InterContinental Hotels Group (IHG) kehrt ab 1. Juni 2011 zum InterContinental Berlin und zum InterContinental Düsseldorf zurück
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

InterContinental Hotels Group (IHG) kehrt ab 1. Juni 2011 zum InterContinental Berlin und zum InterContinental Düsseldorf zurück

24.05.2011 | fischerAppelt-relations.de
24.05.2011 - Heute wurden für beide Häuser entsprechende Pachtverträge abgeschlossen. Vertragspartner sind die Union Investment Real Estate GmbH als Eigentümer des InterContinental Berlin und die DKÖ Objektgesellschaft Königsallee Dr. Herbert Ebertz KG, Besitzer des InterContinental Düsseldorf.
“Das ist ein echter Meilenstein für uns“, so Kirk Kinsell, IHG-Präsident für Europa, den Mittleren Osten und Afrika. “Wir waren entschlossen, einen Weg zurück zum InterContinental Berlin und InterContinental Düsseldorf zu finden. Es sind zwei der besten Hotels in Deutschland. Diese Verträge bekräftigen unser Bekenntnis zu weiterem Wachstum in Deutschland. Wir haben hier bereits 70 Hotels und 19 weitere in Planung.”

Das InterContinental Berlin hat 514 Zimmer und 63 Suiten und liegt im Herzen Berlins mit guter Anbindung zum Hauptbahnhof und zum Flughafen Tegel. Zu seinen zwei Restaurants zählt auch das bekannte Sternerestaurant Hugos. Das InterContinental Düsseldorf hat 261 Zimmer und 26 Suiten. Es liegt direkt an der berühmten Einkaufsstraße der Stadt, der Königsallee, und ist sowohl vom Hauptbahnhof als auch vom Flughafen schnell zu erreichen.

Zum Ende des ersten Quartals 2011 hatte IHG 70 Hotels (14.780 Zimmer) in Deutschland, darunter sechs InterContinental Hotels: das InterContinental Berlin, das InterContinental Düsseldorf, das InterContinental Frankfurt, das InterContinental Hamburg, das InterContinental Berchtesgaden und das InterContinental Köln, das nicht mehr unter dem Markennamen InterContinental geführt wird. IHG hat darüber hinaus sechs Crowne Plaza Hotels, 38 Holiday Inn Hotels und 20 Holiday Inn Express Hotels in Deutschland.

Zudem hat IHG hier 19 Hotels in der Entwicklungsphase, die in den nächsten drei bis vier Jahren eröffnen werden: vier Holiday Inn Hotels, 12 Holiday Inn Express Hotels und drei Häuser der Marke Hotel Indigo.

“Innerhalb von nur sechs Monaten haben wir Verträge für drei Hotel Indigo Häuser unterzeichnet und sind bereit, weiter zu wachsen”, sagt Martin Bowen, der den Bereich Entwicklung für IHG in Deutschland leitet. “Wir sehen großes Potenzial für Hotel Indigo in Deutschland und wachsen auch mit unseren anderen Marken. Holiday Inn Express ist mittlerweile die am schnellsten wachsende Hotelmarke im mittleren Preissegment.”

IHG hatte sich am 31. März 2011 aufgrund eines mittlerweile beigelegten Rechtstreits mit dem damaligen Pächter Neue Dorint GmbH vom InterContinental Berlin, dem InterContinental Düsseldorf und dem InterContinental Köln getrennt.

Über InterContinental Hotels Group im Lexion lesen

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert