Leckeres Tomahawk Steak Rezept vom Restaurant Rivage im Seehotel Niedernberg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Leckeres Tomahawk Steak Rezept vom Restaurant Rivage im Seehotel Niedernberg

14.12.2015 | max-pr.eu

Restaurant Rivage im Seehotel Niedernberg: das exklusiv geschnittene Tomahawk-Steak steht für Top-Fleischqualität

Das läuft einem das Wasser im Mund zusammen: das Tomahawk Steak im Restaurant Rivage, alle Fotos Markus Püttmann
Das läuft einem das Wasser im Mund zusammen: das Tomahawk Steak im Restaurant Rivage, alle Fotos Markus Püttmann

Niedernberg, Dezember 2015. Regional, Bio, Dry Aged — im Restaurant Rivage im „Dorf am See” - Seehotel Niedernberg kommt grundsätzlich nur Fleisch von bester Qualität auf den Teller. Das gilt auch für das neue Tomahawk-Steak, das Küchenchef Joachim Elflein von einem Metzger im Spessart bezieht: „Das Öko-Fleisch reift einen Monat am Knochen und wird dann exklusiv nach unseren Wünschen geschnitten.”

Vom Geschmack und der Qualität ist Elflein begeistert: „Die Farbe dieses Teilstücks ist etwas kräftiger als gewöhnlich, es schmeckt leicht nussig und der dezente Fettrand wird nach dem Braten auf dem Lavastein sehr knusprig und ein toller Geschmacksträger.”

Auf der aktuellen Karte finden sich weitere Grill-Spezialitäten: Für das Striploin vom Bio-Rind wird ausschließlich Dry Aged Rindfleisch aus der Region oder aus Mecklenburg verarbeitet, australisches Qualitäts-Rindfleisch bezieht der Küchenchef für sein Tender-Filet oder das Cattle Rib Eye „Cube Roll”.

Gewürzt wird minimal — ausschließlich mit Pfeffer aus der Mühle, das Finish besteht aus einer Prise Fleur de Sel. Beim Sirloin Steak kommt eine argentinische Gewürzmischung zum Einsatz, die sehr gut mit dem festeren Fleisch harmoniert. Alle Steaks sind in drei Größen erhältlich. Verschiedene Beilagen und Saucen stehen zur Wahl.

Australisches Rindfleisch genießt weltweit erstklassigen Ruf

Die saftigen Rinderfilets stammen von Angus Rindern, die in den weiten Kräuterwiesen Australiens aufgewachsen sind. Die Tiere ernähren sich von Gras, nur in den letzten Monaten vor der Schlachtung wird Mais gefüttert. Die australischen Rinderfilets bieten sämtliche Eigenschaften, die zur Zufriedenheit der Restaurantgäste beiträgt. Australien hat einen seuchenfreien Status und genießt einen erstklassigen Ruf im Hinblick auf die Tiergesundheit. Während des Transports von Australien nach Europa findet eine natürliche Reifung des Rindfleisches statt.

Das Restaurant Rivage hat von Montag bis Samstag zwischen 12.00 und 14.00 Uhr sowie von 18.00 bis 22.00 Uhr (sonn- und feiertags von 17.30 bis 21.30 Uhr) geöffnet.

Tischreservierungen über den Telefon Kontakt Seehotel Niedernberg oder Email.

Links

Andere Presseberichte