Lexikon Erklärung Tagungshotel - Kongresshotel
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Lexikon Erklärung Tagungshotel - Kongresshotel

24.02.2014 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Definition des Tagungshotels/Kongresshotels- wirtschaftliche Situation des Tagungsmarktes in Deutschland technische Einrichtung für die Tagungsräume - Link zu TOP Tagungshotels

Hotels werden in Betriebe für Individual- und Geschäftsreisende unterschieden. Tagungshotels haben sich auf Tagungen und Konferenzen spezialisiert.

Wirtschaftliche Situation 2010/2009
Hotels stehen im Tagungsgeschäft in 2010 noch mehr unter Druck als 2009. Die Kapazitäten steigen weiter, während jedoch der Tagungsmarkt nicht größer wird.

Die vielen Privathotels können sich keine eigene Vermarktungsmaschinerie leisten, um ausreichend von Firmen wahrgenommen zu werden. Laut Meeting- & EventBarometer 2010 stieg die Zahl der Tagungshotels in Deutschland im Jahr 2009 um 2,3 Prozent gegenüber 2008. Gleichzeitig wurden im Vorjahresvergleich rund 15 Prozent weniger Veranstaltungen in Tagungshotels durchgeführt.

2011: Ende der Krise im MICE-Segment
Das Ende der Krise hat sich bereits seit September 2010 abgezeichnet. So haben die Best Western Hotels im Segment Tagungen und Seminare in den letzten vier Monaten des Jahres 2010 ein Umsatzplus von 47 Prozent gegenüber Vorjahreszeitraum realisiert. Im ersten Quartal 2011 wurde diese Entwicklung nochmals fortgesetzt.

Tagungs- und Kongressmarkt 2012 weiter im Aufwind

  • Der Gesamtumsatz steigt um 2,7 % und erreicht 68 Mrd. €
  • Die Zahl der Veranstaltungen stieg in 2012 von 2,25 Mio. auf 2,32 Mio. an.
  • Bei einer durchschnittlichen Dauer der Veranstaltungen von rund 1,7 Tagen entspricht dies knapp 4 Mio. Veranstaltungstagen.
  • Die durchschnittliche Dauer der Veranstaltungen hat sich dabei in den letzten Jahren nur minimal verändert.
  • In 2012 stieg die Zahl der Teilnehmer deutschlandweit auf 103,5 Mio. (+ 2 %). Diese Teilnehmer generierten ein Umsatzvolumen von rund 6 8 Mrd. €, ein Zuwachs von 13 2,7 % gegenüber dem Vorjahr.

Quelle der Zahlen ghh consultGmbH

Zu den üblichen technischen Einrichtungen für die Tagungsräume zählen:

  • 1. CamCorder (VHS)
  • 2. Diaprojektor
  • 3. DVD- Player  
  • 4. Fernsehgerät
  • 5. Flipchart
  • 6. LCD-Projektor
  • 7. Leinwand
  • 8. Mikrofon- und Lautsprecheranlage
  • 9. Overheadprojektor
  • 10. PC mit Internetanschluss
  • 11. Pinwand
  • 12. Rednerpult
  • 13. Video Beamer
  • 14. Videorecorder (VHS)

Links

Andere Presseberichte