free-flow im Gastronomiegewerbe
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

free-flow im Gastronomiegewerbe

03.08.2010 | Hotelier.de

Für die free-flow Gestaltung der Essensausgabe in der Gastronomie entscheiden sich immer mehr Entscheider der Branche. Hotelier.de beschreibt die Technik

Hotelier.de Logo
Hotelier.de Logo

Der Begriff free flow ist englischen Ursprungs und bedeutet wörtlich freier Fluss, im übersetzten Sinne freie Wahl. Bei diesem Verfahren kann der Gast sich bei der Speisenausgabe in der Gemeinschaftsverpflegung, im Restaurants oder der Systemgastronomie im Ausgabebereich des Essens frei bewegen und in aller Ruhe auswählen. Das free flow Verfahren präsentiert in der Gastronomie das Prinzip der Selbstbedienung. Im modernen Gastronomiegewerbe laden z.B. Salatbars und Theken für den süßen Nachtisch übersichtlich gestaltet zur komfortablen Bedienung ein.

Free flow gibt es in:

Siehe hierzu den Lexikon Eintrag
Free-flow Restaurant

Der ursprüngliche Content ist aufrufbar über:
https://www.hotelier.de/lexikon/free-flow


Kontakt:
HSI Hotel Suppliers Index Ltd.
Friedrichstr. 5
21614 Buxtehude

Tel: 04161 969700
Fax: 04161 8650744
wa@hotelier.de

Sie möchten hier werben? Sehen Sie sich unsere Leistungen unter
https://www.hotelier.de/leistungen/branchenindex