Learning by Doing und endogenes Wachstum
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Learning by Doing und endogenes Wachstum

05.07.2012 | Hotelier.de
Lerneffekte haben im mikroökonomischen Bereich eine wichtige Bedeutung sowohl für individuelle Lernentscheidungen als auch für strategische Unternehmensentscheidungen. Dieses Buch widmet sich der theoretischen Analyse der makroökonomischen Wachstumseffekte der Erfahrungsakkumulation
Basierend auf dem Konzept der Erfahrungskurve wird das Learning-by-doing als Kuppelprodukt der Produktionsaktivität in Modelle endogenen Wachstums implementiert. Die Trennung des Lernens von der sonst üblichen Bindung an die Sachkapitalakkumulation führt zur unabhängigen Kontrolle der Erfahrungsakkumulation über die Arbeitszeit.

Die schulische Bildung von Humankapital erfolgt in einem zweiten Sektor. Die dynamisch optimale Wahl der Freizeit, der Arbeitszeit und der Aufteilung des Humankapitals zwischen schulischer Ausbildung und Produktion wird hergeleitet (Kurzbeschreibung Amazon)

Produktinformation

    Taschenbuch: 214 Seiten
    Verlag: Physica-Verlag Heidelberg; Auflage: 1 (27. November 2000)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3790813435
    ISBN-13: 978-3790813432
    Größe und/oder Gewicht: 15,6 x 23,4 x 1,2 cm

Learning-by-doing und endogenes Wachstum (Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge Bd. 180 - gebraucht günstiger
                                                                    

Links