Hotelinvestitionen 2011: Was kauft der Hotelier?
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hotelinvestitionen 2011: Was kauft der Hotelier?

28.02.2011 | Hotelier.de

Was kaufen die Hotels dieses Jahr ein? Eine Studie der Internorga  und der AHGZ - Hotelinvest 2011 - untersuchte das Investitionsverhalten der deutschen Hotels/ Hotellerie im 2- bis 4-Sterne Bereich. Auf der nächsten Seite Sie lesen Sie die Ergebnisse

Für die Studie "Hotelinvest 2011" hat die Unternehmensberatung Treugast Ende vergangenen Jahres ca. 260 Entscheidungsträger (Inhaber, Direktoren, Geschäftsführer) von 2- bis 4-Sterne- Hotels in Deutschland befragt. Anlass der Studie ist die internationale Fachmesse INTERNORGA.

Wie schon 2010 lässt sich eine klare Verbesserung der Investitionsbereitschaft in der deutschen 2 bis 4-Sterne-Hotellerie erkennen. Doch dieses Jahr wird es noch besser: 79,9 Prozent der Befragten wollen in 2011 gleich viel oder mehr investieren als 2010, das ist ein Plus von 11,5 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr.

Nur  5,4 Prozent wollen 2011 gar nicht investieren, was im Vergleich zum Vorjahr einem deutlichen Rückgang von 14,1 Prozentpunkten entspricht.

Die  befragten Hoteliers zeigten sich deutlich optimistischer als letztes Jahr. So beurteilt eine große Mehrheit von 87,6 Prozent ihre eigene wirtschaftliche Lage im Vergleich zum Vorjahr als gleich bis besser, das ist ein Plus von 23,4 Prozentpunkten.

Es wird vorwiegend investiert in

  • Zimmer 18,0%
  • Bäder und Sanitärbereiche 12,7%
  • Außenanlagen 11,3%
  • Gastronomie 9,6% (Vorjahr 7,1%)
  • Küche und Küchentechnik 8,3% (Vorjahr 5,3%)

Die Budgets bewegen sich wie im Vorjahr zwischen 25.000 und 300.000 Euro. Während der Anteil der Hotels, denen zwischen 300.000 und eine Million Euro zur Verfügung stehen, gestiegen ist (7,3% zu 4,4%), wollen nur sehr wenige der Befragten mehr als eine Millionen Euro investieren (0,4%).

Als Leitmesse deckt die INTERNORGA die gesamte Bandbreite für den Außer-Haus-Markt unter einem Dach ab. Für Hoteliers lohnt sich daher auch ein Besuch der anderen Hallen. So stellen in den Hallen A2 bis A4 führende Hersteller technische Anlagen und Geräte zum Kochen, Spülen und Waschen vor. Interessant für Hoteliers ist auch der Themenschwerpunkt "Organisation und Kommunikation" im Obergeschoss der Halle B2 und im Erdgeschoss der Halle B3 mit Buchungssystemen und anderen innovativen Software-Lösungen und Hardware-Angeboten. Neue Snackprodukte und Getränkekreationen für das gastronomische Angebot werden in den Hallen A1 und B1 bis B4 präsentiert.

Die INternorga als Messe für den Außer-Haus-Markt gibt einen umfassenden Überblick über Neuheiten und Trends in der Einrichtung und Ausstattung von Hotels jeder Größe. In den Hallen B5 und B7 stellen rund 250 Unternehmen aus dem In- und Ausland ihre Neuheiten, Dienstleistungen und Konzepte vor. Hoteliers finden hier für jeden Bedarf die richtige Lösung von Betten und Servierwagen über neue Porzellan- und Hotelwäsche-Kollektionen bis hin zu innovativen Hotelzimmer-Konzepten und Wellness-Suiten.
 
Mehr lesen über die Internorga im Online Lexikon von Hotelier.de

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert