Hospitality Alliance AG mit Halbjahreshoch — Hotelgruppe wächst weiterhin zweistellig — Berliner Häuser als Zugpferde
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hospitality Alliance AG mit Halbjahreshoch — Hotelgruppe wächst weiterhin zweistellig — Berliner Häuser als Zugpferde

11.08.2011 | INEX Communications GmbH
Bad Arolsen – Die Hospitality Alliance AG (HAAG) muss ihr ursprüngliches  Umsatzziel für 2011 deutlich nach oben korrigieren. Nach einem bereits hervorragend verlaufenen 1. Quartal verzeichnete die Hotelgruppe auch zwischen April und Juni einen kräftigen und in dieser Höhe nicht erwarteten Erlösanstieg. Bis zur Hälfte des laufenden Geschäftjahres (per 30.6.) erwirtschafteten die unter dem Dach der HAAG agierenden rund   70 Häuser der Marken Ramada, Treff und H2 gut 148 Mio. € Umsatz (+ 16 %). Damit dürfte das für 2011 zunächst avisierte Wachstum von 4,5 % auch per ultimo deutlich übertroffen werden
Als Lokomotiven der hervorragenden Entwicklung präsentieren sich weiterhin die beiden neuen Objekte am Berliner Alexanderplatz. Zum 1. März dieses Jahres eröffnet, haben sich das Ramada sowie das erste Hotel des stylischen Budgetlables H2 mit einer kumulierten Belegungsrate von jeweils um die 90 % in kürzester Zeit hervorragend etabliert. Von diesem geradezu sensationellen Markteintritt profitierten auch die anderen zwei Hauptstadt-Hotels der Gruppe, die Buchungsspitzen der neuen Häuser auffingen.

Das sehr gute Halbjahresergebnis fußt gleichwohl nicht ausschließlich auf dem fulminanten Start der beiden Newcomer. Bereinigt um deren Erlöse liegt das aktuelle Umsatzwachstum der Gruppe noch immer im zweistelligen Bereich.

Dazu beigetragen hat auch das mehr als zufrieden stellende Abschneiden des im Februar eröffneten Ramada Zürich City, auch wenn sich dessen bisherige Belegung weniger an den Berliner Spitzenreitern, denn an der kettenweiten Auslastung orientiert. Die Zimmerbelegung aller Hotels lag im Durchschnitt der ersten sechs Monate bei 61,7 % und damit  stolze 4,2 Prozentpunkte über Vorjahresniveau.

Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf das hohe Buchungsvolumen für das zweite Halbjahr scheint die Anhebung der Wachstumsprognose auf 11,5 % trotz der aktuell eher indifferenten globalen Wirtschafts- und Finanzlage angemessen.  

Auch hinsichtlich neuer Standorte ist die Hospitality Alliance AG weiterhin auf Expansionskurs. Derzeit laufen vielversprechende Gespräche zur Übernahme von Bestandsobjekten, wie auch über die Entwicklung neuer Hotels. Zudem ist die Hospitality Alliance AG an weiteren Objektangeboten interessiert.

Aktuelle Geschäftszahlen der Hospitality Alliance AG erfahren Sie über den Online Lexikoneintrag


Websites: www.ramada.de; www.h2-hotels.de

Links

Andere Presseberichte