Hotelsoftware
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Schwarzenbach Hotelsoftware

Senserstr. 2
D-82140 Olching
Google Routenplaner

015120100906
E-Mail Anfrage
Hotelsoftware Schwarzenbach



Ansprechpartner
Herr Bernd Schwarzenbach
015120100906
E-Mail Anfrage


Firmenprofil

Ich werde immer wieder gefragt, womit sich die Schwarzenbach Hotelsoftware von den Mitbewerbern abhebt?

  • Die Software wurde von einem Hotelier entwickelt, der gleichzeitig Programmierer ist. Sie entstand also aus der Praxis heraus: Jedes noch so kleinste Problem, das es im Hotelalltag zu bewältigen gilt, wurde inhaltlich wie auch in der Handhabung berücksichtigt.
  • Die Software wird kontinuierlich den modernsten Stand der Technik angepasst und es werden regelmäßig Updates geliefert.
  • Das Bedienungskonzept ist wesentlich intuitiver, z.B. kann man mit der ESC-Taste oder der rechten Maustaste sehr schnell ein Programm oder ein Modul schließen oder wechseln.
  • Das Design und die umfangreichen Einstellungen für den optischen Geschmack.
  • Alle gesetzlichen Vorgaben sind erfüllt.
  • Channelservice z.Bspl. mit Dirs21
  • Warenwirtschaftssystem
  • Customer Relationship Management
  • Hotel - und Restaurantkasse
  • Kassenbuch
  • Automatischer Kassenabschlg und Monatsabrechnung
  • Houskeeping
  • Kreiern Sie Ihre eigenen Newletter
  • Notizen und Termine verwalten
  • Per Knopfdruck Beherbergungsstatistik an das statistische Landes-/Bundesamt
  • SMS
  • Angebote, Reservierungsbestätigungen sowie Rechnungen als PDF und senden per E-Mail, IP-Fax
  • ......... viele praxisrelevante Funktionen und Schnittstellen third party Products
     
  • Kundenfeedback ist uns sehr wichtig und wird prompt umgesetzt

Interessant ist noch folgendes:

Die Hotelsoftware ist gänzlich in Java geschrieben.

Die Hotelsoftware ist auf Wunsch als Server 2-Schichten-Modell (2-Tier), oder als normale Java Hotelsoftware im Einzelbetrieb einsetzbar.

Ebenfalls ist die Hotelsoftware mit all den Modulen auch internetfähig und wird auf Wunsch auch in HTML und Javascript ausgeliefert und kann daher in jedem Internetbrowser weltweit mit einem Smart-Tablet, IPad, Notebook oder normalen PC  bedient werden.

 

  • Die Hotelsoftware ist cloudfähig

Das heißt, dass das Hotelprogramm auch auf einem externen Server laufen kann.

  • Multilanguagefähig

Es stehen mehrere Sprachen zur Verfügung. Zur Zeit Deutsch und Englisch. Einige Module sind bereits zusätzlich auf Italienisch und Französisch erhältlich. Innerhalb einer gewissen Frist kann das Hotelprogramm in eine beliebige Sprache umgesetzt werden.

Es ist möglich jegliche Weltsprache zu integrieren.

Durch Knopfdruck können Sie die Sprache wechseln.

  • Plattformunabhängig

Die Software kann mit den verschiedensten Betriebssystemen kommunizieren.

Das bedeutet, dass die Hotelsoftware auch auf gemischten Systemen ihre Arbeit hervorragend erledigt.

Zum Beispiel:

Eine Hauptniederlassung mit Linux-Server kommuniziert in Filialen ausgestattet mit Mac- und/oder Windowsrechnern. Es ist völlig egal, welches Betriebssystem eingesetzt wird, die Hotelsoftware funktioniert immer.

     Windows

           Windows 10 / 11

           Windows 8 (Desktop)

           Windows 7

           Windows Vista SP2

           Windows Server 2008 R2 SP1 (64-Bit)

           Windows Server 2012 (64 Bit)

     Mac OS X

Intel-basierter Mac unter Mac OS X 10.8.3+, 10.9 Administratorberechtigungen für die Installation 64-Bit-Browser. Ein 64-Bit-Browser (Beispiele: Safari, Firefox) ist zur Ausführung von Oracle Java auf Mac OS X erforderlich. 64-Bit-Chrome befindet sich in der Betaversion.

     Linux

           Oracle Linux 5.5+1

           Oracle Linux 6.x (32-Bit), 6.x (64-Bit)2

           Oracle Linux 7.x (64-Bit)2

           Red Hat Enterprise Linux 5.5+1, 6.x (32-Bit), 6.x (64-Bit)2

           Ubuntu Linux 12.04 LTS, 13.x

           Debian

           Suse Linux Enterprise Server 10 SP2+, 11.x

  • Mandantenfähig

Die Hotelsoftware kann mehrere Hotels verwalten. Falls Sie mehr als 9999 Hotel zu verwalten haben, dann können wir diese Software nicht empfehlen.

  • Zimmer

Die Hotelsoftware kann pro Hotel von 5 bis zu 9999 Zimmer verwalten.

  • Adressen

Die Hotelsoftware kann eine Milliarde Adressen verwalten.

  • Mehrplatzfähig

Für die Hotelsoftware spielt es keine Rolle, wie viele Clientplätze genutzt werden. Nur das Betriebssystem des Hotels setzt Grenzen. Die meisten Betriebssysteme stellen bis zu 255 mögliche User zur Verfügung.

  • Server- und clientfähig

     Das 2-Schichten-Modell (2-Tier)

Das 2-Schichten-Modell ist ein Client-Server-Modell, bei dem der Client nur für die Bildschirmanzeige und der Server für die Programmverarbeitung zuständig ist. Client- und Serverprogramm laufen i.a. auf verschiedenen Rechnern im Netzwerk oder über das Internet. Auch DFÜ-Verbindungen sind möglich.

Dieses Server-Modul ist eine reine Client-Server-Anwendung, die auf jedem Rechner im Netzwerk eingesetzt werden kann und über Remote Procedure Calls (RPC) mit dem Client-Programm kommuniziert. Alle Dateizugriffe laufen dabei direkt auf dem Rechner ab, auf dem die Server-Schnittstelle läuft. Über das Netz werden nur noch die gefundenen Datensätze transportiert. Dies bringt eine erhebliche Geschwindigkeitssteigerung gegenüber den dezentralen Dateizugriffen des Client.

  • Indizierte Dateien

Wegen des Geschwindigkeitsgewinns im Netz unterstützen wir indizierte Dateien.

Definition

Bei der indexbasierten Suche wird vor dem eigentlichen Suchvorgang ein Index generiert, anhand welchem später die Suche durchgeführt wird. Dadurch lassen sich beim späteren Suchen, insbesondere bei sehr großen Datenbeständen, erhebliche Zeitersparnisse gegenüber der sequentiellen Suche realisieren. Man geht hier bei der Suche von einer O-Notation von O(logn) oder besser aus. Der Suchindex von Volltextsuchen ist eine inverse Datenbank, die alle in den     zugrunde liegenden Datenbeständen vorkommenden Deskriptoren enthält.

Mit Hilfe von Indizes lassen sich Daten schneller aus einer Datenbanktabelle auslesen. Dieser Index ist vergleichbar mit dem Index in einem Buch. Indizes sind eigenständige Tabellen, definiert man einen Index für eine Tabelle, so ist diese nach den Werten der betreffenden Spalte sortiert. Die Suche in einer indizierten Spalte beginnt somit nicht mehr in der Stammtabelle, sondern in dem für diese Spalte angelegten Index.

Vorteile

Indizes verbessern das Laufzeitverhalten und beschleunigen somit die Suche. Abfragen mit ORDER BY - Klauseln sind schon sortiert und werden daher von Indizes optimal unterstützt. Am meisten Sinn macht es für die Spalten Indizes zu definieren, welche oft durchsucht werden müssen. Diese treten auch oft in den ORDER BY und WHERE Klauseln auf.

Branchenverzeichnis