Zahl der Gästeübernachtungen im Juli 2011 um 1 % gestiegen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Zahl der Gästeübernachtungen im Juli 2011 um 1 % gestiegen

08.09.2011 | Statistisches Bundesamt
WIESBADEN - Im Juli 2011 gab es in den Beherbergungsbetrieben in Deutschland 47,3 Millionen Gästeübernachtungen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, war dies ein Plus von 1 % gegenüber Juli 2010
Norden-Norddeich bei Aurich: Wolkenspiele am Strand / Bildquelle: Sascha Brenning - Hotelier.de
Norden-Norddeich bei Aurich: Wolkenspiele am Strand / Bildquelle: Sascha Brenning - Hotelier.de
Dabei erhöhte sich die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland gegenüber Juli 2010 um 4 % auf 8,2 Millionen. Bei Gästen aus dem Inland blieb die Übernachtungszahl mit 39,1 Millionen nahezu unverändert.

Im Zeitraum Januar bis Juli 2011 erhöhte sich die Zahl der Gästeübernachtungen im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 4 % auf 221,4 Millionen. Davon entfielen 185,6 Millionen Übernachtungen auf Gäste aus dem Inland (+ 3 %) und 35,8 Millionen auf ausländische Gäste (+ 7 %).

Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe mit mindestens neun Schlafgelegenheiten. Detaillierte Informationen sind in circa 14 Tagen auf den Internetseiten des Statistischen Bundesamtes unter www.destatis.de, Pfad:

Startseite > Publikationen > Fachveröffentlichungen > Binnenhandel, Gastgewerbe, Tourismus kostenlos erhältlich. Dann können auch tiefer gegliederte Daten und Zeitreihen über die Tabellen 45412-0001 bis 45412-0020 in der Datenbank GENESIS-Online abgerufen werden.

Weitere Auskünfte gibt:
Christine Graffy,
Telefon: (0611) 75-4851,
www.destatis.de/kontakt


Herausgeber:
(c) Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden

Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
www.destatis.de/kontakt

Links

Andere Presseberichte