Am Chef’s Table in der Chesa Salis
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Am 'Chef's Table' in der Chesa Salis

05.06.2016 | Media Kommunikationsservice Ges.m.b.H.

In der Chesa Salis in Bever, dem „schönsten historischen Hotel der Schweiz” können Feinschmecker im Juni und September am so genannten „Chef’s Table” Platz nehmen. Gemeinsam mit dem Küchenchef geht es ans Eingemachte — bei echten Bündner Spezialitäten

Restaurant mit Gartenblick / Bildquelle: Chesa Salis
Restaurant mit Gartenblick / Bildquelle: Chesa Salis

Wer im rund 400 Jahren alten Patrizierhaus im Oberengadin nächtigt, darf sich rundum verwöhnt fühlen: Dafür sorgen die sehr persönliche Gastfreundschaft von Sibylla und Jürg Degiacomi, die 18 Unikat-Zimmer, die Bündner Gault-Millau-Küche und die Weinkarte mit Jürg Degiacomis ganz persönlicher Bestenliste. Zu den „Chef’s Tables” im Juni und September holt die junge Küchenbrigade die Gäste direkt an den Küchentisch.

Im Windschatten von Küchenchef Florian Zessin und seinem Team wird gemeinsam in der Küche gewerkt. Genießer können zusehen, wie die Profis arbeiten, beim Sechs-Gänge-Menü mitkochen, sich einige Küchentricks abschauen und dann in der Von-Salis-Stube stilvoll verkosten, mit Weinbegleitung aus dem Keller der Chesa Salis: Das alles verspricht einen Tag voller kulinarischer Sternstunden, die lange in Erinnerung bleiben. Neben der Von-Salis-Stube sorgen die wunderschöne Arvenstube, der rustikale Cheminée-Raum „il Capitan”, das neue Von-Salis-Restaurant und im Sommer das Gartenrestaurant für den besonderen Rahmen.

Die Chesa Salis ist eines von acht Mitgliedern der neuen „Garten Hotels Schweiz”, wurde von ICOMOS Suisse als schönstes historisches Hotel 2015 ausgezeichnet und von den Historic Hotels of Europe als „Best Customer Care Historic Hotel 2016”. Für die gelungene gastronomische Mischung gab es eine Empfehlung im Restaurantführer „Graubünden geht aus 2015/16” (www.chesa-salis.ch).

Andere Presseberichte