Feine Gourmetküche in Berlin gegen den Sommerblues 2012
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Feine Gourmetküche in Berlin gegen den Sommerblues 2012

19.07.2012 | P3PR
Welche Restaurants auch in der Ferienzeit geöffnet haben
Markus Semmler - Das Restaurant, gleichzeitig Bildquelle
Markus Semmler - Das Restaurant, gleichzeitig Bildquelle
Restaurant 'Die Spindel', gleichzeitig Bildquelle
Restaurant 'Die Spindel', gleichzeitig Bildquelle
Der Sommer zeigt sich leider von seiner tristen Seite – zu nass, zu kalt, zu windig. Den Wetterfrust vertreiben Berliner und Touristen am besten mit einem köstlichen Essen. Zwar bleiben viele der Michelin gekrönten Restaurants der Hauptstadt während der Ferienzeit im Juli und August geschlossen. Doch in Berlin locken auch viele kleine gastronomische Perlen.

So zum Beispiel Markus Semmler´s „Das Restaurant“ in der Sächsischen Straße 7– nur wenige Schritte vom Kudamm entfernt. Der zwei Meter große Koch verwöhnt mit Kalbsravioli in Salbei- Nussbutter mit braisiertem Spargel oder mit Seeteufelmedaillon an jungem, konfierten Knoblauch, Artischocken und karamellisiertem Rosmarin. (4-Gang-Menü à 69,00 €).

Auch der Berliner Grandseigneur der Top-Köche Karl Wannemacher – mit 16 Punkten vom Gault Millau prämiert - verzaubert im Restaurant „Alt-Luxemburg“ in der Windscheidstrasse 31 seine Gäste mit feinen Kompositionen wie Kalbstafelspitz mit Kohlrabi-Tomatenravioli und Walnussvinaigrette oder aber Kaninchenkeule mit Pfifferlingen gefüllt, Karotten und feinen Bandnudeln. (4-Gang-Menü à 67,00 €).

Einen fabelhaften, leichten und äußerst preiswerten Business-Lunch offeriert Gerd Hammes im „Deli 31“. Das Restaurant bildet das Schaufenster des charmanten Design-Hotels „Bleibtreu“ in der Bleibtreustraße 31. Gerichte wie Classic Burger vom Wagyu Kobe Rind mit Fries wie auch Gebratener Wolfsbarsch mit Polenta, Kirschtomaten und Schluppen lassen jedes Genießerherz höher schlagen. (2-Gang-Menü à 9,90 €).

Zum Wochenende lockt das vom „Gault Millau“ hochgelobte Restaurant „Die Spindel“ in Friedrichshagen, wo Chef de Cuisine Jörg Eichhofer verlockende Köstlichkeiten wie BERLINER KALBSBULETTE mit Kartoffel-Speckpüree, Zwiebeljus und kleinem Salat oder geschmorten & gebratenen SCHORFHEIDER MAIBOCK mit Topfen-Aprikosenknödel, Pfifferlingen und dicken Bohnen. (3-Gang-Menü à 33,00 €).

Nach einem wunderbar delikaten Restaurantbesuch in einem dieser Spitzenrestaurants sieht man auch ganz bestimmt kleine zarte Sonnenstrahlen in der grauen Himmelsdecker hervor blitzen. Denn gute Laune geht durch den Magen!

Links

Andere Presseberichte