Thomas Macyszyn eröffnet Restaurant Boathouse Hamburg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Thomas Macyszyn eröffnet Restaurant Boathouse Hamburg

03.10.2016 | lead agents

Thomas Macyszyn, „Koch des Jahres 2015” und ehemaliger Küchenchef des Sternerestaurants Navette, hat sein erstes eigenes Restaurant in Hamburg eröffnet. Im Boathouse Hamburg, direkt am Isebekkanal gelegen, können die Gäste innovative Fisch- und Seafood-Gerichte genießen

Thomas Macyszyn / Bildquelle: Copyright Lukas Kirchgasser
Thomas Macyszyn / Bildquelle: Copyright Lukas Kirchgasser

Hamburg, 30. September 2016. Die Anzahl richtig guter Fischrestaurants in der Hansestadt ist überschaubar. Mit dem „Boathouse Hamburg” gibt es jetzt einen Neuzugang, mitten im Stadtteil Eppendorf. Seit dem 29. September 2016 steht Thomas Macyszyn, ehemaliger Chef de Cuisine des Sternerestaurants Navette, Rüsselsheim, im Boathouse Hamburg hinter dem Herd und bringt innovative Fisch- und Seafood-Gerichte auf die Teller. Hier wird Gourmetküche in lockerer Atmosphäre und ohne steife Etikette serviert.

Mid-Size-Teller zum Teilen

Food-Sharing ist das Konzept vom Boathouse Hamburg. Die Gäste können viele kleine und mittlere Gerichte à la carte bestellen, die in die Mitte des Tischs kommen und geteilt werden können. Ein Konzept, das zur Kommunikation anregt und einen geselligen Abend verspricht. „Wir werden unsere Gäste mit hervorragender Produktqualität und einem innovativen Speisenaufbau begeistern. In meinem Restaurant treffen das Know-how der Spitzengastronomie und eine relaxte Atmosphäre aufeinander”, erläutert Chef Thomas Macyszyn.

Der Chef’s Table ist das Herzstück

Thomas Macyszyn überrascht mit einer weiteren Besonderheit: zwei Konzepte in einem Raum. Während an den bestuhlten Plätzen das Foodsharing den Ton angibt, genießen die Gäste am U-förmigen Chef’s Table ein exklusives Menü aus acht bis zehn Gängen. Bis zu acht Gäste, in gemeinsamer oder gemischter Runde, sitzen hier direkt am Pass, können dem Küchenchef beim Anrichten zusehen und ihren Restaurantbesuch bei freiem Blick in die Küche genießen.

Fischklassiker neu interpretiert

Die Gäste im Boathouse Hamburg können sich auf eine häufig wechselnde Speisekarte freuen. „Fisch und Seafood kaufen wir täglich frisch ein. Wenn wir zum Beispiel Saibling wollen, der aber gerade nicht der beste Fisch ist, dann nehmen wir ihn auch nicht”, erklärt der frischgebackene Restaurantbesitzer. Die Karte bietet kreative Fisch- und Seafoodgerichte. So gibt es z.B. Auster mit geräucherter Vinaigrette, Hummersuppe, Ceviche vom Kabeljau, Sardinen venezianischer Art mit Rosinen, Pulpo mit Gremolata, Heilbutt mit Artischocken und Parmesansud oder Avocado mit Mandeln, Grapefruit und Koriander.

Macyszyn möchte seine Gäste außerdem davon überzeugen, dass das Beste vom Fisch nicht immer nur das Filetstück sein muss. „Vom Fisch kann man auch die Bäckchen, Bauchlappen und manche Innereien mitverwenden oder die Stirn, wenn der Kopf groß genug ist. Wir werden unseren Gästen zeigen, wie ausgezeichnet das schmecken kann.”

Bar, Bootsverleih und Terrasse

Während im Gastraum bis zu 60 Gäste zum Lunch und Dinner Platz finden, können sie im unteren Bereich des Boathouse Hamburg bei einem Drink in der Lounge-Bar den Abend beginnen oder ausklingen lassen. Dort befindet sich außerdem der direkte Zugang zum Bootsverleih, den Thomas Macyszyn ebenfalls betreibt. Über 60 Kanus, 23 SUPs und 2 Tretboote laden hier zu einem Ausflug auf das Wasser ein. An den Gastraum im Erdgeschoss angeschlossen ist die große Außenterrasse mit Blick auf das Wasser.

Zu seinem Traumberuf Koch fand Thomas Macyszyn über einen kleinen Umweg: Erst nach einem zweijährigem Medizinstudium erkannte er, dass seine wahre Profession in der Küche liegt. Er begann eine Lehre im Sternerestaurant Le Jardin de France in Baden-Baden und bekam mit Mitte 20 den Posten des Küchenchefs im Restaurant La Provence in Baden-Baden übertragen. Im Columbia Hotel Rüsselsheim übernahm er schließlich 2008 als Chef de Cuisine die kulinarische Verantwortung für das Gourmetrestaurant Navette.

Seine kreative Küche wird 2011 mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, den das Navette bis zu seiner Schließung 2015 halten konnte. Im gleichen Jahr wird Thomas Macyszyn vom Restaurantführer „Gusto” zum „Koch des Jahres 2015” gekürt. Der gebürtige Pole lebt mit seiner Familie bereits seit vielen Jahren in Hamburg.

Restaurant Boathouse Hamburg

Isekai 1
20249 Hamburg

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag, 12.00 — 14.30 Uhr und 18.30 — 23.00 Uhr

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert