Byodo Naturkost GmbH in Mühldorf startet Pflanzprojekt - 100 Obstbäume zum CO2-Ausgleich
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Byodo Naturkost GmbH in Mühldorf startet Pflanzprojekt - 100 Obstbäume zum CO2-Ausgleich

26.10.2011 | Byodo Naturkost GmbH
Mühldorf am Inn, 24. Oktober 2011 – die Byodo Naturkost GmbH hat am Samstag, den 22. Oktober, den Startschuss für ein langfristig angelegtes Projekt gegeben. Der CO2 Ausstoß, den das Bio-Feinkostunternehmen zwangsläufig erzeugt und trotz aller Anstrengungen nicht gänzlich vermeiden kann, soll durch ein Baumpflanzprojekt ausgeglichen werden. Bei strahlendem Herbstwetter wurde hierfür mit der Pflanzung von rund 100 Obstbäumen in der Kleingartenanlage Mühldorf ein erster Anfang getan. Das 50-köpfige Pflanzteam überzeugte dabei mit bester Laune, viel Einsatzbereitschaft und Tatendrang
Von links: Zweiter Bürgermeister Paul Schwarz, Byodo-Geschäftsführer Michael Mossbacher und der Vorsitzende des Gartenbauvereins Herr Köppel starten das Pflanzprojekt / Bildquelle: Byodo Naturkost
Von links: Zweiter Bürgermeister Paul Schwarz, Byodo-Geschäftsführer Michael Mossbacher und der Vorsitzende des Gartenbauvereins Herr Köppel starten das Pflanzprojekt / Bildquelle: Byodo Naturkost
Ein schonender Umgang mit der Natur gehört für Byodo bereits seit über 25 Jahren zur Firmenphilosophie. „Schon seit der Firmengründung versuchen wir die Natur durch unser Wirtschaften so wenig zu belasten, wie nur irgendwie möglich. Dabei nimmt die Minimierung von CO2 eine entscheidende Bedeutung ein - wir nutzen bevorzugt die Bahn und vermeiden Flüge und überflüssige Fahrten“, so Michael Moßbacher, Geschäftsführer des Naturkostunternehmes.

Das Engagement der Firma für Natur und Umwelt zeigt sich auch bereits in dem baubiologisch erstellten und emissionsarmen Betriebsgebäude, ebenso wie an den Bio-Bienen-Völkern, die sich auf dem Werksgelände finden.

Da Bäume bei der Fotosynthese Kohlenstoffdioxid aus der Luft binden können, schien dieses Projekt als Startschuss für das große Ganze als bestens geeignet. Mit dem Gartenbauverein Mühldorf wurde schnell ein geeigneter Partner gefunden, der die Fläche für die Bäume in seiner Kleingartenanlage begeistert zur Verfügung stellt. Zudem wurde die Anlage ökologisch konzipiert und man verzichtet dort komplett auf Spritzmittel und chemische Dünger.

Unter der Schirmherrschaft des Landrats Georg Huber wurden dort nun - mit tatkräftiger Unterstützung von engagierten Byodo Mitarbeitern, Mitgliedern und Kindergruppen des Gartenbauvereins und des Bund Naturschutzes Mühldorf - rund 100 Obstbäume gepflanzt. Auch Mühldorfs zweiter Bürgermeister Paul Schwarz langte kräftig mit an.

Für die gute Stimmung und zur Auffüllung der Energiereserven war am Pflanztag mit einem warmen Eintopf, Kuchen, Apfelmost und natürlich Punsch für die Kinder, gesorgt. Die fleißigen Helfer packten alle tatkräftig mit an, sodass die Pflanzarbeiten bereits nach 2 Stunden geschafft waren. „Es wurden ausschließlich alte Sorten gepflanzt – wie Altländer Pfannkuchenapfel oder Williams Christ Birnen – um deren Pflege wir uns zukünftig mit großer Begeisterung kümmern werden“, freut sich Herr Köppel, der Vorstandsvorsitzende des Gartenbauvereins Mühldorf.

Die Byodo Naturkost GmbH wurde im Jahr 1985 gegründet und ist bis heute ein inhabergeführtes Unternehmen, das ausschließlich Bio-Lebensmittel führt. Kernstück der Firmenphilosophie ist „der gemeinsame Weg“, wie der Firmenname frei aus dem Japanischen übersetzt auch bedeutet.

Die Firma beliefert exklusiv den Naturkost-Fachhandel mit der Bio- Feinkostmarke Byodo sowie Betriebe der Gemeinschaftsverpflegung mit der Marke Byodo CateringLine. Aktuell beschäftigt das Unternehmen, mit Standort Mühldorf / Inn, 38 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2010 einen Umsatz von ca. 11 Mio. €.



Weitere Informationen:
Byodo Naturkost GmbH
Leisederstrasse 2
D - 84453 Mühldorf

Tel.: +49 (0) 8631/ 3629-0
Fax.: +49 (0) 8631/ 3629-50
Email: info@byodo.de">info@byodo.de

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert