Tipps zum Thema Hotelwäsche für den perfekten Gastgeber
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Tipps zum Thema Hotelwäsche für den perfekten Gastgeber

27.07.2010 | Hotelier.de
Von der Bettwäsche über die Frottierwäsche und Tischwäsche definieren wir die wichtigsten Begriffe zur Vielfalt der Hotelwäsche. Was bieten Polyesterfasern für Vorteile? Warum fühlt sich Frottierwäsche so gut an? Worauf  muss man besonders beim Kauf oder Leasing von Bettwäsche achten? Lesen Sie mehr auf der nächsten Seite
Logo Hotelier.de
Logo Hotelier.de
Die Vielfältigkeit der Gastronomie und Hotellerie spiegelt sich in einem vielseitigen Wäscheangebot wieder.

Die Sternekategorie der Deutschen Hotelklassifizierung verlangt in der Standardklasse lediglich Handtücher. In ein Hotelzimmer eines Luxushotels gehören aber auch waschbare Vorlagen am Bett.

Noch differenzierter sind die Ansprüche der Gastronomie. Ein Landgasthaus braucht andere Tischwäsche als ein Restaurant mit Sternen.

Grundsätzlich  unterscheiden lassen sich drei Kategorien:
1.) Bettwäsche
Unter die Bezeichnung Bettwäsche fallen alle Textilien, die zu einem Bett gehören: die Bezüge wie Bettdecke und Kopfkissen, das Laken und der Matratzenschoner (oft aus Molton).

Die Bettwäsche in einem Beherbergungsbetrieb soll das Bettzeug wie Bettdecke nicht nur vor Verschmutzungen und dem Schweiß des Schlafenden schützen, es muss auch gute Schlafbedingungen gewährleisten. Außerdem hat es auch eine dekorative Aufgabe, denn der Gast soll sich in jeder Hinsicht wohl fühlen. 

Bettwäsche muss vom Service leicht zu wechseln sein. Die Bezüge haben inzwischen oft  Reißverschlüsse statt Knöpfe und sind in Hotels zum Einstecken geeignet, da sie oft gewaschen werden müssen.

Anforderungen an Bettwäsche (bei Polyesterfaser, z.B. Trevira):
  • Allergiker geeignet
  • Atmungsaktiv
  • Beständig gegen über Desinfektionsbehandlung
  • Energiekosteneffizienz: Bettwäsche aus Polyesterfaser lässt sich leicht reinigen, trocknet schnell und ist formstabil. Im Unterschied zu anderen Stoffen benötigt man beim Waschen wesentlich weniger Wasser, weniger Waschmittel und dank der kurzen Zeit im Trockner auch weniger Energie
  • Farbbrillanz und Lichtechtheit
  • Langlebigkeit - im Vergleich zu Baumwollbettwäsche 3 x langlebieger
  • Schadstofffrei nach Öko-Tex Standard 100
  • Scheuerfestigkeit (dimensionsstabil, knitterarm, pflegeleicht)
  • Schwerentflammbarkeit durch eingebauten Flammschutz (Modifikation der Polyesterfaser auf molekularer Ebene)

2.) Frottierwäsche
Der Begriff Frottier kommt aus dem französischen Kulturbereich von Frottee bzw. Frotté sowie dem französischen Verb frotter für reiben, abreiben oder einreiben.

Frottierwäsche zeichnet sich durch eine größere Oberfläche aus, die das Textilgewebe besonders saugfähig machen und es eine angenehme Griffigkeit verleihen. Frottee ist ein  Gewebe aus Zwirn, das in sich bereits besonders gewirkt ist. Frottierstoffe eignen sich für Objekttextilien wie Bademäntel, Handtücher und Vorleger sowie im speziellen für Hotelwäsche.

Die besonderen Eigenschaften werden durch Textilschlingen erreicht, die ein größeres Volumen des Stoffes ergeben und dadurch das  Gefühl der ‚Flauschigkeit' erzeugen.

3.) Tischwäsche
Tischwäsche - es gibt das Sprichwort ‚Das Auge isst mit' und unter diesem Aspekt sollten Tischwäsche und Servietten gesehen werden. Der gedeckte Tisch ist also auch immer ein Mittel des Restaurant Marketings, jedenfalls im weitesten Sinne.

Festlichkeit erstrahlt immer noch am besten über die weiße Tischdecke. Weiß wirkt besonders festlich und passt zu fast jedem Geschirr. Die Tischdecke, am besten aus Leinen, reicht am besten ganz bis zum Boden. Nur wenige Stoffe wie Leinen haben die Präsenz dieses Stoffes und fühlen sich auch so gut an. Die  Tafel wird über entsprechende Stoffservietten ideal ergänzt.

Baumwollstoffe und Damast mit erhaben gewebten Motiven kommen auf Tischen ebenfalls zur Geltung. Baumwolltischdecken gibt es in vielen Variationen, Farben und Mustern und verschiedenen Webarten. Der gut gestaltete Tisch muss nicht mehr einfältig Ton in Ton gedeckt sein. Vielmehr sind modische Farben und Kombinationen gefragt, die die Wirkung des Ambientes positiv beeinflussen.

Damast gehört nach Leinen immer noch zu den beliebtesten Stoffen für Tischwäsche. Exklusivität wird auf dem Tisch durch Seide vermittelt.

Gasthäuser im Landhausstil präsentieren den gedeckten Tisch über das karierte Leinentuch bis hin zum einfarbigen Papiertuch.  Die Möglichkeiten mit Farben und Motiven zu spielen und immer wieder etwas Überraschendes für die Gäste bieten zu können, sind fast unbegrenzt.

Tischdecken kann man auf verschiedene Art und Weise kombinieren: man kann sie mit Übertüchern in mehreren farbig abgestimmten Schichten bedecken. Der fantasievoll gestaltete Tisch kann aber auch mit Bettlaken, Dekostoffen, Vorhangstoffen und Vliesstoffes gestaltet werden - den Ensembles sind keine Grenzen gesetzt.

Servietten lassen sich dekorativ so vielfältig nutzen wie es Ideen gibt. Faltungen und einfachere Lösungen lassen schnelle und wirkungsvolle Effekte erreichen. Peppige Mundservietten und Läufer, die mit vielerlei Farben aus Standardsortimenten kombinierbar sind, setzen Akzente und bieten immer wieder überraschende Momente. Servietten für die Kaffeetafel können in kleine Quadrate oder Dreiecke gefaltet werden, große Servietten für das Dinner sollten allerdings weiterhin rechteckig bleiben.

Serviettenringe werden aus den unterschiedlichsten Materialien angeboten: u.a. Bast, Edelmetall, Kunststoff, Leder und viele Naturstoffe.

Dekorationen werden stimmungsvoll in Szene gesetzt, wenn Läufer, Tischdecken und Servietten mit  Knöpfen, Muscheln, Knöpfen, Steinen und Zweigen kombiniert werden.

Alle Kategorien lassen sich käuflich erwerben oder sind als Mietsystem (siehe auch Leasing) anzuschaffen.

Der ursprüngliche Content ist aufrufbar über die Lexikoneinträge:
https://www.hotelier.de/lexikon/hotelwaesche
https://www.hotelier.de/lexikon/bettwaesche
https://www.hotelier.de/lexikon/frottierwaesche
https://www.hotelier.de/lexikon/tischwaesche


Kontakt:

HSI Hotel Suppliers Index Ltd.
Friedrichstr. 5
21614 Buxtehude

Tel: 04161 969700
Fax: 04161 8650744
wa@hotelier.de">wa@hotelier.de

Sie möchten hier werben? Sehen Sie sich unsere Leistungen unter
https://www.hotelier.de/leistungen/branchenindex an!