Gourmetrestaurant Aubergine: Ein Stern für Starnberg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gourmetrestaurant Aubergine: Ein Stern für Starnberg

27.11.2015 | Angelika Hermann-Meier PR

Mit dem bislang einzigen Michelin-Stern im Starnberger Fünf-Seen-Land ist das Gourmetrestaurant Aubergine im Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg ausgezeichnet worden

Mit gerade mal 29 Jahren zählt Maximilian Moser vom Gourmetrestaurant Aubergine in Starnberg zu Deutschlands jüngsten Sterneköchen / Bildnachweis: Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg
Mit gerade mal 29 Jahren zählt Maximilian Moser vom Gourmetrestaurant Aubergine in Starnberg zu Deutschlands jüngsten Sterneköchen / Bildnachweis: Hotel Vier Jahreszeiten Starnberg

Im November 2015 nahm es die Ehrung zum zweiten Mal in Folge entgegen. Drei Jahre nach der Eröffnung gelang es Küchenchef Maximilian Moser und seinem Team erneut, die Tester des Guide Michelin und Gault Millau von ihrer Tauglichkeit für die kulinarische Königsklasse zu überzeugen. Mittlerweile ist der erst 29-Jährige im Koch-Olymp angekommen.

Schon der Name „Aubergine” klingt wie eine Verheißung — besonders in München, wo Eckart Witzigmann von 1978 bis 1993 den ebenso lautenden Gourmet-Tempel betrieb. Doch das Feinschmeckerlokal in Starnberg versteht sich nicht einfach als Reminiszenz an den Jahrhundertkoch. Der selbstbewusst gewählte Titel weist vor allem auf die im Interieur vorherrschenden Farbakzente hin sowie die Richtung, in welche es auch künftig gehen soll: nach oben.

Dies gelingt Maximilian Moser, der sich sein Handwerkszeug unter anderem im Münchner Sterne-Restaurant Acquarello aneignete, so kreativ wie unaufgeregt: Alle vier bis sechs Wochen stellen der Küchenchef und sein Team ihr Können unter Beweis, indem sie die Speisekarte um nur wenige, aber dabei umso exquisitere Kompositionen erweitern. Im Vordergrund stehen dabei Originalität, Perfektion und Frische.

Für die Vergabe des Sterns lautete die Begründung der Tester des Guide Michelin 2016 folgendermaßen: „Großflächig verglast und chic in seinem klaren Interieur, so ist der Wintergarten ein echtes Highlight im ‚Vier Jahreszeiten‘. Aber nicht nur das Ambiente stimmt, auch die modern-kreative Küche überzeugt. Dazu eine gut sortierte Weinkarte.”

Links

Andere Presseberichte