Online-Restaurantreservierungen via OpenTable nun in vielen Sprachen möglich
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Online-Restaurantreservierungen via OpenTable nun in vielen Sprachen möglich

19.10.2016 | grayling.com

Das Unternehmen ermöglicht ab dem 18. Oktober 2016 Reservierungen in Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch und Japanisch und in über 38.000 Restaurants weltweit

Frankfurt, 18. Oktober 2016 - OpenTable, der weltweit führende Anbieter für Online-Restaurantreservierungen und Teil der Priceline Group (NASDQ: PCLN), gibt heute eine neue Funktion bekannt, die es Restaurantbesuchern ermöglicht, auf der OpenTable Internetseite und in der App weltweit in der eigenen Muttersprache Restaurants zu finden und Reservierungen durchzuführen.

Die globale Reservierungsfunktion bringt mehr als 38.000 Restaurants in über 20 Ländern zusammen, einschließlich bekannter Dining Hotspots wie Berlin, Dublin, London, New York, San Francisco, Sydney oder Toronto. Die derzeit angeboten Sprachen sind Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch und Japanisch. Die Einführung der neuen Funktion soll die verschiedenen OpenTable Apps einzelner Länder in einer mehrsprachigen, globalen App zusammenführen.

Christa Quarles — CEO bei OpenTable — sagt, „Dies ist ein spannender Moment für OpenTable. Seit mehr als 20 Jahren helfen wir Restaurantbesuchern, in ihren Heimatländern Restaurants zu finden und Reservierungen durchzuführen. Diese Weiterentwicklung unserer jeweiligen Länderseiten und Apps bedeutet, dass wir nun großartige Restauranterfahrungen über verschiedene Städte und Sprachen hinweg ermöglichen und ein wahrer „Global Dining Passport” für Restaurantbesucher weltweit werden können.”

„Umfragen* unter unseren Nutzern bestätigen, führt Quarles weiter aus, dass 97 Prozent von ihnen während ihrer Reisen gerne mindestens einmal täglich auswärts essen, während 48 Prozent wenigstens zwei Mal täglich essen gehen. Die jüngste Funktionserweiterung wird diesen Restaurantbesuchern helfen, nicht nur Zuhause, sondern auch während ihrer Reisen einzigartige und authentische Restaurant-Erfahrungen machen zu können. Sie ermöglicht uns zudem, unsere Partner-Restaurants noch mehr zu unterstützen, indem wir sie einer wachsenden Kundschaft zugänglich machen, welche die Restaurants selbst nur schwierig und kostspielig und durch eigene Marketingmaßnahmen erreichen könnten.”

Zusätzlich zur Restaurantsuche und -reservierung, wird es den Restaurantbesuchern ermöglicht, ihre globalen Reservierungen durch ihren lokalen OpenTable Account zu verwalten. Sie können nun Speisekarten einsehen, Bewertungen lesen und selbst kommentieren sowie hilfreiche Informationen, wie Wegbeschreibungen zu ihrem ausgewählten Restaurant oder Details ihrer Reservierung zu jeder Zeit abrufen - alles in ihrer eigenen Sprache. „Diese Funktion wird besonders nützlich für diejenigen von ihnen sein, die zu oder von Zielen wie Japan, USA, Französisch-Kanada oder Mexiko reisen, wo sie die Möglichkeit haben werden, OpenTable in ihrer bevorzugten Sprache zu nutzen”, führt Quarles fort.

„Wir haben eine einzigartige Ausgangslage, um Reisende dabei zu unterstützen, globale Restaurantbesucher zu werden, da wir seit Jahren Restaurantbesucher und Restaurants zusammenzubringen und Teil des großen Priceline Netzwerks sind. Der von uns gebotene „Global Dining Passport” unterstützt sowohl bei Reservierungen in den Must Visit-Restaurants am Zielort als auch bei der Entdeckung kleiner Schmuckstücke mit authentischem regionalen Flair”, so Quarles.

Die neue Funktion liefert erweiterte Möglichkeiten für internationale Gastronomen im OpenTable Netzwerk. Mit allen Restaurants, auf allen Seiten, in allen Sprachen, werden sie zugänglich für ein wachsendes Publikum von anspruchsvollen Restaurantbesuchern. Über das OpenTable Netzwerk, welches Seiten in den USA, Kanada, Mexiko, Australien, Japan, UK, Deutschland und Irland umfasst, werden gegenwärtig mehr als 20 Millionen Reservierungen monatlich durchgeführt.

Interessant

*OpenTable Umfrage von August 2016 mit insgesamt 12.000 Befragten in den USA, UK, Irland, Australien, Deutschland, Mexiko und Japan.

Über OpenTable
OpenTable, Mitglied der Priceline Group (NASDAQ: PCLN), ist der weltweit führende Anbieter für Online-Restaurant-Reservierungen, über den weltweit mehr als 20 Millionen Gäste monatlich bei ca. 38.000 Restaurants reservieren. Das OpenTable-Netzwerk bringt Gäste und Restaurants zusammen. Es hilft Gästen, den perfekten Tisch zu finden und zu reservieren und bietet Gastronomen die Möglichkeit, ihr Serviceangebot zu personalisieren, so dass die Gäste gerne wiederkommen. In Deutschland ist OpenTable seit 2007 vertreten. Dort nutzen rund 2.100 Restaurants die OpenTable-Technologie und bieten eine Tischreservierung über OpenTable.de und mobile Apps an. Damit hat OpenTable in fast allen deutschen Großstädten mehr als doppelt so viele Restaurants wie jede andere Reservierungsseite. Mit dem OpenTable-Service können Kunden nach freien Tischen in Restaurants suchen, Restaurants anhand geprüfter Bewertungen, Speisekarten und anderen hilfreichen Informationen auswählen und im Handumdrehen einen Tisch reservieren. Neben der Unternehmens-Website und den mobilen Apps unterstützt OpenTable Reservierungen für rund 600 Partner, darunter viele der beliebtesten globalen und lokalen Marken im Internet. Den Gastronomen ermöglicht OpenTable ihre Reservierungen zu verwalten, ihre Arbeitsprozesse zu vereinfachen und ihren Service zu verbessern. Seit der Gründung im Jahr 1998 hat OpenTable weltweit bereits über eine Milliarde Gästen zu einem Tisch verholfen, allein in Deutschland sind es über 17 Millionen. Der Firmensitz befindet sich in San Francisco, Kalifornien, und der OpenTable-Service ist in den USA sowie in Australien, Kanada, Deutschland, Irland, Japan, Mexiko und Großbritannien verfügbar.

Links

Andere Presseberichte