In der Gastronomie nicht wegzudenken: Die Currywurst
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

In der Gastronomie nicht wegzudenken: Die Currywurst

26.06.2010 | Hotelier.de
Was ist drin, wie fing es an und wo muss man hin, wenn man alles über die Currywurst wissen will - das Hotelier.de Lexikon gibt Tipps
Die Deutschen verzehren pro Jahr circa 1 Milliarde Currywürste. Damit schafft es die Currywurst unter den Top 10 Fast Food auf Platz 4 der Beliebtheitsskala in Deutschland.

Sie ist also noch in aller Munde sowie die Frage nach den Erfindern der Currywurst - unter ‚Verdacht' steht  nach über 60 Jahren Currymania eine gewisse Herta Heuwer aus Berlin, die im Jahr 1949 auf den Idee kam, über die Wurst eine Soße aus Tomatenmark, Currypulver und Worchestershiresauce zu geben.

Tatsächliche Initiatoren sollen aber amerikanische Besatzungssoldaten gewesen sein, die für reißenden Absatz sorgten. Eine Dame aus Hamburg macht ihr diesen Titel streitig: Lena Brücker vom Großneumarkt soll angeblich schon 1947 rot gesehen haben.

Inzwischen wird die Wurst mit einer hochgradig verfeinerten Sauce auch im Restaurant Sansibar auf Sylt gereicht. Das Geheimnis einer guten Currywurst liegt  wohl in einer besonders guten Sauce: Sie muss mit dem gewissen Mix aus Orangensaft, pürierten Tomaten, verflüssigten Zwiebeln und einer abgestimmten Gewürzmischung an die Wurst.

Wer sich sachkundig machen will: Im August 2009 hat das Currywurstmuseum in Berlin eröffnet: Fahren sie doch mal hin, dort gibt es rund um den Prenzlauer Berg die angeblich schärfste Currywurst Deutschlands. ->www.currywurstmuseum.de

Gern verlinken wir Ihre Firma hier, rufen Sie uns an!


Kontakt:
HSI Hotel Suppliers Index Ltd.
Friedrichstr. 5
21614 Buxtehude

Tel: 04161 969700
Fax: 04161 8650744
wa@hotelier.de">wa@hotelier.de

Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert