Lugenda Wilderness Camp: Paradiesische Natur auf afrikanisch
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Lugenda Wilderness Camp: Paradiesische Natur auf afrikanisch

16.05.2010 | Kleber PR Network GmbH
Das Camp bietet seit Anfang Mai wieder ein abwechslungsreiches Wildbahn-Erlebnis in Mozambik
Foto: Lugenda Wilderness Camp
Foto: Lugenda Wilderness Camp
Foto: Lugenda Wilderness Camp
Foto: Lugenda Wilderness Camp
Foto: Lugenda Wilderness Camp
Foto: Lugenda Wilderness Camp
Das Erlebnis unendlicher Weite in unberührter Wildnis erleben ist ein großer Traum vieler Natur- und Safari-Liebhaber. Dieser ist im Lugenda Wilderness Camp erlebbar. Die zu den Rani Resorts zählende Anlage liegt im 42.000 Quadratkilometer großen Niassa-Reservat im Norden Mosambiks, direkt am Lugenda River.

Neben einer hohen Wildtierpopulation inklusive der „Big 5“ (Elefant, Nashorn, Büffel, Löwe, Leopard) und einer enormen Vielfalt an Vogelarten, können heilige Stätten der Einheimischen und historische Batwa-Malereien auf dem Serrac Mecula-Berg besucht werden – Rundum eine spannende und vielseitige Region.

Das Camp öffnet von Mai bis Ende November, der Trockenzeit in Mosambik, die Tore für seine Gäste. Insgesamt ist das Reservat doppelt so groß wie der Krüger National Park und bietet neben imposanter Pflanzenvielfalt ein Vogelparadies mit mehr als 370 Arten. Hierzu werden tagsüber Wanderungen angeboten, bei denen man die außergewöhnliche und farbenfrohe Artenvielfalt hervorragend aus der Nähe beobachten kann.

Der Fokus liegt auf einem umfassenden Wildniserlebnis das den gesamten Wildtierbereich der Region hervorhebt. Hier gibt es zum Beispiel einheimische Unterarten wie das Niassa-Gnu, das Boehms-Zebra und das Johnstons-Impala. Frühmorgens und spätnachmittags führen ausgebildete Guides Gäste mit Jeeps durch den faszinierenden, ursprünglichen afrikanischen Busch.

Insgesamt ist die Anlage des Lugenda Wilderness Camp mit acht Luxuszelten ausgestattet und liegt unter gigantischen Feigenbäumen nur 40 Meter vom Lugenda River entfernt. Ganz nach Rani Resorts-Manier übertrifft das Camp unsere Vorstellung von Komfort in der afrikanischen Savanne: Die Zelte sind fest aus massivem Holz installiert und fügen sich durch den rustikalen afrikanischen Stil wunderschön in die natürliche Umgebung ein.

Von King-Size Betten bis En-Suite Badezimmern mit viktorianischen Bädern und Duschen sind dem Luxus in afrikanischer Wildbahn keine Grenzen gesetzt. Im Lounge- und Pool-Bereich können sich Gäste zusätzlich nach langen Safaris und Wanderungen ausgezeichnet entspannen.

Weitere Infos unter www.lugenda.com


Über Rani Resorts:

Die Philosophie der Rani Resorts basiert auf dem Konzept einer nachhaltigen Tourismusentwicklung, weshalb sich ihre Häuser bestmöglich in ihre natürliche Umgebung einfügen. Neben einer umweltschonenden Nutzung von Ressourcen soll der hier praktizierte Tourismus auch der lokalen Bevölkerung zugute kommen. Deshalb bieten die Rani Resorts Ausflüge in nahe gelegene Dörfer und auf kleine Inseln wie Ibo Island angeboten, um den Gästen die historischen und kulturellen Hintergründe der Region nahe zu bringen.

Dazu zählt auch, dass die Restaurants und Bars traditionelle Gerichte mit Produkten aus der Umgebung anbieten. Mittlerweile gibt es sieben Häuser in Mosambik und Simbabwe, in denen Gäste einen Urlaub in naturbelassener Umgebung, fernab von Massentourismus erleben können.


Weitere Infos unter www.raniresorts.com

Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert