Restaurant 181 First - Otto-Koch's kulinarische Höhenflüge - Beste Gourmet Restaurants München
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Restaurant 181 First - Otto-Koch's kulinarische Höhenflüge - Beste Gourmet Restaurants München

03.09.2013 | Klocke Verlag

Beste Restaurants in München suchen? Das Restaurant 181First kann man nicht verfehlen, es befindet sich in der Spitze des Olympiaturms, einem der Wahrzeichen der bayerischen Metropole. Hier steht seit September letzten Jahres ein Mann am Herd, der nicht nur in der Münchner Gourmet-Restaurant Szene, sondern in ganz Deutschland eine Legende ist: Otto Koch

Die unkomplizierte Frischeküche im Restaurant 181Business hat der Panoramaaussicht des Drehrestaurants im Münchener Olympiaturm längst den Rang abgelaufen
Die unkomplizierte Frischeküche im Restaurant 181Business hat der Panoramaaussicht des Drehrestaurants im Münchener Olympiaturm längst den Rang abgelaufen
Beim Genuss der süßen Verführung aus Argan-Öl-Mango-Gelee mit gefrorenem Steinklotz, Cacaocroustillant und Pina-Colada-Soufflé hört man „die Engelein singen”
Beim Genuss der süßen Verführung aus Argan-Öl-Mango-Gelee mit gefrorenem Steinklotz, Cacaocroustillant und Pina-Colada-Soufflé hört man „die Engelein singen”
Kochgenie Otto Koch feiert mit dem Restaurant 181 ein furioses Comeback, das die strengen Kritiker von Gault Millau schon wenige Tage nach der Eröffnung mit 17 Punkten adelten
Kochgenie Otto Koch feiert mit dem Restaurant 181 ein furioses Comeback, das die strengen Kritiker von Gault Millau schon wenige Tage nach der Eröffnung mit 17 Punkten adelten

Der sympathische Bayer Otto Koch war zusammen mit Eckart Witzigmann, Gerhard Gartner und Heinz Winkler einer der Pioniere der „neuen deutschen Küchenbewegung”. Über zwanzig Jahre leuchtete ein Michelin-Stern über seiner Kochkunst, die er erst in seinem kleinen, beschaulichen „Le Gourmet” und später im „Le Gourmet & Schwarzwälder” zelebrierte. Seit 1996 reiste er als kulinarischer Berater zum Beispiel für den Robinson Club oder die Arena One GmbH um die Welt. Außerdem gründete er die „Ecole Culinaire”, in der schon seit zehn Jahren Führungskräfte der Gastronomie weitergebildet werden.

Jetzt kehrte er zu seinen Münchener Wurzeln zurück und sehr zur Freude seiner großen Anhängerschar heißt es: Otto Koch is back! Und so verwundert es auch nicht, dass auf den Flachbildschirmen, die in die Rotunde des Olympiaturms eingelassen sind, alles, was Rang und Namen in der Gourmet-Szene hat, Otto Koch zu seinem Münchener Comeback via TV-Grußbotschaft gratuliert, angefangen von Eckart Witzigmann über Marc Veyrat bis hin zu Franz Beckenbauer.

Seine neue Wirkungsstätte ist geradezu prädestiniert für kulinarische Höhenflüge: der Münchener Olympiaturm. Das Drehrestaurant im legendären Münchener Wahrzeichen unterteilt sich in zwei Bereiche, dem nur sechzehn Plätze umfassenden Gourmetrestaurant 181First und dem größeren 181Business. Die Assoziationen sind zu Recht angelehnt an die Premium-Klassen von Flugzeugen, denn die Aussicht von hier oben auf die Weltstadt mit Herz ist ähnlich atemberaubend.

Nicht nur dem Herz, sondern vor allem dem Gaumen möchte Koch mit seinen Kreationen schmeicheln, die von seinen Klassikern wie der „Falschen Prinzregententorte” oder den Weißwürsten aus Meeresfrüchten bis zu neuen Kompositionen wie mit Gänseleber gefüllten Kirschen oder einer Ente, die er in der Luft tranchiert und deren Essenz direkt vor den Augen der Gäste in einer historischen Entenpresse gewonnen wird, reichen.

Die bekannt kritischen Tester des Gault Millau waren so begeistert, dass sie Otto Koch bereits kurz nach der Eröffnung mit 17 Punkten auszeichneten. Im 181First steht ihm Küchenchef Jens Hädicke zur Seite, für die „Business-Class” zeichnet Henning Aldag verantwortlich; sein Credo ist eine unkomplizierte Frischeküche, die für jede Gelegenheit das Passende bietet. Sein Highlight: das „Sunset-Menü”  — das traumhafte Panorama mit Blick über die Münchener Skyline bis zu den schneebedeckten Gipfeln der Alpen inklusive.

Doch was motivierte den 61-Jährigen, noch einmal in München durchzustarten? „In all den Jahren als Gourmetberater und den damit verbundenen Reisen ist München doch immer mein Zuhause geblieben und deshalb kam mir das Angebot, wieder hier zu arbeiten, persönlich sehr entgegen.

Außerdem kannte ich das Restaurant aus meiner Beratertätigung für die Arena One GmbH und mir war klar, dass man selbst in München keine beeindruckendere Location für ein Restaurant findet, denn das traumhafte Panorama, das sich je nach Wetter, Jahreszeit und Tageszeit immer wieder neu und immer wieder anders präsentiert, berührt mich bis heute jedes Mal aufs Neue”, schwärmt der Meisterkoch.

„Doch nicht nur das Panorama, sondern vor allem unsere Küche soll die Gäste berühren.” Eine Absichtserklärung, die sich zunächst recht unspektakulär anhört, dessen unglaubliche Wirkung sich jedoch jedem Feinschmecker zeigt, der sich an einem der drei Tische des Restaurants 181First auf eine Reise zu Otto Kochs „Highlights” begibt.

Tipps


Tags: TOP Restaurants München, Feinste  Gourmet Restaurants München

Weitere Informationen:
Spiridon-Louis-Ring 7
80809 München
Telefon: 0 89 / 3 50 94 81 81
Telefax: 0 89 / 3 50 94 85 17

E-Mail: info@restaurant181.com">info@restaurant181.com
Internet: www.restaurant181.com

Öffnungszeiten Küche: Restaurant 181Business täglich 11.00 — 16.30 Uhr und 18.00 — 24.00 Uhr Restaurant 181First Mo. bis Fr. 19.00 — 24.00 Uhr

Kreditkarten: American Express, Diners Club, Eurocard, Visa

Links

Andere Presseberichte