Tischgedecke - die Visitenkarte der Gastronomie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Tischgedecke - die Visitenkarte der Gastronomie

30.07.2014 | faktor3.de
Mannheim, 29. Juli 2014 – Wie wichtig ist das Tischgedeck für Gäste eigentlich? Sind Blumen ein Muss? Sind bunte Servietten beliebter als weiße? Um hier für mehr Klarheit zu sorgen, führte Tork gemeinsam mit Panelwizard eine Umfrage durch...
Tork Analyse Diagramm Tischgedeck; Bildquellen faktor3.de
Tork Analyse Diagramm Tischgedeck; Bildquellen faktor3.de
Tischgedeck von Tork
Tischgedeck von Tork
Das Ergebnis: Für über 85 Prozent der Gäste ist ein gut gedeckter Tisch die Visitenkarte eines Betriebs. Und es herrscht Einigkeit darüber, was der Gast auf dem Tisch erwartet und worüber er sich ärgert. Ein absolutes Muss sind Servietten, die für 93 Prozent der Befragten auf keinen Fall fehlen dürfen.

Hier kommt es laut Umfrage besonders auf die Sauberkeit, Qualität und das Design der Servietten an. Weitere Ergebnisse zeigen Trends und Perspektiven für eine attraktive, werbewirksame und zielgruppengerechte Tischgestaltung auf.

Wer bei seinen Gästen von Anfang an einen guten Eindruck machen möchte, sollte die Tischgedecke im Auge behalten. Sie sind für 85 Prozent der Gäste eine Visitenkarte des Hauses und sagen für 82 Prozent etwas über die Professionalität des Betriebes aus.

Was aber gehört auf den Tisch?
  • An erster Stelle stehen laut Umfrage die Servietten (93 Prozent)
  • gefolgt von der Tischdecke (88 Prozent)
  • Salz und Pfeffer (79 Prozent)
  • Blumen (77 Prozent)
  • und Kerzen (71 Prozent)

Damit wären für die Mehrheit der Befragten die wichtigsten Kriterien für ein gelungenes Tischgedeck erfüllt. Wer darüber hinaus bei den Gästen punkten möchte, sollte mit
  • Tischsets (38 Prozent)
  • Bierdeckeln (35 Prozent)
  • Tischläufern (24 Prozent)
  • und Besteckhüllen (23 Prozent)

für ein perfektes Ambiente sorgen. Besonders wichtig: Alles am Tisch muss picobello sein. Eine schmutzige Tischdecke verärgert 61 Prozent der Gäste, unsaubere Servietten sind für 17 Prozent ein schwerer Fauxpas.

Die perfekte Serviette – aus Papier, sauber, saugfähig und mit saisonalem Design

Wie muss die perfekte Serviette sein? Klarer Sieger bei der Frage nach dem bevorzugten Material ist die Serviette aus Papier. 30 Prozent bevorzugen Servietten aus weichem Papier, die sich wie Leinen anfühlen. Echte Leinenservietten wünschen sich dagegen nur knapp 13 Prozent. Sie liegen damit sogar hinter normalen Papierservietten, die 17 Prozent als Favorit nannten.

Bei den gewünschten Materialeigenschaften legen die Gäste besonderen Wert auf die Saugfähigkeit (56 Prozent) und die Weichheit (44 Prozent) der Servietten. Aber sie müssen keineswegs weiß sein, ganz im Gegenteil. 10 Prozent wünschen sich Servietten mit trendigen Farben oder besonderer Gestaltung – den Serviettenklassiker in Weiß nannten 7 Prozent.

Fastfood-Kette, Kantine, Restaurant mit Bedienung – welche Ansprüche gelten wo?

Egal, wo der Gast speist – hier sind sich alle einig: Das Tischgedeck muss immer sauber, einfach zu nutzen und von guter Qualität sein. Deutliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Restaurant-Typen zeigen sich im Hinblick auf das Design.

Hier sind die Gäste von Restaurants mit Bedienung deutlich anspruchsvoller. 82 Prozent legen Wert darauf, dass Farbe und Design der Tischdekoration gut aussehen und 68 Prozent wünschen sich eine saisonale Variation – zum Beispiel zu Ostern oder zu Weihnachten.  

Werbebotschaften am Tisch – überflüssig oder wirkungsvoll?

Viele Gastronomieunternehmer nutzten ihr Tischgedeck für Werbe- und Verkaufsaktionen – zum Beispiel mit bedruckten Servietten oder Bierdeckeln. Das lohnt sich: Laut Umfrage reagiert jeder zehnte Gast (11 Prozent) direkt auf die Werbebotschaft am Tisch, etwa durch Bestellen eines beworbenen Angebots oder den Besuch einer Webseite.

Wirkungsvollster Werbeträger ist dabei der Bierdeckel, den jeder Zweite wahrnimmt (55 Prozent). Jedem Vierten (27 Prozent) fällt die Werbung auf Serviettenspendern auf. Tischsets sorgen bei 24 Prozent der Gäste für Aufmerksamkeit, Bestecktaschen liegen bei 16 Prozent.

Über Tork® und Svenska Cellulosa Aktiebolaget SCA

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert