Wimdu GmbH: Reisemetropole Berlin - Privatunterkünfte im Schnitt 22% günstiger und doppelt so groß wie Hotelzimmer
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Wimdu GmbH: Reisemetropole Berlin - Privatunterkünfte im Schnitt 22% günstiger und doppelt so groß wie Hotelzimmer

15.07.2011 | Wimdu GmbH
* Wimdu.de ermöglicht Übernachtungen in Berlin für durchschnittlich 70 Euro auf über 50 Quadratmetern
* Altbau, Hinterhof, Szene-Kiez-Reisen wie Einheimische und das wahre Berlin entdecken
Wie der Berliner Hotel- und Gaststättenverband gestern bekannt gab, ist kaum eine Reisemetropole so günstig wie Berlin. Für ein Hotelzimmer zahle man in der deutschen Hauptstadt im Schnitt nur 90 Euro (ohne Mehrwertsteuer und Frühstück). Für viele Individualreisende ist jedoch die Unterkunft in einer Berliner Wohnung sehr viel reizvoller als die Übernachtung im Hotel.

Diese neue Art des Reisens ermöglicht es zudem, noch günstiger, mit mehr Freiraum und auf authentischere Art und Weise, eine der spannendsten Kultur- und Trendzentren weltweit kennenzulernen.

Über Wimdu (www.wimdu.de), einen der größten Online-Marktplätze Europas, der Privatunterkünfte an Reisende vermittelt, zahlt der Berlin-Besucher im Schnitt nur 70 Euro pro Unterkunft und hat mit durchschnittlich 51,5 Quadratmetern meist doppelt so viel Platz wie in einem Hotelzimmer zur Verfügung.

"Berlin ist nicht gleich Berlin. Wenn man sich nur in den touristischen Dreh- und Angelpunkten der Stadt aufhält, verpasst man das besondere Flair der Stadt. Wer wie ein Einheimischer reisen möchte, sollte besser in einer der vielen geräumigen Altbauwohnungen in den Berliner Hinterhöfen der angesagtesten Bezirke und Kieze übernachten", so Arne Bleckwenn, Gründer von dem Portal Wimdu (www.wimdu.de), welches weltweit bereits über 15.000 Privatunterkünfte in über 50 Ländern vermittelt.

"Neben weitaus günstigeren Preisen und mehr Geräumigkeit bereichern vor allem die Kontakte zu den Besitzern der Unterkünfte das persönliche Reise-Erlebnis und ermöglichen neue Freundschaften sowie wertvolle Insidertipps", so Bleckwenn weiter.

Unter dem Motto "Travel like a local" bietet Wimdu auch in anderen Städten Deutschlands, Europas und der Welt individuelle und günstige Zimmer und Wohnungen für Reisende von Privatanbietern. In die deutschen Großstädte reist man zum Beispiel am günstigsten nach Düsseldorf (im Schnitt 49 Euro pro Nacht für durchschnittlich 35 qm) und Frankfurt am Main (50,50 Euro für 41 qm). Selbst München bleibt mit 80 Euro für 34 qm im Mittel vergleichsweise günstig für Besucher.

Über www.wimdu.de
Wimdu ist die zentrale Plattform für Privatunterkünfte aller Art und bringt Reisende mit Anbietern weltweit zusammen. Das Portal bietet über 15.000 Unterkünfte in mehr als 150 Städten weltweit.

Neben der Möglichkeit, Unterkünfte einzustellen und zu suchen, bietet die Plattform vielfältige Hintergrundinformationen, die von Reisetipps bis hin zu virtuellen Stadtführungen reichen. Wimdu wurde von den Serien-Unternehmern  Arne Bleckwenn und Hinrich Dreiling gegründet. Zu den Investoren gehören Rocket Internet und Kinnevik.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert