Glatz AG: Zwei Neuheiten für die Outdoor-Gastronomie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Glatz AG: Zwei Neuheiten für die Outdoor-Gastronomie

01.03.2010 | Glatz AG

Die Ansprüche der Gastronomie an Innen- und Aussenbereiche sind nur vermeintlich verschieden. Beiderorts braucht es ein stimmiges Ambiente, um Gäste zu begeistern

Fortero C 10C
Fortero C 10C
Fortino B10C
Fortino B10C
Fortero 10C
Fortero 10C

Draussen aber stehen nur beschränkt Gestaltungsmittel zur Verfügung. Das Schweizer Familienunternehmen Glatz erweitert nun die Möglichkeiten - mit zwei Sonnenschirmen, die speziell für die Gastronomie entwickelt wurden: Fortino und Fortero.

Es gab eine Zeit, da waren Sonnenschirme nichts anderes als ein Dach unter dem freien Himmel. Solange der Stoff etwas Schatten hergab, waren Gäste in der Outdoor-Gastronomie glücklich. "Diese Zeiten aber sind längst vorbei", erklärt Markus Glatz, Geschäftsführer des Frauenfelder Familienunternehmens. Heute würden Erlebniswelten gefordert, die ein mediterranes Flair verbreiten.

Sonnenschirme erhalten damit als Gestaltungselement eine noch grössere Bedeutung. Auf Design alleine aber will sich der Schweizer Sonnenschirmhersteller Glatz nicht beschränken. Mit Fortino und Fortero sind jetzt zwei Neuheiten erhältlich, die gezielt auf die Bedürfnisse der Gastronomie zugeschnitten wurden. So überzeugen beide nicht nur visuell, auch funktionell erleichtern sie dem Servicepersonal die Arbeit.

Sonnenschirme Fortino und Fortero, die Verwandlungskünstler

Die Bezeichnung der beiden neuen Glatz Sonnenschirme verdeutlicht ihren Charakter: Stark, robust und widerstandsfähig sind Fortino und Fortero. Dabei überzeugen sie zugleich durch ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis.

In Design und Konstruktion identisch, unterscheiden sich die beiden Neuheiten lediglich durch ihre Grösse. Mit einem Schirmdach zwischen 300 und 400 Zentimetern Durchmessern ist Fortero der grössere der beiden. Der etwas kleinere Fortino macht die Vorteile dieses Gastro-Sonnenschirms aber auch für Restaurationsbetriebe mit engeren Platzverhälntissen verfügbar.

Ob kleiner oder grösser, quadratisch oder rund, Fortero und Fortino lassen sich durch ihre Konstruktion flexibel und bequem in Position bringen. Das Bedienungskonzept beruht auf dem gegenläufigen Öffnungsprinzip. Dadurch schliessen beide Glatz Neuheiten problemlos über Tischen und Stühlen, ohne Gäste und Stimmung zu beeinträchtigen.

Damit der Bedienungskomfort auch über Jahre gewährleistet ist, verwendet Glatz nur Materialien, die auch starken Belastungen gewachsen sind. "Beide Modelle wurden auf hohe Widerstandskraft gegen Wind und Abnützung getrimmt", erklärt Markus Glatz und fährt fort: "Schliesslich ist ein guter Sonnenschirm auch immer ein Wetterschutz".

Zwei gegen die Sonne - mit UPF Faktor 50+

Die Sonnendächer von Fortino und Fortero filtern gefährliche UV-Strahlen und bieten Sonnenschutz nach Australian Standard. Für beide Schirme steht eine Textilkollektion zur Auswahl, die von traditionellen bis modernen Mustern und Farben keine Wünsche offen lässt. So tragen beide zu einer entspannten Atmosphäre in der Outdoor-Gastronomie bei.

Das Design von Fortero und Fortino überzeugt durch eine schlichte, moderne Ausstrahlung. Es passt sich problemlos in verschiedene Szenarien wie Gartenrestaurants, Bistros oder Lounge an. Auch das macht die beiden Neuheiten von Glatz zu den idealen Beschattungslösungen der modernen Outdoor-Gastronomie.

Glatz Sonnenschirme Preisliste auf Anfrage

Glatz AG
Neuhofstrasse 12
8500 Frauenfeld CH
Telefon: 00 41 / 52 / 723 66 00

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert