arcona HOTELS & RESORTS strukturiert Markenportfolio
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

arcona HOTELS & RESORTS strukturiert Markenportfolio

22.12.2010 | Konzept Text PR
Die Rostocker Gruppe baut die Dachmarke weiter aus. Hotel am Havelufer und Hotel Baltic segeln als erste Häuser unter der arcona Flagge. In Großstädten soll das Boarding-Produkt ausgebaut werden – das zweite Haus öffnet 2011 in Leipzig
Bald ein Arcona Hotel: Die Lobby vom Baltic in Stralsund, Bildquelle: Konzept Text PR
Bald ein Arcona Hotel: Die Lobby vom Baltic in Stralsund, Bildquelle: Konzept Text PR
Rostock, 21. Dezember 2010. – Die arcona HOTELS & RESORTS baut die im vergangenen Jahre geschaffene Dachmarke weiter aus. Geschäftsführer Alexander Winter legt dabei den strategischen Schwerpunkt auf die Stadthotellerie an B- und C-Standorten. Im Zuge der Expansion strukturiert Winter das Markenportfolio neu.

Der Tourismusexperte will mit der neuen Publikumsmarke arcona im 3- bis 4-Sterne Segment sowie mit Boardinghäusern in Großstädten wachsen. Der Geschäftsführer führt die Stadthotels zukünftig in drei Produktgruppen: arcona Hotels im 3- bis 4-Sterne-Segment, 4-Sterne plus bis 5-Sterne Häuser als Steigenberger Hotels, dem Namen des Franchisegebers, und arcona
Boardinghäuser. Die touristischen Solitäre der Gruppe, das Golfhotel- und Wellnesshotel Schloss Teschow sowie das Hotel auf der Wartburg, führen arcona HOTELS & RESORTS wie bisher als Subline. „Wir sortieren unsere Hotels nicht nach Sternen“, betont Alexander Winter.

Das verbindende Element aller Häuser bleibt die ungezwungene, gastgeberorientierte und dem Markt entsprechende Gastronomie - wie unter anderem das Konzept der Weinwirtschaft. Die Marke arcona HOTELS & RESORTS zeichnet sich aus durch solides Handwerk zu fairen Preisen in hochwertigen Betrieben. In diesem Jahr wird arcona mit ihren elf Hotels und 1 118 Zimmern das Geschäftsjahr 2010 mit einem Umsatz von etwa 38 Millionen Euro (Vorjahr 29 Mio. Euro) und etwa 360 000 Gästeübernachtungen positiv abschließen.

Im Zuge der neu strukturierten Markenpolitik erfolgt ab Januar 2011 das Rebranding von zwei First Class-Häusern der Stadthotellerie. Das art´otel Potsdam firmiert zukünftig als arcona Hotel am Havelufer. Das bisher unter dem Namen des Franchisegebers Steigenberger geführte Haus in Stralsund an der Ostsee, segelt als arcona Hotel Baltic unter der Dachmarke arcona HOTEL & RESORTS.

Das Hotel am Havelufer in Potsdam zeichnet sich durch ein besonderes Zusammenspiel von moderner und historischer Architektur, herausragender Kunst und zeitgenössischem Design aus. Es beherbergt 123 Zimmer und Suiten, ein 1 100 Quadratmeter umfassendes Wellnesscenter und die Weinwirtschaft. Das Restaurantkonzept von arcona ist bereits erfolgreich im Markt etabliert.

In Zusammenarbeit investieren arcona und die Eigentümerin GÄDEKE & SONS kräftig in das Objekt. Dabei entsteht unter anderem ein Veranstaltungsbereich mit direktem Zugang in den Garten am Havelufer. Darüber hinaus entwickeln die Tourismusexperten ein modernes, gastronomisches Konzept, das die Terrasse der Weinwirtschaft, die Beachbar Havellounge und die einzigartige Uferlage des Potsdamer Flusses einbindet.

Das Traditionshaus Hotel Baltic in der Hansestadt Stralsund erstrahlt in neuem Glanz: von der Lobby über die Weinwirtschaft bis hin zu den vier Tagungs- und Veranstaltungsräumen.
Die 129 Zimmer und fünf Appartements erhalten ab 2011 schrittweise ein neues Design, um das Gesamtkonzept harmonisch abzurunden.

Alexander Winter: „Der Franchise-Rahmenvertrag zwischen der Steigenberger Hotels AG und der arcona Managment GmbH für die Hotels in Rostock, Wismar, Eisenach, Osnabrück und Augsburg läuft unverändert weiter.“ Die beiden Vertragspartner haben im Januar diesen Jahres die Weichen gestellt für eine weitere zehnjährige Zusammenarbeit und den Ausbau dieser an weiteren Standorten.

Die neue Markenpolitik ermöglicht der Hotelgruppe mit dem Kranich im Logo das bislang ungenutzte Potenzial der bekannten Marke arcona auszuschöpfen und darunter mit eigenen Konzepten zu expandieren. „Wir streben weiterhin an, pro Jahr ein bis zwei neue Betriebe zu eröffnen, sodass wir in den kommenden fünf Jahren auf gut zwanzig Betriebe wachsen“, betont Alexander Winter. Zu Beginn des Jahres hatte das Unternehmen schon weiteren Zuwachs verkünden können: Das Steigenberger Drei Mohren in Augsburg und das ehemalige art´otel Potsdam bereichern seitdem das Portfolio. Für 2011 kündigt arcona HOTELS & RESORTS die Eröffnung des Boardinghauses bach14 in Leipzig an. In Braunschweig laufen neue Verhandlungen
für das geplante Steigenberger Kongresshotel. Darüber hinaus will die Gruppe insbesondere in Großstädten das Boarding-Produkt multiplizieren.

Alexander Winter ist von der weiteren positiven Entwicklung des Hotelmarktes überzeugt:
„Im kommenden Jahr erwarten wir eine weitere deutliche Erholung vor allem im für uns wichtigen MICE-Segment sowie ein stabiles Ausgabeverhalten der Freizeitreisenden.“ Der Geschäftsführer sieht seine Hotelgruppe mit der Vertriebsmannschaft und den Online-Aktivitäten im Marktumfeld sehr gut aufgestellt. Winter: „Außerdem hat sich das Projektgeschäft in den letzten Monaten wieder spürbar belebt, sodass wir davon ausgehen können, dass unsere Expansionspläne aufgehen.“

Mehr zu arcona HOTELS & RESORTS lesen im Hotelier Lexikon


Unternehmenskommunikation:
arcona HOTELS & RESORTS
Christiane Winter-Thumann
Steinstrasse 9
18055 Rostock

Telefon:+49 381-458 51 02
Telefax:+49 381-458 51 08
c.winter-thumann@arcona.de">c.winter-thumann@arcona.de

Links


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert