Pfistermühle Restaurant mit neuer Speisekarte im Münchner Platzl Hotel
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Pfistermühle Restaurant mit neuer Speisekarte im Münchner Platzl Hotel

09.03.2012 | max-pr.eu

„Hechtenkraut”: Lieblingsgericht von König Ludwig II in Speisenkarte aufgenommen - Hechtfilet auf Rahmsauerkraut mit Champagnersauce und Kartoffelmousseline - Küche der kurzen Wege: Alle Produkte stammen direkt vom Erzeuger aus bayerischen Regionen

Restaurant Pfistermühle, Bildquelle max-pr.eu
Restaurant Pfistermühle, Bildquelle max-pr.eu

München, März 2012. Christoph John, Küchenchef im Restaurant „Pfistermühle” des Münchner Platzl Hotel, hat seine Speisenkarte um die Leibspeise des Märchenkönigs Ludwig II von Bayern erweitert: Das historisch verbürgte Rezept „Hechtenkraut” ist über 150 Jahre alt und beinhaltet ein mariniertes Hechtfilet auf mildem Rahmsauerkraut, geflämmt mit Champagnersauce und Kartoffelmousseline.

Dazu empfiehlt John ein frisches Ayinger Jahrhundertbier oder einen der erlesenen Weine aus dem reichhaltigen Sortiment des Restaurants. Gemäß der „Küche der kurzen Wege”-Philosophie des Vier-Sterne-Superior-Hotels stammen alle Produkte aus bayerischen Regionen und direkt vom Erzeuger: das Wild von der Gebirgsjagd in Unterammergau, der Fisch aus oberbayerischen Seen und das Fleisch vom Gutshof Siegertsbrunn, der für ökologisch kontrollierte Aufzucht garantiert. König Ludwigs „Hechtenkraut” im Restaurant „Pfistermühle” kostet 26,50 Euro.

Das Restaurant „Pfistermühle” im Münchner Platzl Hotel hat von Montag bis Samstag von 11.30 Uhr bis 24.00 Uhr (Küche von 12.00 Uhr bis 23.00 Uhr) geöffnet. Tischreservierungen werden telefonisch unter 0 89-23 703-865 entgegengenommen, weitere Informationen unter www.pfistermuehle.de

Das Platzl Hotel befindet sich in Münchens historischer Altstadt nur wenige Schritte vom Marienplatz entfernt. Alle 165 Zimmer sind im bayerisch-modernen Stil eingerichtet. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel bietet zudem eine „Bayerische Suite” und eine „Junior Suite”. Nach Vorbild des „Maurischen Kiosks” von Ludwig II verfügt das Traditionshotel über einen Erholungsbereich im prunkvollen orientalischen Stil mit prächtiger Ornamentik und bunten Glasfenstern.

Die Einrichtungen - Fitness-, Nass- und Ruhebereich - stehen ausschließlich Hotelgästen kostenfrei zur Verfügung. Gastronomisch bietet das Platzl Hotel zwei unterschiedliche Betriebe an: In den historischen Gewölben aus dem Jahre 1573 erwartet die Gäste im Restaurant Pfistermühle eine gehobene bayerische Küche. Im Wirtshaus „Ayingers” wird eine regionale Küche mit deftigen Speisen serviert. Mehr Info:
www.platzl.de/

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert