Gästeübernachtungen im März 2011 um 3% gestiegen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gästeübernachtungen im März 2011 um 3% gestiegen

10.05.2011 | Statistisches Bundesamt
WIESBADEN - Im März 2011 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 25,2 Millionen Gästeübernachtungen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 3% gegenüber März 2010
Auch hier läßt sich vortrefflich Urlaub machen: Das 'Haus Halliger' der 'Rügener Ferienhäuser am Hochufer' in Göhren auf Rügen. Von den Balkonen schaut man direkt auf die Ostsee... / Bildquelle: Sascha Brenning
Auch hier läßt sich vortrefflich Urlaub machen: Das 'Haus Halliger' der 'Rügener Ferienhäuser am Hochufer' in Göhren auf Rügen. Von den Balkonen schaut man direkt auf die Ostsee... / Bildquelle: Sascha Brenning
Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland erhöhte sich um 11% auf 4,1 Millionen. Bei Gästen aus dem Inland stieg die Übernachtungszahl um 2% auf 21,1 Millionen.

Im Zeitraum Januar bis März 2011 erhöhte sich die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 3% auf 66,5 Millionen. Davon entfielen 55,3 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland (+ 2%) und 11,2 Millionen auf ausländische Gäste (+ 9%).

Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe mit mindestens neun Schlafgelegenheiten. Detaillierte Informationen sind in circa 14 Tagen online beim Publikationsservice von Destatis unter www.destatis.de/publikationen (Suchbegriff: Tourismus) kostenlos erhältlich.

Weitere Auskünfte gibt:
Christine Graffy
Telefon: (0611) 75-4851
www.destatis.de/kontakt


Herausgeber:
(c) Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden

Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
www.destatis.de/kontakt

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert