Deutsche Wein- und Sommelierschule eröffnet
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Deutsche Wein- und Sommelierschule eröffnet

24.07.2006 | Deutsche Weinschule

Niederlassung in Hamburg

Weinseminare und berufsbegeleitende Weinweiterbildungen werden ab September 2006 durch die Deutsche Wein- und Sommelierschule (DWS) mit Sitz in Koblenz jetzt auch in Hamburg angeboten. Mit der Gründung der dritten Niederlassung — die erste existiert seit 2000 in Berlin und die zweite seit 2003 in München - soll dem Ruf der Hamburger Gastronomie und dem des Handels gefolgt werden. Über 200.000 Erwerbstätige in Hotels, Restaurants und im Weinhandel sind in Hamburg täglich mit Einkauf oder Verkauf von Weinen beschäftigt.

„Das beratungsintensive Produkt „Wein” benötigt nicht nur verkäuferisches Talent, sondern vor allem Fachkenntnis”, so Hans-Jürgen Podzun, Präsident der Deutschen Wein- und Sommelierschule, zugleich Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz. Podzun weiter: ”Das Gütesiegel der IHK garantiert fundierte Fachkenntnis des jeweiligen Teilnehmers”. Die Niederlassung Hamburg wird mit verschiedenen mehrtägigen Seminaren für Weininteressierte aus Gastronomie und Handel starten. Im Angebot sind Sensorikseminare (zwei Tage), Wein-Intensiv-Seminare (ein bis vier Tage) sowie Seminare zum Thema Harmonie von Speise und Wein. Kommentierte Degustationsmenus und begleitete Reisen in deutsche Weinanbaugebiete runden das Programm der Niederlassung Hamburg ab. Flaggschiffe sind die berufsbegleitenden Weiterbildungen zum „IHK geprüften Sommelier” und „IHK geprüften Weinfachberater für den Handel”. Christine Ballais, Mitglied des Vorstandes der Sommelier Union sagte, im Namen des gesamten Vorstandes eine gute und intensive Zusammenarbeit zu. Sie wies darauf hin, dass die Sommelier Union Deutschland im Mai 2006 einen Regionalverband Hamburg gegründet hat. Hamburg hat ein lange Tradition des Weinhandels, so Schmidt-Trenz, Hauptgeschäftsführer der Handelskammer Hamburg. Ein eigener kleiner Weinberg im Süden Hamburgs dient zu Lehrzwecken der Hotelfachschule. Schmidt-Trenz sagte eine Kooperation der Kammern bezüglich der Prüfungen auf Meister Niveau zu. Rose Pauly, Präsidentin der DEHOGA Hamburg verwies mit viel Charme schon auf die bestehenden Ausbildungsaktivitäten der DEHOGA Hamburg hin. „Mit dem Angebot der Deutschen Wein- und Sommelierschule rundet man nun das Angebot der Weinschulungen in Hamburg ab, so Pauly”. Verantwortlich leiten wird das Kompetenzzentrum in Hamburg Johannes Lüddens, IHK geprüfter Sommelier und in der Hamburger Weinszene durch seine besondere Kompetenz bekannt. Johannes Lüddens kann auf die Erfahrungen der Deutschen Wein- und Sommelierschule in Koblenz zurückgreifen.

Hier wird er bei der Konzepterstellung, Verwaltung, Marketing und der Teilnehmerakquisition vom Koblenzer Team unterstützt. „Die Absolventen der Langzeitlehrgänge zum „IHK-geprüften Sommelier” und „IHK-geprüften Weinfachberater” erhalten eine TOP-Ausbildung und dürfen sich rühmen, eine besondere Disziplin unter den Berufen der Gastronomie und des Handels zu erlernen”, so Eva Raps, Geschäftsführerin des VDP. Sie absolvierte selber im Jahre 1999 die Ausbildung zur IHK-geprüften Weinfachberaterin. Die berufsbegleitenden Lehrgänge der Niederlassung Hamburg finden in Zusammenarbeit mit der Handelskammer Hamburg statt.

Die Partner der DWS Hamburg für die Lehrgänge „IHK-geprüfter Sommelier” und „IHK geprüfter Weinfachberater” sind: 25 hours Hotel, Paul-Dessau Str. 2, 22761 Hamburg und für die Tages- und mehrtägigen Erlebnisseminare: VCH Hotel Baseler Hof, Esplanade 11, 20354 Hamburg Weitere Informationen erhalten Sie unter: Deutsche Wein- und Sommelierschule c/o Gastronomisches Bildungszentrum Koblenz Frau Petra Schulz Hohenfelder Straße 12 56068 Koblenz Telefon: 02 61 304 89 43 Telefax: 02 61 304 89 36

Andere Presseberichte