Hotelinvestmentmarkt von ca 8,3 Mrd Euro in der Region EMEA 2011 erwartet
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotelinvestmentmarkt von ca 8,3 Mrd Euro in der Region EMEA 2011 erwartet

27.01.2011 | Jones Lang LaSalle GmbH

In der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) wird in 2011 ein Hoteltransaktionsvolumen von ca. 8,3 Mrd. Euro erwartet - dass entspricht einem Zuwachs von 18 % im Vergleich zum Vorjahr. Dabei werden Länder wie das Vereinigte Königreich und Irland den höchsten Anteil erwirtschaften, nicht zuletzt beeinflusst durch Notverkäufe. Dies geht u.a. aus dem aktuellen "Hotel Investment Outlook" von Jones Lang LaSalle Hotels hervor

"In 2011 werden vermehrt Hotels auf den Markt kommen, die nicht zu aktuellen Loan-to-Value Bedingungen refinanziert werden können. Banken und Finanzierer, die bestrebt sind, ihre Bilanzen zu bereinigen, werden deshalb die aktivsten Verkäufer sein", so Christoph Härle, Managing Director bei Jones Lang LaSalle Hotels.

Und weiter: "Viele der zum Verkauf stehenden Hotels werden aufgrund von Lage oder Renovierungsbedarf nicht zu den in 2006 oder 2007 finanzierten Werten den Eigentümer wechseln. Dies wird die Erholung der Hotelkaufpreise nur langsam voranbringen. Davon unbeeindruckt wird die Investorennachfrage nach Trophy-Hotelimmobilien in Schlüsselmärkten sein. Diese Hotels werden aufgrund des starken Investoreninteresses weiterhin zu hohen Preisen verkauft werden."

Auch der deutsche Hotelinvestmentmarkt profitiert von der allgemeinen Dynamisierung. Neben den traditionellerweise von institutionellen Investoren gesuchten Hotels mit Pachtvertrag, werden betreiberfreie Hotels - auch an sekundären Standorten - wieder vermehrt auf der Einkaufsliste nicht zuletzt internationaler Investoren stehen. "Aufgrund dieser Entwicklungen könnte 2011 das Hotelinvestmentvolumen hierzulande bei über 1 Mrd. Euro liegen", so Härle.

Für Rückfragen:
Christoph Härle
Managing Director Jones Lang LaSalle Hotels
Global Hotel Capital Group
Tel. +49 (0) 89 29 00 88 80

Links

Andere Presseberichte