Mit 'DAE MON' eröffnet neues Restaurant in Berlin-Mitte
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Mit 'DAE MON' eröffnet neues Restaurant in Berlin-Mitte

14.11.2014 | Kerstin Riedel PR
Contemporary Korean Cuisine von Küchenchef Song Lee
Berlin, November 2014 – Koreanisch inspiriert, zeitgemäß interpretiert - mit DAE MON eröffnete Hyun Wanner Anfang Oktober 2014 sein neues Restaurant am Monbijouplatz 11 in Berlin-Mitte. Chef de Cuisine ist Song Lee, ehemaliger Küchenchef der Restaurants mesa und Tizian im Grand Hyatt Berlin.

„Mit DAE MON starten wir ein neues Konzept in Berlin:  Contemporary Korean Cuisine. Das ist der Geschmack Koreas, zeitgemäß interpretiert. Mit Qualität, einem hohen Anspruch an Ästhetik und einer offenen Herangehensweise möchten wir unsere Gäste begeistern, dabei aber nie steif und spießig sein“, sagt Hyun Wanner, Geschäftsführer des neuen Restaurants.

Mit saisonaler Küche spricht Küchenchef Song Lee die kreative Szene Berlins und alle Menschen an, die gern gut essen und einen schönen Abend mit Freunden verbringen möchten. „ Wir richten uns an Gäste, die bereit sind für Neues, die weniger auf Top-Etikette stehen, sondern auf Top-Qualität, die eine gute Atmosphäre ebenso mögen wie den Charme unseres Teams, “ fügt Wanner hinzu.

In der Showküche steht Küchenchef Song Lee. Geboren und aufgewachsen im Bezirk Gangnam in Seoul und ausgebildet in Deutschland, interpretiert Lee die koreanische Küche und das koreanische Flair auf seine Weise neu. Dabei setzt er auf traditionelle koreanische Methoden. Erstklassige Produkte und eine gesunde Zubereitungsweise sind für den 36 Jährigen ein Muss. Statt Neues zu erfinden, erforscht Lee verschiedene Arten der Zubereitung und setzt sie sinnvoll und zeitgemäß ein. Ziel ist es herauszufinden, wie das jeweilige Produkt am besten behandelt werden will.

Der urbane, moderne koreanische Alltag stand Pate für die Restaurant-Architektur und inspirierte Creative Director Felix Pahnke, der für das Innendesign verantwortlich zeichnet. Mit dem Ziel, die Gäste im DAE MON geschmacklich und auch visuell zu unterhalten verwendete Pahnke warme Farben und asiatisch anmutende Muster verbunden mit den Materialien Beton, Eiche, Messing, Bronze und Textilien. Dabei ließ er vorwiegend in Berlin produzieren.

Die offene Show Küche, eine frei stehende Bar und flexibel zusammenfügbare Tische mit insgesamt 70 Plätzen geben dem Gast das Gefühl, bei Freunden zu sein, ohne klare Trennung zwischen Gast- und Arbeitsbereich. So ist die Bar ohne Barhocker Treffpunkt, Arbeitstresen und „Werkbank“, wie es Wanner nennt, in einem. „Wir sehen das Restaurant wie eine Art Kunstprojekt. Von der Website, über das Logo, die Einrichtung, die Speisen bis zum Lichtdesign – wir bieten dem Gast ein Gesamterlebnis, bei dem er in eine andere Welt eintaucht“, fasst Wanner die Idee von DAE MON zusammen. Die Speisen dürfen sehr gerne geteilt und untereinander getauscht werden, wie bei guten Freunden.

Die Gerichte kosten ab 7 Euro, Hauptgerichte zwischen 15 und 60 Euro. Eine Flasche Wein startet bei 22 Euro. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 18:00 bis 23:00 Uhr (Küche). Reservierungen unter +49 30 26304811 oder online unter www.dae-mon.com.

Hyun Wanner studierte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ und arbeitete als Restaurantleiter im Pappa E Ciccia, bevor er von 2009 bis 2013 Gesellschafter und Geschäftsführer der Kimchi Princess GmbH wurde. Hyun Wanner lernte Song Lee zufällig kennen. Zunächst als Berater eingeplant, war Lee bald so vom Konzept überzeugt, dass er als Chef de Cuisine einstieg. Es war Liebe auf den ersten Blick, wie Wanner sagt.

Links

Andere Presseberichte