Ausstattung & Technik

Colged-Geschirrspüler jetzt noch leistungsfähiger

Donnerstag, 07.01.2016 06:30

Neue Hauben- und Geschirrspülmaschinen aus Italien sparen Wasser, Energie und Reinigungschemie

colged_messestand_700px.jpg
Der italienische Hersteller Colged präsentiert auf der diesjährigen Intergastra die neuen, leistungsstarken Modelle seiner Spülmaschinen. So konnte etwa die Produktivität der TopTech-Modelle durch eine Optimierung des Energiemanagements um bis zu 34 Prozent gesteigert werden. / Bildquelle beide Bilder: COLGED Deutschland - Eurotec Srl
Der italienische Hersteller Colged präsentiert auf der diesjährigen Intergastra die neuen, leistungsstarken Modelle seiner Spülmaschinen. So konnte etwa die Produktivität der TopTech-Modelle durch eine Optimierung des Energiemanagements um bis zu 34 Prozent gesteigert werden. / Bildquelle beide Bilder: COLGED Deutschland - Eurotec Srl

Gleich mehrere neue Maschinen bringt der italienische Hersteller Colged zur diesjährigen Intergastra mit nach Stuttgart. Durch die Entwicklung eines verbesserten Spül- und Nachspülsystems sowie eines optimierten Energiemanagements konnten die Produktivität der TopTech-Modelle um bis zu 36 Prozent und die der IsyTech-Maschinen um bis zu 54 Prozent gesteigert werden.

Colged-Geschirrspüler mit neuem, verbrauchsreduzierten Wasch- und Nachspülarmsystem UltraRinse3

Die Basis für diesen Leistungszuwachs war ein neues Energiemanagement, das schnellere Programmlaufzeiten ermöglicht. In Kombination mit dem neuen, verbrauchsreduzierten Wasch- und Nachspülarmsystem UltraRinse3, verkürzen sich auch die Heizzeiten des Nachspülwassers deutlich. Weiterhin zählt die Möglichkeit einer vorschaltbaren Wasseraufbereitung zu den Neuerungen, die ebenfalls mit Einsparungen an Energie und Chemie verbunden ist.

Auf der Intergastra wird Colged eine Universalspülmaschine, eine Haubenspülmaschine mit Wärmerückgewinnung, Geschirr- und Gläserspülmaschinen sowie Möglichkeiten der Wasseraufbereitung zeigen. Die Geschirr- und Haubenspülmaschinen der neuen TopTech-Serie sind ab 2016 mit einer intuitiveren Bedienerführung und neuem Grafik-Display ausgestattet.

Dabei handelt es sich um eine hinterleuchtete Flüssigkristallanzeige, die farblich signalisiert, ob das Wasser gerade aufgeheizt wird, das Gerät bereit ist, der Spülvorgang läuft oder ob es eine Störung gibt. Zu den Funktionen gehören die Programmauswahl, das Ablesen der Temperatur, die Anzeige von Fehlermeldungen des Selbstdiagnose-Programms sowie das Programmieren des Menüs und die Sprachauswahl.

Auch sind die Hauben-Modelle der TopTech-Reihe ‒ ebenso wie die der IsyTech-Serie ‒ künftig doppelwandig isoliert, um Wärmeverluste zu verhindern, und lassen sich über das spezielle Colged-Hubsystem noch leichter öffnen. Darüber hinaus wurde die Wasserverteilung im Spülraum durch ein neues Wascharmdesign wesentlich verbessert. Die installierte Gesamtleistung wurde dahingehend optimal ausgenutzt, dass Tank- und Boilerheizung gemeinsam für ausreichend heißes Wasch- und Nachspülwasser sorgen.

Einsparungen durch optimiertes Energiemanagement

Zwei Modelle sind innerhalb der Serie besonders hervorzuheben: Zum einen die TopTech 36-23 ‒ vormals TopTech 26-20 ‒, ein Geschirrspüler, dessen neue Konfiguration einen höheren Durchsatz im Vergleich zum Vorläufer ermöglicht, und die Haubenspülmaschine TopTech 38-23, die die ehemalige TopTech 28-20 ablöst. Die Modelle von 2016 sind serienmäßig mit dem innovativen Ultra-Rinse3-Nachspülsystem von Colged ausgestattet und verfügen über eine Reihe neuer Sonderprogramme.

Dank des größeren Salzbehälters im optional eingebauten Enthärter muss dieser seltener nachgefüllt werden und ermöglicht somit eine höhere Verfügbarkeit der Maschine. Eine Optimierung des Energiemanagements sorgt außerdem für eine noch größere Effizienz der Maschine, wodurch die Produktivität der TopTech-Modelle um bis zu 36 Prozent und die der IsyTech-Maschinen um bis zu 54 Prozent gesteigert wird.

Geht man bei den Untertischmaschinen von 80 Zyklen pro Tag beziehungsweise von 125 bei den Haubenmodellen aus und werden bei der Aufteilung des Innenraums 75 Prozent Teller veranschlagt, kommt man bei ersteren auf 1.100 und bei den Haubenmodellen auf 1.700 Teller am Tag.

Bei den Untertischmaschinen sind besonders die TopTech 36-20 und die TopTech 36-23 erwähnenswert, mit denen sich im Vergleich zum Vorgängermodell ‒ legt man die obige Kalkulation zugrunde ‒ beim schnellsten Waschzyklus jeweils 28 Prozent der Betriebskosten einsparen lassen.

Bei den Haubenmodellen Top-Tech 38-20 beziehungsweise 38-23 können 29 respektive 28 Prozent gespart werden, da unter anderem der Wasserverbrauch um bis zu 26 Prozent geringer ausfällt. Durch den Ultra-Rinse3-Nachspülarm reduziert sich der Wasserbedarf bei der Nachspülung – je nach Programm, etwa bei der TopTech 36-23 – auf bis zu 1,5 Litern pro Spülgang.

Schnellstart der Colged-Geschirrspüler reduziert die Aufheizzeit des Tankwassers

Da Geschwindigkeit ein wichtiges Kriterium bei der Kaufentscheidung für eine industrielle Spülmaschine ist, muss sowohl die Dauer des eigentlichen Spülvorgangs als auch die Zeit bis dieser gestartet werden kann berücksichtigt werden. Üblicherweise werden das Wasser im Tank und das im Boiler jeweils von einem eigenen Heizelement erwärmt, so dass die Zeit bis die Maschine bereit ist, die Summe beider ist.

Bei einer Untertisch-TopTech, deren Boiler 6 l und deren Tank 15 l fasst, benötigen die Heizelemente 1,4 beziehungsweise 6 kW. Angenommen das Zulaufwasser ist 15° C warm, die Boilertemperatur beträgt 85 °C und die des Tanks 60 °C. Der Start ist von der Zeit abhängig, die für das Aufheizen des Tanks benötigt wird, in diesem Fall also mindestens 34 Minuten plus Tankfüllzeit.

Wenn hingegen die sogenannte QuickReady-Funktion ‒ eine der Neuerungen von 2016 ‒ aktiviert ist, wird zum Aufheizen des Wassers im Tank zusätzlich die Energie des Boilers genutzt. Dadurch verkürzt sich die Zeit auf weniger als 17 Minuten, was eine Zeitersparnis von 50 Prozent bedeutet.

Beste Werte bei Haubenspülmaschinen

Was die Gesamtbetriebskosten angeht, ist Colged damit Benchmark, wie ein Vergleich der TopTech 38-20 mit ähnlich konstruierten Haubenspülmaschinen vom Wettbewerb zeigt: In die Berechnung des Energieverbrauchs flossen die Energie zum Erhitzen des Spülwassers und der Energieverlust beim Abpumpen mit ein. Bei zugleich günstigem Anschaffungspreis erwies sich Colged mit einem Verbrauch von insgesamt 200 kCal als klarer Sieger.

Ein Wettbewerber der Colged-Geschirrspüler verbrauchte im Rahmen des Tests, der 130 Standard-Zyklen à 90 Sekunden pro Spülgang umfasste, im Vergleich zur TopTech 42 Prozent mehr. Die Wassereinsparung von 20 Prozent bis 47 Prozent gegenüber den Wettbewerbs-Maschine sowie der um diesen Prozentsatz geringere Verbrauch an Reinigungsmitteln und Klarspüler geht ebenfalls mit einer entsprechenden Senkung der Betriebskosten einher. Durch die verbesserte Konstruktion der Colged-Maschinen ergibt sich außerdem eine größere Zuverlässigkeit.

Bei Fragen zu der neuen Maschinen-Generation stehen der Vertriebsleiter Robert Simon sowie weitere Mitarbeiter von Colged auf der Messe an Stand H72 in Halle 1 gerne zur Verfügung.

Tags: Geschirrspülen Tipps

Kommentar hinzufügen