Schlossgastronomie im Schloss Balthasar vom Europa-Park in Rust bei Freiburg setzt auf Plasmatechnik
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Schlossgastronomie im Schloss Balthasar vom Europa-Park in Rust bei Freiburg setzt auf Plasmatechnik

23.01.2013 | Text Konzept PR

Am Fuße des Schwarzwalds im baden-württembergischen Rust liegt der Europa-Park. Mitten in Deutschlands größtem Freizeitpark befindet sich - umgeben von einer weitläufigen Parkanlage - das mittelalterliche Schloss Balthasar mit seiner beliebten "Schlossgastronomie"

Historisches Ambiente: Im Schloss Balthasar werden badisch-elsässische Spezialitäten serviert. Bildquelle: Europa-Park
Historisches Ambiente: Im Schloss Balthasar werden badisch-elsässische Spezialitäten serviert. Bildquelle: Europa-Park
Die Plasmatechnik-Anlage von BÄRO sorgt im Schlossrestaurant des Europa-Park in Rust für eine nahezu geruchs- und fettfreie Abluft. Bildquelle: Europa-Park
Die Plasmatechnik-Anlage von BÄRO sorgt im Schlossrestaurant des Europa-Park in Rust für eine nahezu geruchs- und fettfreie Abluft. Bildquelle: Europa-Park

Tagsüber bietet der Europa-Park den Besuchern frisch zubereitete badisch-elsässische Spezialitäten, abends finden in mittelalterlichem Ambiente private Feiern, Firmenfeste und zu ausgewählten Terminen das "Alemannische Rittermahl" statt. Für eine geruchs- und fettfreie Abluft in der Küche des historisch-rustikal eingerichteten Restaurants sorgt seit einiger Zeit eine maßgeschneiderte Plasmatechnik-Anlage von BÄRO.

Modernisierung der Küche und neues Abluftkonzept
1442 erbaut, wurde das Schloss Balthasar 1977 von der Familie Mack gekauft und nach einer umfassenden Renovierung schließlich 1980 in den Europa-Park integriert. 2012 stand eine komplette Küchen-Modernisierung des Schlossrestaurants an. Bei der Planung der neuen Küchentechnik stand auch das Thema Lüftungs- und Abluftkonzept auf dem Plan.

Alexander Graß, verantwortlicher Planer in der Bauabteilung des Europa-Park, erklärt: "In der Gastronomie wird für die Gäste jeden Tag sehr lange und viel gekocht und gebraten. Da sich im Obergeschoss des Schlosses Konferenz- und Wohnräume befinden und auch die Nachbarsiedlung nur circa 100 Meter entfernt liegt, wollten wir eine Geruchsbelästigung der Bewohner bzw. Anwohner, aber auch der Parkbesucher unbedingt vermeiden." Auf der Suche nach einer geeigneten Abluft-Lösung stießen die Verantwortlichen auf die Plasmatechnik von BÄRO - und nahmen Kontakt zum Leichlinger Unternehmen auf.

Plasmatechnik arbeitet energieeffizient und umweltfreundlich
Gemeinsam mit dem Lüftungsbetrieb Karl Schies GmbH (Vogtsburg) erstellten die Lufthygiene-Experten von BÄRO ein genau auf die Schlossküche abgestimmtes Abluftkonzept. Über den neuen Kochstellen wurde eine Haube montiert, welche die beim Kochen, Braten und Frittieren anfallende Abluft ansaugt und durch einen Abluftkanal in die Plasmaanlage befördert. Diese wurde ebenerdig in einem in Leichtbauweise erstellten Anbau direkt neben dem Gebäude installiert.

Die Abluftreinigung im Plasma-Modul vollzieht sich wie folgt: Zunächst strömt die Abluft in das System, wo sie durch einen Vorfilter von Fett, Feststoffen, Aerosolen und Kleinstpartikeln befreit wird. Dabei kommt ein spezieller Filter zum Einsatz, der sich einfach entnehmen und reinigen lässt. In Stufe zwei, der Plasma-Stufe, werden die in der zuvor gefilterten Abluft enthaltenen Geruchsstoffe durch einen Oxidations- und Zersetzungsprozess zerstört. Danach passiert die Abluft einen Aktivkohlefilter, der - als Reaktionsplattform - noch nicht oxidierte Verbindungen zurückhält und zur Zersetzung bringt.

Die gesäuberte Luft verlässt den Abluftkanal schließlich durch einen Wandauslass - nahezu geruchs- und fettfrei direkt in die Umgebung. Das speziell für die Anforderungen der Schlossgastronomie ausgelegte Plasma-Modul erreicht eine Luftreinigungs-Leistung von 10.000 m³ pro Stunde. Inklusive Lüftung verbraucht das System nur ca. 5 kW/h und arbeitet somit nicht nur sauber, sondern auch höchst energieeffizient.

Zuverlässiger Betrieb ohne Geruchsreklamationen
Seit acht Monaten arbeitet die Plasmaanlage nun im Dauerbetrieb - und Alexander Graß zeigt sich sehr zufrieden: "Wir haben bisher keinerlei Beschwerden in Bezug auf Brat- und Kochgerüche oder Dünste bekommen. Die Abluft ist nahezu geruchsfrei und kann problemlos in die Umgebung geblasen werden. Das System ist auf jeden Fall zu empfehlen."

Über BÄRO Lufthygiene im Lexikon lesen

Weitere Informationen:
BÄRO GmbH & Co. KG
Lufthygiene
Wolfstall 54-56
42799 Leichlingen

info@baero.com?subject=Anfrage%20%C3%BCber%20Hotelier.de">info@baero.com

Tags: balthazar würzburg, schlossrestaurants, europaark rust, europaprak rust, europer park rust, europapartk rust, europ park rust, europapapark rust, holiday park rust schloss balthasar rust

Links

Andere Presseberichte