Aktuelle DEHOGA-Umfrage: Weihnachtsgeschäft in der Gastronomie gut gestartet
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Aktuelle DEHOGA-Umfrage: Weihnachtsgeschäft in der Gastronomie gut gestartet

08.12.2010 | DEHOGA Bundesverband
(Berlin, 7. Dezember 2010) Aufkeimender Optimismus in der Gastronomie: Zum Jahresende zieht das Geschäft mit Weihnachtsfeiern wieder merklich an
Für 41,2 Prozent der Gastronomen in Deutschland läuft das bisherige Weihnachtsgeschäft besser als im Vorjahr. 45,1 Prozent berichten von einer gleichbleibenden Buchungslage. Das ergab eine aktuelle bundesweite Umfrage des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA Bundesverband).

"Die Advents- und Weihnachtszeit gehört für viele Gastronomen zur wichtigsten Zeit des Jahres", erklärt Ernst Fischer, Präsident des DEHOGA Bundesverbandes. "Insbesondere mit Blick auf das kalte und verregnete Frühjahr sowie den kurzen Sommer und den damit einhergehenden Umsatzverlusten liegen die Hoffnungen der Wirte nun auf den letzten Wochen von 2010."

Fast 60 Prozent der befragten Gastronomen (58,8 Prozent) rechnen damit, dass der Durchschnittsbon je Teilnehmer konstant bleibt. 27,5 Prozent sagen höhere Erträge als im vergangenen Jahr voraus. "Die Firmen zeigen sich allerdings weiterhin sehr preisbewusst", so Fischer. Viele Betriebe berichten von Feiern mit kleineren Gruppen. Menüs und Arrangements werden stark nachgefragt. Gern gebucht würden zudem erlebnisorientierte Angebote wie Dinner-Shows oder Küchenpartys.

Dabei liegt Tradition im Trend. Experimentelle Küche ist weniger gefragt. Die Gäste schätzen regionale Gerichte. An der Spitze der Beliebtheitsskala steht die klassische Gans, gefolgt von Wildgerichten und dem Entenbraten. Allen, die es noch nicht getan haben, rät der DEHOGA-Präsident so schnell wie möglich zu reservieren: "Andernfalls könnte es passieren, dass ein Tisch in dem begehrten Restaurant zum gewünschten Zeitpunkt vielleicht nicht mehr zu haben ist."

Für seine Blitzumfrage zum Weihnachtsgeschäft 2010 hat der DEHOGA Bundesverband in der Woche vom 29. November bis 3. Dezember 2010 1.100 gastronomische Unternehmer befragt.


Ihre Ansprechpartnerin:
Stefanie Heckel
Pressesprecherin
DEHOGA Bundesverband
Am Weidendamm 1A
10117 Berlin

Fon 030/72 62 52-32
Fax 030/72 62 52-42
heckel@dehoga.de">heckel@dehoga.de

Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert