Familotel AG in Amerang setzt verstärkt auf Social Media Marketing
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Familotel AG in Amerang setzt verstärkt auf Social Media Marketing

18.04.2011 | Kiesewetter I Die Markenagentur GmbH

Familotel Frühjahrstagung vom 27. bis 29. März 2011 im Familotel Alpenhotel Oberjoch

Immer mehr Gäste informieren sich online über ihren Urlaub, lesen im Vorfeld Hotelbewertungen und buchen schließlich auch online. Aufgrund dieser Entwicklung baut Familotel kontinuierlich seine Aktivitäten im Social Media Bereich aus. Die diesjährige Frühjahrstagung hat die Hotelkooperation genutzt, um ihre Mitglieder über neue Trends und technische Entwicklungen zu informieren und um den Hoteliers eine Plattform zum Erfahrungsaustausch und zur fachlichen Weiterbildung zu bieten.

„Unsere Zielgruppe ist im Schnitt zwischen Mitte zwanzig und Mitte vierzig und sehr webaffin. Ein stärkerer Fokus auf Online-Marketing ist daher nur die logische Konsequenz“, erläutert Familotel Vorstand Michael Albert. In Kürze steht die Familotel Website auch mobilen Geräten zur Verfügung.

Dass die führende Kooperation für Familienhotellerie in Europa mit ihrem Konzept und ihren Qualitätsansprüchen eine attraktive Dachmarke für zahlreiche Einzelhäuser mit Schwerpunkt Familienurlaub ist, zeigte die Teilnahme von sieben an einer Mitgliedschaft interessierten Hoteliers. Hautnah konnten die Interessenten miterleben, dass Familotel großen Wert auf Qualitätsstandards in Hinblick auf Sicherheit, Unterkunft, Ausstattung, Kinderbetreuung und Freundlichkeit legt.

Der freundschaftlich-hilfsbereite Ton der Familotel Hoteliers untereinander sowie das Interesse an den teilnehmenden Gästen und ihren Betrieben zeigte, dass herzliches Miteinander innerhalb der Kooperation gelebt wird. „Positiv überrascht waren wir, wie offen unsere zukünftigen Familotel Kollegen mit uns über ihre Betriebe und sogar über ihre betriebswirtschaftlichen Zahlen gesprochen haben“, erzählt Larissa Kaltenbrunner vom Hotel Bavaria.

Den Inhabern des Hotels in Pfronten ist es besonders wichtig, dass Familotel den Hotels kein fertiges Konzept vorlegt, sondern dass die Zukunftsstrategie der Hotelkooperation gemeinsam mit den Mitgliedsbetrieben erarbeitet und entwickelt wird.

Impulsreferat „Dienstleistung macht Spaß oder krank“
Markus Gruber vom Institut für angewandte Kreativität veranschaulichte in einem Impuls-Referat, dass Spaß bei der Arbeit beruflichen und unternehmerischen Erfolg mit sich bringt. Familotel hatte den österreichischen Coach und Trainer eingeladen, um den Hoteliers eine Vorstellung davon zu geben, welch ungeahnte Potenziale in jedem Einzelnen – sei es Hotelier oder Mitarbeiter – steckt. Gruber begeisterte die Familotel Mitglieder mit unterhaltsamen und plastischen Beispielen, wie durch Begeisterung und Freude an der Arbeit Kompetenzen entwickelt werden und ermutigte viele Tagungsteilnehmer, öfter mal Dinge abseits der gewohnten Pfade anzugehen.

Ehrung langjähriger Familotel Mitglieder
Einen Grund zum Feiern gab es für drei Familotel Hoteliers. Mit großem Dank für ihre 10-jährige Mitgliedschaft und dem persönlichen Engagement für die Hotelkooperation überreichte der Aufsichtsratsvorsitzende Hannes Neusch Renate und Dr. Axel Zitka vom Familotel Sonngastein in Bad Gastein, Katharina und Wolfgang Hagsteiner vom Familotel Landgut Furtherwirt und  Elke und Jürgen Diezinger vom Familotel Krug in Warmensteinach eine Urkunde.

Gastgeber der diesjährigen Familotel Frühjahrstagung mit rund 90 Teilnehmern war das Familotel Alpenhotel Oberjoch im Allgäu. Das 4-Sterne Haus auf 1.200 Metern Höhe in Deutschlands höchstem Bergdorf bildete mit Blick auf die Gipfel der Allgäuer Alpen einen beeindruckenden Rahmen für die zweitägige Tagung.

Das Team um Hoteldirektor Volker Küchler  bereitete allen Teilnehmern einen rundum angenehmen Aufenthalt mit vielfältigem gastronomischen Angebot und aufmerksamen, herzlichen Mitarbeitern. Das Hallenbad mit Blick auf das Alpenpanorama lockte zahlreiche Teilnehmer, trotz des umfangreichen Tagungsprogramms ein paar Runden zu schwimmen.

Krönender Abschluss der Familotel Frühjahrstagung war die Allgäuer Hüttengaudi. Ausgehend vom Familotel Allgäuer Berghof in Ofterschwang erklommen die Hoteliers den Berg bis zur Weltcuphütte. Nach einer zünftigen Einkehr in der Hütte schwangen sich die Tagungsteilnehmer auf die mitgebrachten Rodel und fuhren bei funkelndem Sternenhimmel den Berg hinunter.

Über Familotel im Lexikon von Hotelier.de lesen

Andere Presseberichte