Gemeinsame Presseerklärung: DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband Sachsen und Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (Landesbezirk Ost)
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gemeinsame Presseerklärung: DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband Sachsen und Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (Landesbezirk Ost)

13.04.2011 | DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband Sachsen
Dresden, 11. April 2011 / Entgelttarifvertrag für die Beschäftigten im Hotel- und Gaststättengewerbe in Sachsen abgeschlossen
Für die tarifgebundenen Beschäftigten im sächsischen Hotel- und Gast­stättengewerbe wurde in der 2. Runde der Tarifverhandlungen im März 2011 ein neuer Entgelttarifvertrag abgeschlossen. Der vorherige Tarifvertrag war per 31.12.2010 ausgelaufen.

Mit dem neuen Tarifvertrag erhöhen sich die Entgelte in einer ersten Stufe ab 01.05.2011 um 2,5 % für alle Bewertungsgruppen. In einer zweiten Stufe ab 01.05.2012 erfolgt eine weitere Erhöhung um 2,1 %. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 30.04.2013.

Die Ausbildungsvergütungen für die Ausbildungsberufe im Gastgewerbe wur­den ebenfalls für alle drei Lehrjahre in einem Zwei-Stufenplan erhöht. Damit stellen sich beide Tarifparteien der besonderen Verantwortung für die weitere Herausbildung des Berufsnachwuchses der Branche in Sachsen.

 
Weitere Informationen:
DEHOGA Hotel- und Gaststättenverband Sachsen
Frank Lehmann
Hauptgeschäftsführer
Tel. (03 51) 4 28 98 10

Gewerkschaft Nahrung – Genuss – Gaststätten
Landesbezirk Ost
Petra Schwalbe
Vorsitzende
Tel. (0 30) 39 99 15 – 0

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert