Lava Vakuumiergerät V.350® Premium - Die neue Kompaktklasse
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Lava Vakuumiergerät V.350® Premium - Die neue Kompaktklasse

09.04.2013 | Lava Vakuumverpackung
Mit Lava Vakuumiergeräten ist eines gewiss: Lebensmittelkonservierung auf höchstem Niveau, in kompakter Bauform und das auch noch zum bezahlbaren Preis. Lava Vakuumverpackung, der bekannte Hersteller aus Oberschwaben (Baden-Württemberg) stellt das Vakuumiergerät V.350® Premium im Edelstahlgehäuse vor, welches Maßstäbe im Kompaktbereich der Vakuummaschinen setzt
Lava Vakuumiergerät V.350 / Bildquelle: Landig + Lava GmbH & Co. KG
Lava Vakuumiergerät V.350 / Bildquelle: Landig + Lava GmbH & Co. KG
Der Platzbedarf entscheidet im Gastrobereich oft, ob ein Gerät in der Küche angeschafft wird, gerade hier punktet das Lava auf ganzer Linie: Mit den Abmessungen 47 x 28 x 11 cm (BxTxH) ist das Profigerät besonders handlich und sorgt dank 3-facher Verschweißung für stets perfekte Schweißnähte.

Das Gerät vakuumiert Folienbeutel mit bis zu 360 mm Breite bei individueller Länge, denn anders als beim Kammervakuumierer, wo der Beutel in der Kammer liegt ist der Anwender beim Lava flexibel und selbst ein 1 m langer Beutel vakuumiert das Gerät innerhalb weniger Sekunden. Neben Strukturbeutel können auch normale Siegelrand-Vakuumbeutel ab 120mµ zum Vakuumieren eingesetzt werden.

Auf Schnickschnack haben die Entwickler beim V.350® Premium gänzlich verzichtet, hochwertiges Edelstahl und Aluminium, klare Linien, stabile Druckschalter, Manometer-Druckanzeige und ein einfach zu reinigender Ansaugbereich setzen Maßstäbe.

Im Gastronomiebereich überzeugt das V.350® Premium durch einen überdimensioniert großen Schweißtrafo, damit ist die Überhitzung selbst bei stundenlangem Arbeiten nahezu ausgeschlossen. Das robuste Edelstahlgehäuse sorgt mit rund 11 kg gegenüber den kleineren Lava-Modellen zwar für etwas mehr Gewicht, das Gerät erlangt dadurch aber auch eine maximale Griffigkeit und eine noch einfachere Bedienung beim täglichen Arbeiten.

Selbst Vakuum-Neueinsteiger kommen mit dem kompakten Lava sofort zurecht: Gerät an Steckdose (230 V) anschließen, Vakuumbeutel befüllen, Beutelöffnung in das Gerät einlegen, Geräteklappe schließen und das Gerät starten. Für eine einfachere Bedienbarkeit sorgt zudem das serienmäßige durch Magnete unterstützte LCS-System (Lava-Close-System), damit erzeugt das Gerät gänzlich ohne aufwändiges Andrücken der Geräteklappe das Vakuum.

Die kugelgelagerte Hochleistungs-Kolbenpumpe (ohne Öl und damit wartungsfrei) entzieht dank starker Pumpenleistung innerhalb weniger Sekunden einem mit Roastbeef gefüllten Vakuumbeutel die Luft. Sobald der maximale Unterdruck von -0,94 bar (einfache Haushaltsgeräte schaffen nicht einmal -0,8 bar) erreicht wird, leitet die Steuerung automatisch den Schweißvorgang ein.

Die Stärke des Vakuums lässt sich beim V.350® Premium selbstverständlich regulieren, um auch empfindliche Produkte sanft vakuumieren zu können. Beim Schweißen erkennt man sofort den hohen Qualitätsanspruch der Entwickler dieses Modells, denn die Versiegelung erfolgt mit einer 3-fachen Schweißnaht, was für eine erheblich höhere Verschluss-Sicherheit sorgt, denn Luftzieher oder gar Gefrierbrand ist beim Vakuumieren gänzlich unerwünscht.

Das als Frischfleisch vakuumierte Roastbeef kann nun im Kühlschrank (bei 0 bis +5°C) noch für bis zu vier Wochen reifen (Nassreifung), was die Fleischqualität noch einmal verbessert. Ihre Gäste werden von der Fleischqualität begeistert sein. Wer das vakuumierte Fleisch direkt Einfrieren möchte, kann dies selbstverständlich auch tun und das für bis zu 3 Jahre, bei voller Erhaltung der Qualität und des Geschmacks sowie frei von Gefrierbrand.

Wer dem Restaurantchef, Vorgesetzten oder auch der besseren Hälfte den Kauf dieses neuen Lava noch schmackhaft machen möchte, der kann die folgenden überzeugenden Argumente anführen: Das Geldeinsparpotential mit einem Vakuumiergerät ist enorm, denn es landen wesentlich weniger Lebensmittel im Abfall.

Neben Beutel und Rollen vakuumiert das Gerät auch Behälter, Dosen, Schüsseln und Töpfe, so können Reste wie Salate, Gemüse, Fleisch und vieles mehr noch tagelang im Kühlschrank unter Vakuum frisch gehalten werden. Im Vakuumbehälter kann beispielsweise auch Fleisch oder Fische innerhalb weniger Minuten professionell mariniert werden, was ohne Vakuum oft Tage in Anspruch nimmt. Frische Erdbeeren oder Himbeeren verderben ohne Vakuum selbst gekühlt in weniger als 3 Tagen.

Wer jedoch Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren usw. im Behälter vakuumiert, kann diese bis zu 8 Tage frischhalten. Auch Twist-Off-Gläser, Einmachgläser und Weck-Gläser können mit dem V.350® Premium und dem passenden Zubehör unter Vakuum verschlossen werden, damit eröffnet die Vakuumverpackung einer modernen Restaurantküche völlig neue Möglichkeiten der Lebensmittelkonservierung.

Sie haben Interesse und möchten mehr über das neue V.350 Premium (Verkaufspreis € 699.- Euro – inklusive MwSt.) erfahren, dann wenden Sie sich am besten direkt an Lava Vakuumverpackung und Sie erhalten sogar noch ein attraktives Gratis-Set an Vakuumbeutel oder Folienrollen im Wert von rund 60 Euro dazu.

Online können Sie sich hier alle Infos holen: http://www.la-va.com/vakuumiergeraet-v350.htm

Tags: Vakuummaschinen gebraucht,  Vakuumverpackungen, Lava, Vakuumbeutel, La-va, Vakuumiertes, Vakuumverpackungsmaschinen, Lava vakuumiergerät v300, Lava Vakuumiergerät v 100, Vakuumiergerät lava v300, Lava vakuumiergeräte test, Sous-Vide, Sousvide, Sous Vide, Manfred Landig,  gebrauchte Plastikschweißgeräte, Plastikschweissgeräte, Lava Vakuumiergerät gebraucht, günstig kaufen,

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert