HGK Jahresabschlussbericht 2011
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

HGK Jahresabschlussbericht 2011

05.12.2011 | HGK Hotel- und Gastronomie-Kauf eG
b-to-b News Hotellerie/Hotelgewerbe/Gastronomie: : HGK baut Dienstleistungsangebot aus - Dynamisches Wachstum 2011 – Rekordzuwachs bei Mitgliederzahl
HGK Vorstandsvorsitzender Wolfgang Schmidt
HGK Vorstandsvorsitzender Wolfgang Schmidt
Ein kräftiges Umsatzplus und steigende Mitgliederzahlen meldet die HGK, die führende Einkaufsgenossenschaft für das Gastgewerbe. „In einem insgesamt positiven konjunkturellen Umfeld konnten wir unsere erfolgreiche Entwicklung 2011 fortsetzen und erneut schneller als der Markt wachsen. Wir sind damit Europas größte Einkaufsgenossenschaft für die Privathotellerie“, berichtet HGK Vorstandsvorsitzender Wolfgang Schmidt. Für das kommende Jahr kündigt die HGK den Ausbau ihrer Dienstleistungsangebote an. Schmidt: „Unser Ziel ist, die Betriebe nicht nur beim Thema Kostensenkung und Prozess-Effizienz zu unterstützen, sondern durch Beratungs- und Vermarktungsservices verstärkt zur Umsatzsteigerung unserer Mitgliedsunternehmen beizutragen.“

In den ersten neun Monaten des Jahres 2011 stieg der Umsatz der HGK um 12,7 Prozent. Die Zahl der angeschlossenen Mitgliedsbetriebe wuchs um 352 und damit so stark wie noch nie in der 29-jährigen Unternehmensgeschichte.

„Wir konnten unsere Marktführerposition in den zurückliegenden Monaten weiter ausbauen und blicken optimistisch in die Zukunft“, betont Wolfgang Schmidt. Neben der Einkaufsoptimierung werde die HGK im kommenden Jahr mit einem individuellen Steuerberatungsservice sowie mit umfassenden Angeboten im Versicherungsbereich neue Schwerpunkte im Dienstleistungssegment setzen. Schmidt: „Wir arbeiten dabei mit erstklassigen, renommierten Partnern zusammen und schaffen auf diese Weise wertvollen Zusatznutzen für unsere Mitglieder.“

Dasselbe gelte für neue Beratungsangebote in den Bereichen Marketing und Vertrieb: „Wir unterstützen unsere Mitglieder zum Beispiel bei der professionellen Online-Vermarktung“, erläutert Wolfgang Schmidt. Die Bandbreite reiche hierbei von der Suchmaschinenoptimierung und der Einbindung von Buchungstools in Betriebs-Homepages bis hin zur Entwicklung individueller Social-Media-Konzepte. Auch in Fragen des strategischen Marketings und der Umsetzung von Qualitätsmanagement-Konzepten im Onlinebereich stehe die HGK mit qualitätsgeprüften Partnern an der Seite ihrer Mitglieder.

Als Herausforderung für die Branche bezeichnet der HGK Vorstandsvorsitzende die wachsende Abhängigkeit der Hotellerie von großen, marktbeherrschenden Buchungsportalen. „Die Entwicklung in diesem Bereich orientiert sich leider nicht immer an den Interessen der Beherbergungsunternehmen – insbesondere dann, wenn nur über den Preis vermarktet wird.“ Ziel der HGK sei es daher, zusätzliche Vertriebsmöglichkeiten für Mitglieder zu schaffen. Schmidt: „Eine neutrale Vermarktungsstelle, die nachhaltig und nicht über den Preis vermarktet, ist die angemessene Antwort der Hotellerie auf die aktuellen Marktentwicklungen. Wir werden eine solche Alternative entwickeln und damit auch im Vertrieb zusätzlichen Mehrwert für die Mitglieder der HGK schaffen.“

Über die HGK Hotel- und Gastronomie-Kauf eG im Lexikon lesen

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert