Kaffeehaus Marienhöhe eröffnet auf Nordseeinsel Norderney
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Kaffeehaus Marienhöhe eröffnet auf Nordseeinsel Norderney

22.04.2016 | Die Schneiderei

Die Brüder Marc und Jens Brune eröffnen in dem historischen und unter Denkmalschutz stehenden Gebäude ein Restaurant

Bildquelle: Brune & Company
Bildquelle: Brune & Company

Norderney ist die zweitgrößte der ostfriesischen Inseln, im Jahr 2009 wurde sie von der UNESCO zum Kultur- und Naturerbe ernannt, 2015 gewann Norderney die internationale Auszeichnung European HEALTH & SPA AWARD und ist damit auf dem besten Wege, die bekannteste Thalasso Insel Europas zu werden. Schon seit einigen Jahren erlebt die Insel einen Imagewechsel, der mit Kreativität, Leidenschaft und Heimatverbundenheit vorangetrieben wird.

Maßgeblich daran beteiligt ist das Unternehmen Brune & Company, das von den beiden Brüdern Marc und Jens Brune geführt wird. Schon seit Generationen auf der Insel verwurzelt, betreiben die Brüder das designliebende Hotel Inselloft, das Relais & Châteaux Hotel Seesteg, das Hotel Haus am Meer sowie den „Place to be” auf der Insel, die Norderneyer Milchbar.

Der neueste Streich der Brune Brüder ist nun die Übernahme und Neueröffnung des historischen und unter Denkmalschutz stehenden Kaffeehaus Marienhöhe. Die Marienhöhe zählt zu einem der geschichtsträchtigsten Orte auf Norderney: Auf der hohen Düne am Damenpfad, benannt nach Königin Marie von Hannover, gab es bereits 1850 einen hölzernen Pavillon, von dem aus die Königin standesgemäß „ihren Kaffee nehmen” konnte. Schon damals war es ein Ort der höchsten Kaffeekultur - nun eröffnet das Kaffeehaus nach liebevoller und detailgetreuer Renovierung mit einem zeitgemäßen Anspruch an Design, Service und Küche.

Kaffeehaus Marienhöhe einer der Hotspots Norderneys

Mit ca. 75 Innen- und 70 Außenplätzen sowie dem einmaligen 270 Grad Blick über die Nordsee und einen Teil des Festlandes, wird die Marienhöhe ab Sommer 2016 ganz sicher zu einem der neuen Hotspots der Küste. Mit den ersten Sonnenstrahlen am Morgen öffnet das Restaurant seine Türen und bietet eine abwechslungsreiche Frühstückskarte, Lunch und Dinner bestehen aus modernen Küchenklassikern mit Inselcharakter und am Nachmittag macht das Kaffeehaus seinem Namen alle Ehre, denn dann werden neben Kaffee- und Tee-Spezialitäten vor allem hausgemachte Kuchen, Törtchen und andere Leckereien aus der Patisserie serviert. Den Sonnenuntergang direkt vor Augen, können Gäste auf der Terrasse oder an den großen offenen Schiebefenstern im Inneren den Tag bei einem gemütlichen Glas Wein ausklingen lassen.

Tipps

Für die Eröffnung des neuen Hotspots auf Norderney ist das Unternehmen Brune & Company derzeit noch auf der Suche nach Küchen- und Servicepersonal in Saison- oder Vollzeitanstellung. Unterkünfte werden bei Bedarf zur Verfügung gestellt.

Links

Andere Presseberichte