Ganzjähriges Urlaubsziel: Wetter, Natur und Kulinarisches auf den Kanaren
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Ganzjähriges Urlaubsziel: Wetter, Natur und Kulinarisches auf den Kanaren

12.10.2017 | Hotelier.de

Auf den Kanaren herrscht ganzjährig warmes Klima. Durch die Nähe zu Afrika ist es auch im Winter sehr mild. Die Kanaren sind Abwechslung pur. Dabei hat jede Insel ihren ganz eigenen Reiz. Diverse Sportarten sind möglich. Zudem sorgen die kilometerlangen Sand- und Lavastrände für Badespaß. Kulturell haben die Kanaren auch viel zu bieten. Der Karneval mit seinen bunten Kostümen und Masken und den mitreißenden Straßenumzügen ist weltweit bekannt

Auch im Winter Sonne tanken - die Kanaren vor Afrikas Küste machen's möglichAuch im Winter Sonne tanken - die Kanaren vor Afrikas Küste machen's möglich

Auf die Kanaren

Mittlerweile bucht kaum noch jemand seinen Urlaub in einem Reisebüro vor Ort. Alles verlagert sich mehr und mehr auf das Internet, wo es inzwischen zahlreiche Anbieter für einen Urlaub auf den Kanaren gibt. Fliegen Sie zum Beispiel in die Kanaren mit Weg.de. Auf der Urlaubsseite finden Sie neben Last Minute Urlaub und Pauschalreisen auch günstige Hotels für Ihren Aufenthalt auf den Kanarischen Inseln.

Wetter auf den Kanaren

Durch den Golfstrom herrschen auch im Dezember mindestens 18 Grad. Im Wasser können es bis zu 24 Grad werden. Im Sommer wird es selten über 30 Grad. Zudem weht immer ein laues Lüftchen, was sehr angenehm ist. Auf den Inseln gibt es klimatische Unterschiede. Auf Lanzarote und Fuerteventura regnet es zum Beispiel sehr selten. Manchmal regnet es jahrelang nicht. Auf den nördlichen Inseln dagegen weden Sie deutlich mehr Regen erleben. Am stärksten ist davon La Palma betroffen. Auf der Insel sprießt und wächst es. La Palma trägt daher auch den Beinamen die grüne Insel.

Natur

Mit dem Pico del Teide sichern sich die Kanarischen Inseln den höchsten Berg Spaniens und bieten damit ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Einen besonderen Reiz üben die Vulkanlandschaften aus. Eines der weltweit größten Lavafelder können Sie im Nationalpark Timanfaya bewundern. Auf Gran Canaria sind vor allem die Dünen von Maspalomas beeindruckende Touristenmagneten. Die weltweit größte Papageiensammlung können Sie auf Teneriffa sehen. verpassen Sie auf keinen Fall einen Bootsausflug vor den Kanaren, wo Ihnen bis zu 26 Delfin- und Walarten begegnen werden.

Kulinarisches

Die Gastronomie versprüht seit jeher ihren ganz eigenen Charme, vor allem wenn es sich um Hotels, Gaststätten und Restaurants in anderen Ländern handelt. Welches Essgewohnheiten herrschen auf den Kanaren und was bekommen Sie auf Lanzarote und Co serviert? Zuerst einmal öffnen die meisten einheimischen Restaurants erst um etwa 20 Uhr, denn das Abendessen wird auf den Kanaren erst gegen 22 Uhr eingenommen. Die bestellten Gerichte werden für gewöhnlich in der Mitte des Tisches platziert, so dass sich jeder nach Belieben bedienen kann.

Typisch hausgemachte Mahlzeiten

Typische Kanarische Hauptspeisen sind Sancocho canario, Puchero, Potaje de berros, Rancho Canario und Ropa vieja. Die Kanaren kochen viel mit Knoblauch. Ropa vieja ist ein Eintopf, der neben Knoblauch und anderen Gewürzen auch Fleisch, Kartoffeln, Kichererbsen, Tomaten, Zwiebeln und Paprika enthält. Eine Spezialität auf den Kanaren ist getrockneter Fisch, der auch unter dem Begriff Stockfisch bekannt ist. Neben Fisch bereichern auch Meeresfrüchte häufig die Speisekarte. Übliche Fleischgerichte sind neben eingelegtem Kaninchen auch Geflügelbrust und cabrito (Zicklein).

Andere Presseberichte


{pressebericht_name}

Ganzjähriges Urlaubsziel: Wetter, Natur und Kulinarisches auf den Kanaren

Auf die Kanaren. Mittlerweile bucht kaum noch jemand seinen Urlaub in einem Reisebüro vor Ort. Alles verlagert sich mehr und mehr auf das Internet, wo es inzwischen zahlreiche Anbieter für einen Urlaub auf den Kanaren gibt. Fliegen Sie zum Beispiel in die Kanaren mit Weg.de. Auf der Urlaubsseite finden Sie neben Last Minute Urlaub und Pauschalreisen auch günstige Hotels für Ihren Aufenthalt auf den Kanarischen Inseln.. Wetter auf den Kanaren. Durch den Golfstrom herrschen auch im Dezember mindestens 18 Grad. Im Wasser können es bis zu 24 Grad werden. Im Sommer wird es selten über 30 Grad. Zudem weht immer ein laues Lüftchen, was sehr angenehm ist. Auf den Inseln gibt es klimatische Unterschiede. Auf Lanzarote und Fuerteventura regnet es zum Beispiel sehr selten. Manchmal regnet es jahrelang nicht. Auf den nördlichen Inseln dagegen weden Sie deutlich mehr Regen erleben. Am stärksten ist davon La Palma betroffen. Auf der Insel sprießt und wächst es. La Palma trägt daher auch den Beinamen die grüne Insel.. Natur. Mit dem Pico del Teide sichern sich die Kanarischen Inseln den höchsten Berg Spaniens und bieten damit ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer. Einen besonderen Reiz üben die Vulkanlandschaften aus. Eines der weltweit größten Lavafelder können Sie im Nationalpark Timanfaya bewundern. Auf Gran Canaria sind vor allem die Dünen von Maspalomas beeindruckende Touristenmagneten. Die weltweit größte Papageiensammlung können Sie auf Teneriffa sehen. verpassen Sie auf keinen Fall einen Bootsausflug vor den Kanaren, wo Ihnen bis zu 26 Delfin- und Walarten begegnen werden.. Kulinarisches. Die Gastronomie versprüht seit jeher ihren ganz eigenen Charme, vor allem wenn es sich um Hotels, Gaststätten und Restaurants in anderen Ländern handelt. Welches Essgewohnheiten herrschen auf den Kanaren und was bekommen Sie auf Lanzarote und Co serviert? Zuerst einmal öffnen die meisten einheimischen Restaurants erst um etwa 20 Uhr, denn das Abendessen wird auf den Kanaren erst gegen 22 Uhr eingenommen. Die bestellten Gerichte werden für gewöhnlich in der Mitte des Tisches platziert, so dass sich jeder nach Belieben bedienen kann.. Typisch hausgemachte Mahlzeiten. Typische Kanarische Hauptspeisen sind Sancocho canario, Puchero, Potaje de berros, Rancho Canario und Ropa vieja. Die Kanaren kochen viel mit Knoblauch. Ropa vieja ist ein Eintopf, der neben Knoblauch und anderen Gewürzen auch Fleisch, Kartoffeln, Kichererbsen, Tomaten, Zwiebeln und Paprika enthält. Eine Spezialität auf den Kanaren ist getrockneter Fisch, der auch unter dem Begriff Stockfisch bekannt ist. Neben Fisch bereichern auch Meeresfrüchte häufig die Speisekarte. Übliche Fleischgerichte sind neben eingelegtem Kaninchen auch Geflügelbrust und cabrito (Zicklein)..
hotelier.de
Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert

Kommentar schreiben