Welcome Day 2010 bei Accor in Hamburg
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Welcome Day 2010 bei Accor in Hamburg

13.09.2010 | Accor Hotellerie Deutschland
47 neue Azubis in den Hotels Sofitel, Suite Novotel, Mercure, Novotel und ibis
47 neue Gesichter bei Accor: Die Hamburger Azubis beim „Welcome Day 2010” mit Dr. Michael Theim (4. von links, letzte Reihe)
47 neue Gesichter bei Accor: Die Hamburger Azubis beim „Welcome Day 2010” mit Dr. Michael Theim (4. von links, letzte Reihe)
Als junge Frau oder junger Mann seinen Berufswunsch Hotelfachkraft, Restaurantfachkraft oder Koch erfüllen: Die 47 Auszubildenden, die gerade ihre Lehre in einem der Hamburger Accor Hotels der Marken Sofitel, Suite Novotel, Novotel, Mercure oder ibis gestartet haben, profitieren von den perfekten Rahmenbedingungen des größten Ausbilders in der Hotellerie in Deutschland, der höchstes Niveau auf internationalem Top-Level bietet. Dazu zählt vor allem auch persönliche Gastfreundschaft, die beim Accor „Welcome Day 2010“ in Hamburg die Auszubildenden gleich selbst erfahren durften.

Anfang dieser Woche (06.09.) wurden die 47 neuen Lehrlinge unter anderem von Dr. Michael Theim, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor Human Ressources Accor Hotellerie Deutschland, persönlich willkommen geheißen. Einen ganzen Tag verbrachten die angehenden Fachkräfte im Hotelfach und Gastgewerbe sowie Köchinnen und Köche im Novotel Hamburg Alster gemeinsam, um das Wir-Gefühl zu stärken, die Unternehmenswerte von Accor spielerisch zu erleben, die vielfältigen Hotelmarken und besonders auch die Karrieremöglichkeiten während und nach der Ausbildung bei Accor kennenzulernen.

Von 10 bis 16 Uhr wurden den neuen Mitarbeiten anhand von fünf innovativen Übungen die Accor-Werte Eroberungsgeist, Vertrauen, Leistung, Respekt und Innovation vermittelt. „Gerade bei der Übung zum Thema „Leistung/Performance“ wurde vielen Azubis schnell klar, dass unser Job in der Hotellerie durchaus auch sehr anstrengend sein kann“, so Antje Borgmann, Hoteldirektorin des ibis Hamburg Wandsbek. Sie hatte die Veranstaltung vor Ort zusammen mit Direktor Folke Sievers vom Novotel Hamburg Alster koordiniert.

„Welcome Day“ für Accor-Azubis in sechs Städten
Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und München: Der „Welcome Day“ findet 2010 bereits das zweite Jahr in Folge an sechs Standorten in Deutschland statt. An der Einführungsveranstaltung in Hamburg vergangenen Montag nahmen 47 Azubis teil. Sie absolvieren eine Lehre in den Hotels Sofitel Hamburg Alter Wall, Suite Novotel Hamburg City, Novotel Hamburg Alster, Novotel Hamburg Arena, Mercure Hotel Hamburg City, Mercure Hotel Hamburg an der Messe, Mercure Hotel Hamburg Arena, Mercure Hamburg Airport, ibis Hamburg Wandsbek, ibis Hamburg Alster Centrum und ibis Hamburg Airport.

Der „Welcome Day“ gibt den jungen Menschen einen ersten Einblick sowie auch eine Orientierung für ihren Start in die Berufswelt bei Accor. Individuelle Förderung, Motivation und Verantwortung sind zentrale Säulen der Mitarbeiterpolitik des größten Ausbilders in der Hotellerie.

Den Grundstein einer weltweiten Karriere können besonders engagierte und motivierte Mitarbeiter bereits während der Ausbildung legen. Interne und externe Wettbewerbe wie der „Azubi Award“ ermöglichen es den Siegern beispielsweise, für ein Jahr in einem Accor Hotel in einem anderen Land zu arbeiten.
 
Investition in innovative und moderne Schulungsmaßnahmen
Accor bereitet seine Azubis und Mitarbeiter gezielt auf die berufliche Zukunft vor. Die Aus- und Weiterbildung orientiert sich am Puls der Zeit: So stehen beispielsweise die verschiedenen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen der Académie Accor Germany online zur Verfügung. Studieren und dabei Geld verdienen – auch das geht bei Accor durch Kooperationen und Partnerschaften mit Fachhochschulen. Mit dem größten privaten Fernhochschulverband Deutschlands, dem AKAD, hat Accor ein Programm zum Talentmanagement initiiert.

Was Ausbildung bei Accor bedeutet und welche beruflichen Chancen es gibt, das wurde den 47 Hamburger Azubis auf dem „Welcome Day“ präsentiert. „Das Besondere an diesem Einführungstag ist, dass wir unserem Nachwuchs zeigen können, welche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten es bei Accor gibt. Und der Tag stärkt tatsächlich das Wir-Gefühl. Eine Teilnehmerin sagte mir, dass sie bisher dachte, die einzige Azubine in Hamburg zu sein, die entweder morgens sehr früh aufstehen oder bis spät in die Nacht arbeiten muss. Nach diesem Tag wüsste sie jetzt, dass sie nicht allein ist“, so Antje Borgmann, die als Patin der Hotelfachschule und IHK-Prüfungsmitglied auch alle Accor-Azubis in Hamburg intensiv auf die Abschlussprüfungen vorbereitet.

Über Accor im Lexikon lesen

Andere Presseberichte