Dorint überrascht durch Einigung mit InterContinental
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Dorint überrascht durch Einigung mit InterContinental

24.05.2011 | Dorint Hotels & Resorts
Geschäftsführer Olaf Mertens: „Wir sind sehr zufrieden“
Köln -  Seit dem 1. April 2011 führt die Neue Dorint GmbH die ehemaligen InterContinental Hotels an den Standorten Berlin, Düsseldorf und Köln unter der Marke „Dorint Hotels & Resorts“.

Wie bereits während der letzten Wochen im Markt diskutiert, waren zahlreiche renommierte Hotelketten der Luxusklasse an den Standorten Berlin, Düsseldorf und Köln interessiert. Nunmehr überrascht die Neue Dorint GmbH mit einer nicht für möglich gehaltenen Einigung mit InterContinental. Der Geschäftsführer der Neue Dorint GmbH, Olaf Mertens, kommentiert dies mit den Worten: „Wir sind sehr zufrieden!“.

Die Einigung besteht im Wesentlichen darin, das im Jahre 2000 begründete Hotelportfolio auf beide Hotelgesellschaften aufzuteilen. Neue Dorint GmbH und InterContinental haben auf Augenhöhe verhandelt und mit Hilfe des großen Einsatzes der Union Investment, Hamburg, eine Lösung erzielt, die für beide Hotelgesellschaften eine „win-win“-Situation bedeutet.

Das Haus in Köln, heute „Dorint Hotel am Heumarkt“, wird zukünftig unter dem Aspekt der Synergie gemeinsam mit dem „Dorint An der Messe“ unter der Marke Dorint geführt.

Für die Häuser in Berlin und Düsseldorf konnten langfristige Pachtverträge direkt mit der InterContinental Gruppe abgeschlossen werden. Die Eigentümer sind ebenso wie InterContinental und die Neue Dorint GmbH über diese Wendung sehr glücklich. „Aus unserer Sicht stellt die jetzt erzielte Lösung beispielhaft dar, wie Konflikte zu Gunsten aller Beteiligten gelöst werden können“, sagt Mertens.

Über die Neue Dorint GmbH


Herausgeber:
Dorint Hotels & Resorts
Kaspar Müller-Bringmann
Pressesprecher
Aachener Straße 1051
50858 Köln / GERMANY

Fon +49 (0) 221 / 4 85 67-192
Fax +49 (0) 221 / 4 85 67-193
presse@dorint.com">presse@dorint.com

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert