Finesse mit Pfeffer und Pesto bei den Trends der Spargelsaison 2016
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Finesse mit Pfeffer und Pesto bei den Trends der Spargelsaison 2016

25.02.2016 | zweiblick // kommunikation

Frischer Spargel mit Sauce Hollandaise — der beliebte Klassiker wird von den Gästen in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung alljährlich sehnlichst erwartet. 2016 liegen Variationen mit Pfeffer, dem König der Gewürze, und aromatischem Pesto im Trend. Passende Impulse geben die frischli Milchwerke in ihrer aktuellen Rezeptbroschüre „Kreative Küche”. Als Basis können Profi-Köche unter zwei Produkten wählen: der Sauce Hollandaise Klassik mit milder Säure und der ausgewogen würzigen Sauce Hollandaise Cullus

frischli Rezept Spargel Culinare / Bildquelle: frischli Milchwerke GmbH
frischli Rezept Spargel Culinare / Bildquelle: frischli Milchwerke GmbH

Gäste in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung fragen aktiv nach dem gesunden Stangengemüse und nehmen zunehmend höhere Kosten für qualitativ gute Ware in Kauf. Damit der Klassiker „Spargel mit Sauce Hollandaise” nicht langweilig wird, geben die frischli Milchwerke mit ihrer aktuellen Rezeptbroschüre „Kreative Küche” neue Impulse.

Im Trend liegen in diesem Jahr pikante Variationen mit Pfeffer und Pesto, dem sich auch ein der Broschüre beigelegtes Poster widmet. Leckere Rezeptideen sind beispielweise „Spargel Culinare” mit Rhabarber-Rosa-Pfeffer-Hollandaise & Salbei-Sesam-Kartoffeln oder ein Spargel-Garnelen-Ragout in Limetten-Jamaikapfeffer-Hollandaise & Bandnudeln. Wer es etwas einfacher mag, ist mit Sauce Hollandaise mit Rosa Pfefferbeeren, Ingwer und Honig gut beraten.

Rosa Pfeffer ist nicht so scharf wie echter Pfeffer und bringt gleichzeitig ein delikates, an Kiefern erinnerndes Aroma mit. Raffinierte Akzente setzt auch frisches Pesto aus den unterschiedlichsten Kräutern. Schnell lassen sich raffinierte Kombinationen zubereiten, zum Beispiel ein Bärlauch-Pesto mit Kernen, Pecorino und Sonnenblumenöl, ein Schnittlauch-Pesto mit Mandeln, Parmesan und Maiskeimöl oder ein exotisches Koriander-Pesto mit Cashewkernen, Ingwer und Sojaöl.

Als Saucenbegleiter zu Spargel haben Profi-Köche zwei Produkte von frischli zur Auswahl und damit doppelte Variationsmöglichkeiten für ein spannendes Speisenangebot: Die Sauce Hollandaise Cullus mit reinem Pflanzenöl überzeugt durch ihren vollmundigen und ausgewogen würzigen Geschmack und trifft genau den Kundenbereich, der den weitverbreiteten und gelernten würzigen Hollandaise-Geschmack bevorzugt. Aufgrund ihrer Würzigkeit harmoniert die „Cullus” neben Spargel auch perfekt zu deftigen Fleischgerichten. Zudem kann sie auch gut zum Überbacken von Fleisch- und Gemüsegerichten eingesetzt werden.

Im Gegensatz dazu ist die Sauce Hollandaise Klassik von frischli aus Butter und einer besonders feinen Würzung komponiert. Sie besteht aus denselben Basiszutaten, die auch jeder Koch verwenden würde, u. a. Butter, Weißweinessig und Zitrone. Aufgrund ihrer milden Säure eignet sich diese Premiumspezialität auch besonders gut zu Fisch, Meeresfrüchten und Geflügel. Beide Saucen im praktischen 1-Liter-Combibloc zeichnen sich durch eine sehr hohe Stand- und Wärmestabilität aus, sind Cook & Chill und für die Mikrowelle geeignet sowie kennzeichnungsfrei auf Speisekarten.

Die Sauce Hollandaise Klassik ist außerdem gefrier- und taustabil. Wie alle Produkte aus dem Hause frischli sind beide Saucen durch die spezielle Erhitzung mehrere Wochen ungekühlt lagerbar und erfüllen in besonderem Maße die HACCP-Anforderungen nach höchster Produktsicherheit. Die Rezeptbroschüre „Kreative Küche — Frühlingsgerichte zum Verlieben” sowie die Unterstützungsmaterialien können kostenlos unter www.frischli.de heruntergeladen werden. Die Broschüre kann in gedruckter Form auch per E-Mail an frischli@zweiblick.com?subject=Anfrage%20%C3%BCber%20Hotelier.de">frischli@zweiblick.com oder telefonisch (089-21668112) bestellt werden.

Rezepte aus der Broschüre „Kreative Küche Frühling”

Spargel Culinare: Spargel mit Rhabarber-Rosa-Pfeffer-Hollandaise & Salbei-Sesam-Kartoffeln, Zutaten für 10 Portionen:

  • 2,5 kg Spargel, weiß
  • 500 g Rhabarber
  • 100 g Butter
  • 50 g Puderzucker
  • Salz
  • 20 g rosa Pfefferbeeren
  • 1 l frischli Hollandaise Klassik
  • Salbei-Sesam-Kartoffeln
  • 2,5 kg junge Kartoffeln, festkochend
  • Gemüsebrühe
  • 100 g Butterschmalz
  • 10 Salbeiblätter, frisch, gehackt
  • 50 g Sesamkörner, geröstet
  • schwarzer Pfeffer, grob gemahlen

Zubereitung:

Spargel mit Rhabarber-Rosa-Pfeffer-Hollandaise
1. Spargel in ausreichend, leicht gezuckertem Salzwasser auf Biss kochen.
2. Rhabarber waschen, putzen, Fäden abziehen, schräg in 2 cm lange Stücke schneiden.
3. Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Puderzucker darin hellbraun karamellisieren. Rhabarber und rosa Pfefferbeeren zugeben, 3 Minuten leicht köcheln lassen. frischli Hollandaise Klassik dazu geben und erwärmen.
4. Rhabarber-Rosa-Pfeffer-Hollandaise über dem Spargel verteilen und mit Salbei-
Sesam-Kartoffeln servieren.

Salbei-Sesam-Kartoffeln
1. Kartoffeln schälen, vierteln und in Gemüsebrühe gar kochen, abschütten. Sesamkörner ohne Fett rösten und beiseite stellen.
2. Butterschmalz erhitzen und die Kartoffelviertel zugeben. Unter Wenden rundum kross anbraten, Salbei und Sesam zugeben und gut mischen. Mit Pfeffer abschmecken.

Zubereitungszeit: 45 Minuten
frischli Produkt: Hollandaise Klassik
Tipp: Mit frischer Rauke garnieren und mit San-Daniele-Schinken servieren.

Links

Andere Presseberichte