Hilton Hotels: günstige Angebote im Herbst
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hilton Hotels: günstige Angebote im Herbst

29.09.2011 | Wilde & Partner Public Relations GmbH
FRANKFURT/MÜNCHEN, Deutschland (28. September 2011) – Herbstzeit ist Genießerzeit: Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler, und das Leben verzieht sich langsam wieder nach drinnen. Dies ist die Gelegenheit, um bei Hilton den Herbst mit allen Sinnen zu genießen – ob beim Brunch mit anschließendem Wellnesstag, bei einem jahreszeitlich inspirierten Gourmetmenü oder beim Fest zur Wintersonnwende. Details und passende Übernachtungspauschalen finden Sie unter www.hilton.de auf den Websites der 14 Hilton und Hilton Garden Inn Hotels in Deutschland
Bildquelle Wilde & Partner Public Relations GmbH
Bildquelle Wilde & Partner Public Relations GmbH
Fisch und fröhlich in den Herbst: Die Sommerpause ist vorbei, Biergärten und Straßencafés schließen langsam ihre Pforten – und das Hilton Munich City startet in Sachen Genuss jetzt richtig durch. Ab sofort können sich Einheimische und Hotelgäste beim Seafood Buffet und Live Brunch wieder kulinarisch verwöhnen lassen. Jeden Freitagabend kredenzt der Küchenchef im Restaurant „Zum Gasteig” beim Seafood Buffet frische Austern, Sushi, Hummer und köstliche Appetizer, bevor man seinen Lieblingsfisch an der Kochstation individuell zubereiten lässt. Abgerundet werden die Gaumenfreuden beim reichhaltigen Dessertbuffet. „Live und interaktiv” ist das Motto beim sonntäglichen Live Brunch. Das Event macht seinem Namen alle Ehre mit Live-Musik, Live-Cooking und Kochshow – der ideale Start in einen entspannten Sonntag. Mehr dazu unter www.hiltonmuenchen.de.

Mal schlemmen mit MAX: Dass gutes Essen glücklich macht, wissen auch die Köche des Restaurants „MAX“ im Hilton Düsseldorf. Noch bis zum Jahresende präsentiert die Karte jeden Monat herbstliche Spezialitäten – zusätzlich zum normalen À-la-carte-Menü. Im Oktober Austern, Meeresfrüchte und Algen. Nüsse und Edelkastanien bereichern das kulinarische Angebot im November, und im Dezember steht die vorweihnachtliche Schlemmerei ganz im Zeichen von Ente und Gans. Natürlich werden die saisonalen Ingredienzien auch in die Büffets integriert – so hat der Herbstblues keine Chance. www.hilton.de/duesseldorf.

Wild und Wald auf dem Teller: Zur kulinarischen Jagdzeit bläst das Hilton Frankfurt. Die aktuelle Speisekarte steht unter dem Motto „Herbst-Treiben“ und bietet zum Entrée Leckereien wie Feldsalat mit Zwetschgen-Confit und Lammkoteletts oder auch süß-saures Carpacchio von Hokkaido Kürbis, Wildschwein-Trüffelsalami und Wiesenkräutersalat. Als Hauptgang lockt mariniertes Stubenkücken mit tomatisierten Schmorbohnen und Sesam-Mandeleis oder auch ein rosa gebratener Hirschrücken im Brotmantel mit Cranberry-Balsamico-Jus, Schupfnudeln und Morcheln. Wer selbst Hand anlegen möchte, gönnt sich einen Kochkurs beim Küchenmeister Mario Höllein – übrigens auch ein köstliches Geschenk zu Weihnachten. Der Kurs für Gruppen kostet 79 Euro pro Person bei freier Wahl unter drei Menüs.
Mehr dazu unter www.hilton.de/frankfurt.

Licht und Liebe gehen durch den Magen: Die Wintersonnwende feiern die Schweden traditionell mit dem Lucia-Fest, und das Hilton Bremen feiert mit. Am 3. Dezember 2011 können Einheimische und Gäste im Atrium des Hotels ein authentisches „Julbord“ erleben: eine schwedische Weihnachtstafel mit Originalzutaten, die nach überlieferten Rezepten zubereitet werden. Im Mittelpunkt stehen dabei Köstlichkeiten aus Fluss, Wald und See. Selbstverständlich hat auch die Heilige Lucia selbst ihren Auftritt – im weißen Gewand mit roter Schärpe und einem Lichterkranz auf dem Kopf, begleitet von ihrem singenden Gefolge. „Smaklig Maltid“ also, guten Appetit, sagt www.hilton.de/Bremen.

Hilton’s Familienbüffet macht Laune: Unter dem Motto „Genießen, weil Sonntag ist“ tischt das Hilton Dortmund ab 9. Oktober 2011 jeden Sonntag zwischen 12 und 15 Uhr sein beliebtes Familienbüffet auf. Im Preis von 24 Euro pro Person sind nicht nur Sektempfang, Genießerbüffet, Saft, Kaffee und Tee enthalten, sondern auch die Eintrittskarte in den Westfalenpark direkt beim Hotel. Kids bedienen sich nach Herzenslust am Kinderbüffet mit Schokobrunnen, besuchen den Streichelzoo oder die Kinderbetreuung (bis zwölf Jahre zwölf Euro, bis sechs Jahre kostenlos). Darüber hinaus zahlen Büffetgäste nur fünf Euro Eintritt in den Wellnessbereich – inklusive Sauna, Dampfbad, Fitnesscenter und dem größten Hotelpool Dortmunds. Weitere Infos und Reservierung fürs Büffet unter www.hilton.de/dortmund.

Viva Italia am Rhein: „Pasta Pasta“ heißt das Herbstmotto während des Köln-Marathon vom 29. September bis zum 2. Oktober 2011 im Hilton Köln. Im modern gestylten Restaurant „konrad“ wird jedes Gericht von der Pasta-Karte nach Bestellung frisch in der Live Cooking Station zubereitet. So wirkt der Sommer noch lange nach – ob bei Tagliatelle in Limettensauce mit gebackenem Basilikum, Penne in Chili-Buttersauce mit Specklardons und Oliven oder Linguine mit Pilzen und Rinderfiletstreifen. Der Herbst kann kommen unter www.hilton.de/koeln.

Wilder Genuss in Berlin: Das regional inspirierte Restaurant Mark Brandenburg im Hilton Berlin verwöhnt mit Wild-Spezialitäten direkt aus Brandenburg. Executive Chef Leander Roerdink-Veldboom bezieht das erstklassige Fleisch aus den Wäldern von Schorfheide und Hohem Fläming – beide berühmt für ihr Wild und ihre vielfältigen Pilzarten. Das Credo seiner Küche: die Klassiker neu interpretiert. Das Produkt spricht für sich. So genießen die Gäste von September bis Dezember herbstliche Köstlichkeiten wie „Geräucherten Rehschinken mit Winterpilzen an Waldorfsalat“, „Hausgemachte Ravioli mit Fasan gefüllt“, „Medaillons vom Hirsch mit Granatapfel-Jus, Walnusskroketten & geschmortem Spitzkohl“ oder „Wildschweinrücken mit Wacholderaromen, Birnen–Rotkraut & Williamskartoffeln“. Weitere Informationen unter www.hiltonberlinhotel.de.

Regional ist Trumpf im goldenen Herbst: Die jahreszeitlichen Produkte der Weinregion Rheinland-Pfalz landen im Hilton Mainz direkt in der Küche – und auf der Speisekarte. Seit kurzem bietet das Gourmet-Restaurant „Brasserie“ zwei exklusive Menüs mit Produkten lokaler Lieferanten an. Mittwochs bis samstags ab 18 Uhr gibt’s ein wöchentlich nach dem Marktangebot wechselndes 3-Gänge-Menü mit Fisch oder Fleisch zur Auswahl. Sonntags von 12 bis 15 Uhr kommt das dreigängige Sonntagsbratenmenü für die ganze Familie auf den Tisch. Jedes Menü kostet pro Person 47 Euro – inklusive regionale Weine, Wasser, Softdrinks und Kaffeespezialitäten. Mehr Informationen unter www.hilton.de/mainz.

Kulinarischer Vorgeschmack im Internet: Das Hilton Dresden präsentiert vier seiner Restaurants neuerdings auch online. Unter www.restaurants-muenzgasse.de  können sich Genießer schonmal Appetit holen auf herbstliche Schlemmereien in der Münzgasse, der beliebten Kneipenmeile direkt bei der Frauenkirche. Alle vier Feinschmecker-Adressen offenbaren ihre Spezialitäten, Termine, Speisekarten und Cateringangebote auf einen Klick – vom Bierhaus Dampfschiff über das Restaurant Applaus und das Bistro Ecke Frauenkirche bis hin zum exklusiven Feinschmecker-Restaurant Rossini mit seinem beliebten Shopping-Lunch am Samstag. Als Dank für die Online-Reservierung in einem der vier Restaurants gibt’s ein Glas Prosecco gratis. Mehr zum Hotel unter www.hilton.de/dresden.

Über Hilton Worldwide im Lexikon lesen
 
Über Hilton Hotels & Resorts im Lexikon lesen

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert