Piazza Saitta in Düsseldorf: kulinarische Gerichte der Spitzenklasse!
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Piazza Saitta in Düsseldorf: kulinarische Gerichte der Spitzenklasse!

27.04.2012 | Klocke Verlag
Fast drei Jahrzehnte lang steht der Name „Saitta“ in Düsseldorf-Oberkassel für erstklassige Gastronomie und italienische Lebensart. Begonnen hat der gebürtige Sizilianer Giuseppe Saitta 1982 mit seiner „Salumeria“ am Barbarossaplatz. Heute ist Düsseldorfs erster und zugleich ältester „Steh-Italiener“ bei den Gästen längst Kult
Seit fast drei Jahrzehnten steht sein Name für erstklassige Gastronomie, italienische Lebensart und herzliche Gastfreundschaft: Giuseppe Saitta
Seit fast drei Jahrzehnten steht sein Name für erstklassige Gastronomie, italienische Lebensart und herzliche Gastfreundschaft: Giuseppe Saitta
Ob auf einen Wein an der Bar oder auf eine hausgemachte Pasta, wonach italophilen Feinschmeckern auch der Sinn steht — in der „Piazza Saitta” sind sie am richtigen Ort und stets herzlich willkommen
Ob auf einen Wein an der Bar oder auf eine hausgemachte Pasta, wonach italophilen Feinschmeckern auch der Sinn steht — in der „Piazza Saitta” sind sie am richtigen Ort und stets herzlich willkommen
Vor einigen Jahren eröffnete der kreative Patron gleich nebenan die „Piazza Saitta“, ein gemütliches Restaurant im Bistrostil mit wohltuend entspannter Atmosphäre. Seit Januar 2010 etablierte er hier ein neues, unkompliziertes Küchenkonzept mit exzellentem Preis-Leistungs-Verhältnis. Auch die Atmosphäre ist noch ein wenig lockerer geworden. Statt feiner Tischwäsche liegen nun Sets auf den Tischen.

„Wir wollen den Gästen die Hemmschwelle nehmen, was nicht bedeutet, dass wir an der Qualität unserer Produkte etwas geändert haben. Die ist so frisch und hochwertig geblieben, wie es unsere Gäste gewohnt sind“, sagt Giuseppe Saitta. Mit Freude lässt man sich den Steinbutt mit Kräutern oder die Linguine frutti di mare, die als Tagesspezialität auf der großen Wandtafel ausgelobt sind, an blanken Holztischen munden.

Zuvor taucht man das hausgebackene Brot in bestes Olivenöl und Fleur de Sel. Schon Kleinigkeiten aus der Küche von Chefkoch Giampiero Mancini wie das Tatar vom frischen Thunfisch oder die Antipasto Misto sind ein Genuss. Und erst die Taglierini mit Kalbsbäckchen, der Risotto mit Hummer oder Brasato al Barolo mit Polenta!

Doch wer auch „nur“ mal auf ein Gläschen Wein in der „Piazza“ vorbeischauen möchte, ist herzlich willkommen. Gut zwanzig von den zahlreichen erlesenen italienischen und internationalen Kreszenzen des gut sortierten Kellers serviert Giuseppe Saitta im offenen Ausschank.  


Weitere Informationen:
Inhaber: Giuseppe Saitta
Barbarossaplatz 3
40545 Düsseldorf

Telefon: 02 11 / 1 71 51 91
Telefax: 02 11 / 1 71 51 92
saitta@saitta.de">saitta@saitta.de
www.saitta.de

Öffnungszeiten Küche: Mo., Mi., Do. und Fr. 12.00 – 14.30 Uhr und 18.00 – 22.30 Uhr, Di. 18.00 – 22.30 Uhr, Sa. 12.00 – 22.30 Uhr
Ruhetag: Sonntag, Mai bis September durchgehend geöffnet
Kreditkarten: American Express, Diners Club, Mastercard, Visa, EC-Karte

Ebenfalls unter der Leitung von Giuseppe Saitta:
Osteria Saitta
Alt Niederkassel 32
40547 Düsseldorf

Tel.: 02 11 / 57 49 34
Fax: 02 11 / 5 59 15 44
E-Mail: osteria-saitta@t-online.de">osteria-saitta@t-online.de

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 12.00 – 15.00 Uhr, 18.00 – 24.00 Uhr, Sa. 18.00 – 24.00 Uhr, Küche bis 22.30 Uhr, So. geschlossen

Andere Presseberichte