Welche Pfanne für Steaks?
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Welche Pfanne für Steaks?

16.10.2015 | Koop. Ingo Hahnen/Hotelier.de

Steaks richtig braten - welche Pfanne ist am besten? Chefkoch Ingo Hahnen gibt die wichtigsten Tipps rund das Thema 'Richtiges Braten von Steaks'

Bild: Ingo Hahnen bei der Arbeit, Quelle Ingo Hahnen
Bild: Ingo Hahnen bei der Arbeit, Quelle Ingo Hahnen

Pfanne, welche...grübel, grübel...

Ingo Hahnen, Küchenchef, verrät es uns:

Die Pfanne für Steaks:

  • Pfannen mit dickem Boden sind am besten geeignet. Gußeiserne Pfannen, aus Kupfer oder Pfannen mit Sandwichboden
  • Eine vernünftige Pfanne kostet um die 40 - 50 €
  • Formel 1 Mechaniker kaufen ihr Werkzeug auch nicht im Baumarkt!

Das Bratgut:

  • Gut abgehangen muss das Bratgut sein
  • Die Fettmasserung ist wichtig
  • Besser beim Metzger kaufen als im Supermarkt

Welches Öl oder Fett verwendet man?

Schmalz, Sonnenblumenöl oder Rapsöl sind am besten geeignet, da sie nicht so schnell überhitzen (Stichwort Rauchpunkt).

Nachdem die Frage geklärt ist, welche Pfanne für Steaks zu benutzen ist, nun die Zubereitung

Steaks, Huftsteaks oder Rumpsteaks von 180 - 200 Gramm kurz  - je 2 Minuten von beiden Seiten - in heißem Fett anbraten dann auf ein Gitter legen und im vorgeheizten Ofen bei ca. 145 - 150 °C fertig garen. Dauer: ca. 8 -10 Minuten. Ab 200 gramm : 15 - 18 Minuten.

Das Bratgut zieht so ganz langsam, sozusagen stressfrei, zum gewünschtem Garpunkt - ähnlich wie beim Grillen. Hierbei st das Fleisch auch nur indirekter Hitze ausgesetzt. So bleibt es zart und saftig.

Das Steak und seine Garstufen

  • 1. Blue Rare: Leicht angebraten und innen zu 100% rot
  • 2. Rare: Angebraten und innen noch zu 75% rot
  • 3. Medium Rare: Angebraten mit einem Kern, der zu 50% rot ist
  • 4. Medium: Angebraten mit einem roas Kern, der noch 25% rot ist
  • 5. Medium well: fast durchgebraten mit einem leichten rosa Schimmer
  • 6. Well done: 100% durchgebraten

Schreiben Sie hier bequem Lieferanten an, um dann Preise von

vergleichen zu können.

http://www.ingohahnen.de/

Tags: Pfanne, welche, welche Pfanne zum braten, garen

Links

Andere Presseberichte