Okuras "Sommelier des Jahres" pflegt auch deutsche Weine
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Okuras "Sommelier des Jahres" pflegt auch deutsche Weine

21.11.2013 | smart+active
In Amsterdam hat Noël Vanwittenbergh zwei Gewächse des "Winzer des Jahres", Philipp Wittmann, auf der Karte
Noël Vanwittenbergh im
Noël Vanwittenbergh im "Ciel Bleu" vom Gault Millau zum "Sommelier des Jahres" gekürt; Bildquelle smart+active
Zwei Auszeichnungen - ein Geschmack: In den Niederlanden wurde jetzt Noël Vanwittenbergh im "Ciel Bleu", dem Spitzenrestaurant des Hotels Okura Amsterdam, vom kulinarischen Führer Gault Millau als "Sommelier des Jahres" gekürt. In Deutschland zeichnete Gault Millau etwa zeitgleich Philipp Wittmann vom gleichnamigen Weingut in Westhofen bei Worms (Rheinhessen) als "Winzer des Jahres" aus.

Faktencheck: Hat der Meister-Sommelier im Nachbarland auch Weine des Meister-Winzers auf der Karte? Er hat. Zwei seiner zehn deutschen Weißweine tragen den Namen Wittmann: der Westhofener Sylvaner Trocken von 2009 und der Westhofener Aulerde G.G. von 2007.

Für Vanwittenbergh, dem persönlich als Weinkenner schon zahlreiche Ehrungen zuteil wurden, war Rheinhessen, das im eigenen Land bisweilen unter Wert gehandelte Anbaugebiet in Rheinland-Pfalz, stets ein beobachtenswertes Terrain. So findet sich mit der Scheurebe Trocken (2010) vom Weingut Seehof, ebenfalls in Westhofen, ein weiterer Rheinhesse auf der Amsterdamer Karte - das sind mehr als aus jedem anderen deutschen Anbaugebiet. Und selbst auf der Rotweinkarte, die nur vier deutsche Weine umfasst, ist mit dem Frühburgunder "Mulle" (2007) vom Weingut Karl May in Osthofen ein Gewächs aus dem sonnenreichen Landstrich präsent. Kurzum: der flämische Vinologe und Gault Millau Sommelier des Jahres könnte im Okura Amsterdam schon zu einer kleinen rein rheinhessischen Weinprobe einladen.

 Das 5-Sterne Hotel Okura Amsterdam blickt aber auch aus einem weiteren Grund freudig auf die Bestenliste des niederländischen Gault Millau:

In der Ausgabe 2014 sind erstmals alle vier Restaurants des Hotels aufgeführt: Das Ciel Bleu mit 18 von 20 Punkten, das japanische Restaurant Yamazato erhielt 16 Punkte, das erstmals aufgenommene Teppanyaki-Restaurant Sazanka startet gleich mit 14 Punkten, und auch das Serre Restaurant, eine Brasserie, kam mit 12 Punkten in die oberen Ränge. Das Okura Amsterdam ist Mitglied von The Leading Hotels of the World.

Buchungsanfragen und weitere Informationen zum Hotel Okura Amsterdam:

Über das Hotel Okura Amsterdam
Das 5-Sterne-Hotel Okura Amsterdam befindet sich am südlichen Rand des Stadtzentrums, am Amstelkanal, in der Nähe vieler kultureller Sehenswürdigkeiten und des RAI Messenzentrums. Es bietet 300 luxuriösen Zimmern und die größte Suite der BENELUX-Länder. Sie erstreckt sich mit 485 m2 über zwei Etagen. Als eines der wenigen Stadthotels kann das Hotel Okura darüber hinaus mit seinem Nagomi Health Center punkten: 18m x 6m großes Jetstream Schwimmbad, Sauna, Türkisches Bad, Jacuzzi und Fitnessbereich mit TechnoGym Trainingsgeräten. Anfang des Jahres 2013 wurde ergänzend das Nagomi Spa eröffnet. Es hält ein vielfältiges Massage- und Beautyangebote bereit.

Das kulinarische Angebot des Okura umfasst 4 Restaurants, die von den Kritikern des Gault Millau auf die Bestenliste gesetzt wurden:  Das Ciel Bleu mit 18 von 20 Punkten, das japanische Restaurant Yamazato erhielt 16 Punkte, das erstmals in den Führer 2014 aufgenommene Teppanyaki-Restaurant Sazanka startet gleich mit 14 Punkten, und auch das Serre Restaurant, eine zur Kanalseite offene Brasserie, kam mit 12 Punkten in die oberen Ränge. Ergänzt wird das Angebot mit der 23rd Bar im 23. Stock des Gebäudes und dem "Taste of Okura Culinary Center". Dort geben Okura Köche und Sommeliers Workshops, die individuell und online gebucht werden können. Die Gäste lernen nicht nur die Gerichte zuzubereiten, sondern ebenso welcher Wein oder Sake die lukullischen Kreationen am besten ergänzen. Das Hotel Okura Amsterdam ist Mitglied von The Leading Hotels of the World.

Links

Andere Presseberichte