Rohrmeisterei Schwerte - Genuss für alle Sinne
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Rohrmeisterei Schwerte - Genuss für alle Sinne

05.11.2013 | Klocke Verlag
Eines der besten Restaurants in Schwerte - die Rohrmeisterei: Einst als Pumpstation für die Trinkwasserversorgung des östlichen Ruhrgebiets errichtet (1890), wurde die imposante Halle in den Ruhrwiesen Schwertes bald umgenutzt zu einer Werkshalle, in der Rohre repariert wurden. Im Volksmund entstand die Bezeichnung „Rohrmeisterei“ – heute ein Synonym für die gelungene Symbiose von Kulinarik, Kultur und gemeinnützigem Engagement. Denn die – mittlerweile denkmalgeschützte – Halle avancierte nach jahrzehntelangem Leerstand zu einer Location mit Modellcharakter
Elemente wie Fenster und Kranbahn bilden einen spannenden Kontrast zu den neuen Materialien Glas, Sichtbeton, Holz und Stahl
Elemente wie Fenster und Kranbahn bilden einen spannenden Kontrast zu den neuen Materialien Glas, Sichtbeton, Holz und Stahl
Heute ist die Rohrmeisterei Schwerte …
… ein Ort des guten Geschmacks – von renommierten Restaurantführern und weitgereisten Feinschmeckern empfohlen. Unter der Küchenleitung von Manfred Kobinger ist das Feinschmeckerrestaurant „Glaskasten“ eine gute Adresse für modern interpretierte Regionalküche geworden.

Als Beispiel für die zahlreichen Lieferanten aus der Umgebung mag die Schwerter Senfmühle dienen – eine der ältesten und letzten historischen Mahlstätten in Deutschland, deren scharfe Schlemmereien die häufig wechselnden Angebote in Restaurant, Bistro und dem großen Biergarten bereichern.

… ein Ort guter Architektur, wo bei der sorgsamen Restaurierung des Denkmals (2001–2003) markante, stilbildende Elemente wie die rostige Kranbahn oder die urigen Sprossenfenster erhalten, inszeniert und in einen spannenden Kontrast zu neuen Materialien wie Sichtbeton, Stahl und Glas gesetzt wurden. Unverputzte Backsteinwände schaffen eine authentische Atmosphäre und erinnern an die wechselvolle Geschichte des Projekts.

… ein Ort für Kultur und Engagement: Rund 250mal im Jahr locken Theater, Musik und Kabarett in die hohen Hallen: klassische „Sternstunden am Bösendorfer“, unterhaltsame „Weibsbilder“Abende oder innovative Formate wie „Rock im Ring“ oder „Schwerte tanzt“. Oft werden inhaltliche und kulinarische Highlights zu Abenden für alle Sinne kombiniert – ob bei WhiskyTastings, WeinMenüs oder HenrietteDavidisAbenden. Eigentümerin und Betreiberin der Rohrmeisterei ist eine gemeinnützige Bürgerstiftung, die aus den Betriebserlösen Projekte der Jugendund Kulturarbeit mit Räumen und Ressourcen unterstützt.

… ein Ort der Natur und der Kunst: Im neuen Landschaftspark zwischen Rohrmeisterei und Ruhrtal (Eröffnung Frühjahr 2010) installiert die international gefeierte Künstlerin Rosemarie Trockel eine Skulptur aus Wasser und Licht. Erholungsuchende können im geschützten Biotop Natur erleben und im neu gestalteten und vergrößerten Biergarten einkehren. „Gutes Erleben. Gutes Tun.“ – so könnte man die Leitlinie des Hauses formulieren!


Weitere Informationen:
Inhaber: Bürgerstiftung Rohrmeisterei
Geschäftsführer: Tobias Bäcker
Ruhrstraße 20
58239 Schwerte

Telefon: 0 23 04 / 2 01 30 01
Telefax: 0 23 04 / 2 01 30 02
E-Mail: info@rohrmeisterei-schwerte.de">info@rohrmeisterei-schwerte.de
Internet: www.rohrmeisterei-schwerte.de

Rohrmeisterei Schwerte Öffnungszeiten
Küche Restaurant Glaskasten: ab 18.00 Uhr
Bistro: Di. – Fr. ab 12.00 Uhr, Sa./So. ab 10.00 Uhr
Rohrmeisterei Schwerte Brunch 12 - 14.30 Uhr
Rohrmeisterei Schwerte Silvester - nach Verfügung
Rohrmeisterei Schwerte Hochzeit - nach Vereinbarung
Rohrmeisterei Schwerte Veranstaltungen - siehe aktuelles auf der Seite oben
Ruhetag: Montag Keine Kreditkarten, nur ec-Zahlung möglich

Links

Andere Presseberichte