Gaststättenpachtvertrag rechtssicher aufsetzen!
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gaststättenpachtvertrag rechtssicher aufsetzen!

16.12.2016 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Ihr Gaststättenpachtvertrag muss hieb- und stichfest sein, denn das Gastgewerbe bietet ein schwieriges Umfeld: die Umsätze werden von Faktoren beeinflusst wie Gästestruktur, Image, Vorschriften, behördlichen Auflagen und vor allem von bestehenden Verträgen! Gaststättenpachtverträge müssen also bis ins Detail richtig entworfen werden - bereits kleine Vertragsänderungen können sich positiv auf Ihre Finanzen auswirken

Als Restaurantfachmann hat man das Rüstzeug, um sich selbstständig zu machen. Mit Gaststättenpachtverträgen muss man sich aber auskennen - wenn nicht, sollte man vorsichtig sein, Bildquelle HSI Ltd
Als Restaurantfachmann hat man das Rüstzeug, um sich selbstständig zu machen. Mit Gaststättenpachtverträgen muss man sich aber auskennen - wenn nicht, sollte man vorsichtig sein, Bildquelle HSI Ltd

Denn es handelt es sich hier um ein sehr komplexes Thema: Instandhaltung, Betriebszeiten, vorhandene Genehmigungen, Pachtdauer, Pachtgegenstand, Pachtzins, Versicherungen, Abstandskosten und vieles mehr müssen schriftlichen festgehalten werden.

Bevor das Gewerbe angemeldet wird, sollte ein professioneller Businessplan aufgestellt werden. Der alte Eigentümer muss aufgefordert werden, bestehende Verträge und Verpflichtungen (u.a. Finanzamt, Provider, Darlehen etc.) inkl. deren Kündigungen offen zu legen.

Gaststättenpachtvertrag genau prüfen!

Nur die wenigsten Rechte und Pflichten sind gesetzlich geregelt. Verpachten Brauereien Gaststätten, so kommt neben dem eigentlichen Pachtvertrag in der Regel der Bierlieferungs- oder Darlehensvertrag dazu. Dieser ist wie die Miet- oder Pachtverträge genau zu prüfen, am besten unter Zuhilfenahme eines entsprechenden Rechtsanwaltes oder Notars. Legen Sie sich für die to do's einen Checkliste an! Oft kommt es bei kombinierten Verträgen zu Rechtsstreitigkeiten. Wie Sie dies vermeiden und alles Wissenswerte rund um die Pacht von Gaststätten erfahren, zeigt Ihnen nun der Praxisratgeber "Wie Sie einen rechtssicheren Pachtvertrag für die Gastronomiebranche aufsetzen" aus dem Bonner Fachverlag interna.

Der Praxisratgeber erklärt, wie Sie einen Gaststättenpachtvertrag professionell abfassen und damit für geregelte Verhältnisse zwischen Pächter und Verpächter sorgen. Seine zahlreichen Tipps z. B. zur Pachtdauer, zur Verantwortlichkeit der Nebenkosten, zur Wertsicherungsklausel oder zur Bestimmung des Pachtzinses sind praxiserprobt. Ohne auf unverständliches Juristendeutsch zurückzugreifen, liefert der Praxisratgeber genaue Musterformulierungen, mit denen Sie auf der sicheren Seite sind. Er hilft Ihnen, spätere Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden. Zusatzservice für alle Leser: Weitere Vertragsentwürfe im persönlich anpassbarem Word-Dokument sendet Ihnen der Verlag interna gerne per Email zu.

Tipps von Hotelier.de

Zum Buch

  • Wie Sie einen rechtssicheren Pachtvertrag für die Gastronomiebranche aufsetzen

                                                

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert