aktuellen Ansprüche der Gäste in Bezug auf Vernetzung und digitale Angebote sind maßgebend für die Ausstattung des neuen A&O-Hauses: Das neue A&O in Bremen bietet kostenfreies High-Speed Wi-Fi im gesamten Hotel, Zimmerschlösser mit Kartencodierung sowie die zeitnahe Einführung des Smartphones als Zimmerschlüssel.. Weiteres Wachstum bei A&O. „Bremen ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Wachstumskurs. Es geht aber natürlich noch weiter: Für 2018 steht die Eröffnung unseres zweiten Hotels in Frankfurt am Main bevor und auch in den Nachbarländern arbeiten wir mit Hochdruck an zahlreichen Projekten in Italien, Großbritannien, Irland, Portugal, Spanien, Belgien, Polen und Ungarn”, freut sich der Oliver Winter..
hotelier.de
Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert

Kommentar schreiben