Champagner von Hugot & Clement: Eine Gourmet-Spezialität
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Champagner von Hugot & Clement: Eine Gourmet-Spezialität

13.07.2011 | Hugot & Clement S.A.R.L.
Hugot & Clement verwöhnt den anspruchsvollen Gaumen in nie bekannter Weise. Eine vollendete Komposition aus Geschmack und Harmonie
Bildquelle: Hugot & Clement S.A.R.L.
Bildquelle: Hugot & Clement S.A.R.L.
Ein edler Champagner dessen Bukett an die weiße Alba Trüffeln aus der Toskana erinnert, verspricht einen einzigartigen und unvergleichbaren Genuss für ganz besondere Momente im Leben.

Hugot & Clement Champagner wird nur in begrenzter Anzahl hergestellt und wird seinen Liebhabern ausschließlich in der gehobenen Gastronomie und in exklusiven Vinotheken
angeboten. Die Anzahl seiner Liebhaber auf der ganzen Welt wächst stetig und somit die Exklusivität dieser Delikatesse.

DIE GESCHICHTE
Im Jahre 200 v.Chr. beschrieb Theophrastos von Eresos, der Lieblingsschüler von Aristoteles, die Trüffel in seiner "Hostoria plantarum" und definierte sie als "wertvollen Tischschmuck". Die Trüffel wurde zu jener Zeit auf dem Athener Speisezettel so hoch geschätzt, dass es bei einem Kochwettbewerb in Athen als Sieger ein Gericht aus Trüffeln gab.

Etwa zur gleichen Zeit und ebenfalls im alten Griechenland schrieb Galenus, der Begründer der systematischen Medizin, über Trüffeln. Er war der Ansicht, dass die Trüffel sehr nahrhaft sei und der Wolllust zuträglich sein könnte. So wurden der Trüffel aphrodisierende Eigenschaften zugeschrieben, die bis in unsere heutige Zeit reichen. Diese medizinische These wurde im alten Rom genutzt. Man weihte die Trüffel der Göttin Venus, der Göttin der Liebe, und die Ärzte verabreichten sie vielen von Impotenz geplagten Patienten.

Im hohen Mittelalter wurde die Trüffel aufgrund des Albtraums der Sünde als sehr gefährlich angesehen und es wurde sogar die Hypothese ihrer dämonischen Natur vorgebracht. Aufgrund dieser Tatsache verschwand sie für sehr lange Zeit fast ganz von allen Tischen.

Bestellen Sie hier Hugot & Clement

In der Abtei Saint-Pierre aux Monts de Châlons war im Jahre 1687 Bruder Jean Oudart Kellermeister. Zusammen mit seinem Ordensbruder Piére Pérignon (besser bekannt als Dom Pérignon), der zur gleichen Zeit Kellermeister in der Abtei Hautville war, stellte er fest, dass der Wein durch Verschnitt verschiedener Traubensorten deutlich an Qualität gewann.

Bruder Jean Oudart war jedoch nicht nur Liebhaber des Weines, sondern auch den kulinarischen Genüssen sehr zugetan. Dennoch durfte er seiner Lieblingsspeise, dem Trüffel, nicht offiziell huldigen, da diese Speise dem Teufel zugeschrieben wurde. Um dennoch seiner Leidenschaft nachzukommen, experimentierte Bruder Jean Oudart und kreierte ein beispielloses Rezept, was ihm ermöglichte, seinen Champagner zusammen mit Trüffel zu genießen. Und das ohne die Gefahr auf dem Scheiterhaufen zu enden.

Mit seinem Ableben im Jahre 1742 verschwand auch die Rezeptur, die den Genuss des Champagners mit der Trüffel verband. In den späten 70iger Jahren tauchte dieses Rezept unter unbekannten Umständen wieder auf und fiel in die Hände von Jean Claude Hugot. Zusammen mit seinem Geschäftspartner Maurice Clement schenken Sie heute dem Champagner das feine Bukett von feinen, weißen Alba Trüffeln.

Tipps


Vertrieb Europa und USA:
List Medien und Beteiligungs GmbH
GF Ralf List
Adalbertsteinweg 259
52066 Aachen

Phone: +49-241-53106360
Fax:       +49-241-53106369
contact@hugot-clement.com">contact@hugot-clement.com

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert