Zentralregulierung über eine Einkaufsgesellschaft der Hotellerie/Gastronomie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Zentralregulierung über eine Einkaufsgesellschaft der Hotellerie/Gastronomie

08.11.2010 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de
Wie funktioniert die Zentralregulierung in der Hotellerie und Gastronomie für den Lieferanten, das Hotel und Restaurant, was spielt die Einkaufsgesellschaft vor eine Rolle - lesen Sie alles auf der nächsten Seite
Hotelpage; Bild steht kostenlos zum Download zur Verfügung, wenn Sie als Quelle Hotelier.de vermerken oder auf unsere Seite verlinken - Ansprechpartner bei Fragen Wolfgang Ahrens 04161 969700
Hotelpage; Bild steht kostenlos zum Download zur Verfügung, wenn Sie als Quelle Hotelier.de vermerken oder auf unsere Seite verlinken - Ansprechpartner bei Fragen Wolfgang Ahrens 04161 969700
Durch Bildung von Einkaufsverbänden und Kooperationen haben auch kleine Betriebe und Mitteständler die Chance, Einkaufsmacht zu bündeln. Die Zentralregulierung ist dabei das Instrument der Zahlungsabwicklung.

Hierfür wird über eine Kooperation (Genossenschaft, Verband, Verein etc.) zur Koordination eine Zentralstelle eingerichtet, die die Interessen aller Beteiligten


wahrnimmt.

In der Hotellerie/Gastronomie ist es die Aufgaben einer solchen Zentralstelle, gegenüber den Lieferanten als Partner für den

  • Einkauf und die
  • Zentralregulierung (Zahlungsabwicklung) aufzutreten.

Abrechnungen erfolgen gegenüber dem Kreditor (Lieferant) bei Skontofähigkeit der Summen.

Die Vorteile liegen auf der Hand: Kunden (Hotels etc.) kaufen bei den teilnehmenden Lieferanten ein und profitieren durch den Großkundenstatus (eventuell unabhängig vom Einkaufsvolumen) von verbesserten Konditionen. Ohne Umstellungen im Bestell- oder Zahlungsablauf wird alles zu besseren Konditionen und mit einem geringeren Zeitaufwand abgewickelt. Weitere Vorteile: Boni, Rückvergütungen, Einkaufsberatung mit Einkaufsoptimierung.

In der Wirtschaft findet innerhalb der Zentralregulierung häufig das Delkredere (Garantie für die Zahlungsfähigkeit eines Schuldners) Anwendung. Man unterscheidet zwischen einer Zentralregulierung mit oder ohne Delkredere. Die zentral regulierende Stelle erwirbt die Verbindlichkeiten des Debitoren im Verlauf der Zahlungsabwicklung nicht.

Speziell für das Gastronomiegewerbe und die Beherbergungsbetriebe gibt es folgende Einkaufsplattformen:


Buchtipp Amazon: Perspektiven der Zentralregulierung

                           

Fachbegriff Wirtschaft

Links

Andere Presseberichte