Lobbykonzept "Le Méridien Hub" in Barcelona präsentiert
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Lobbykonzept "Le Méridien Hub" in Barcelona präsentiert

16.12.2011 | Starwood Hotels & Resorts

Le Meridien präsentiert in Barcelona das Neue Lobbykonzept "Le Meridien Hub" - Le Méridien verwandelt die Hotellobby in einen Treffpunkt für Kreative. Den Auftakt bildet eine Podiumsdiskussion im Le Méridien Barcelona unter der Leitung von Jérôme Sans, Richard Florida und Ferran Adrià

Le Meridien Barcelona: Le Meridien Hub
Le Meridien Barcelona: Le Meridien Hub

Barcelona/München, 15. Dezember 2011 — Le Méridien hat heute den ersten „Le Méridien Hub” vorgestellt. Das neue Konzept interpretiert die klassische Hotellobby neu und verwandelt sie in einen Treffpunkt für kreative Menschen, in der Dialoge, Debatten und Austausch gefördert werden.

Die Präsentation fand in einem der legendärsten Hotels der Marke, dem Le Méridien Barcelona, statt. Nach und nach wird das Lobbykonzept in allen Le Méridien Hotels weltweit eingeführt und ergänzt damit das preisgekrönte Ankunftserlebnis, die sogenannte „Arrival Experience”, und die Kaffeekultur — beides mittlerweile feste Bestandteile der Le Méridien Hotels auf der ganzen Welt.
 
Die heutige Präsentation des Konzeptes „Le Méridien Hub” im Le Méridien Barcelona beinhaltet eine Podiumsdiskussion zum Thema „A New Perspective on Creativity’” und wird moderiert von Emilio Alvarez, Leiter der Kunstgalerie Àngels in Barcelona und Co-Direktor des Videokunstfestivals Loop sowie des Screen Festivals.

Teilnehmer der Diskussionsrunde sind Jérôme Sans, Kulturkurator der Marke Le Méridien und Leiter des Ullens Center for Contemporary Art in Peking, der seine künstlerische Kreativität bei der Entwicklung des Hub-Konzeptes eingebracht hat; Richard Florida, LM100-Mitglied und Autor des Buches „Der Aufstieg der kreativen Klasse” und Ferran Adrià, ehemaliger Küchenchef des legendären spanischen Michelin-Restaurants elBulli und Gründer der elBulli Stiftung Think Tank, die von Starwood durch den weltweiten, von Ferran Adrià und Telefónica organisierten Ideenwettbewerb „Ideas for Transformation” unterstützt wird.

„Starwood nimmt bei der Weiterentwicklung der traditionellen Hotellobby schon lange eine Vorreiterrolle ein”, so Eva Ziegler, Global Brand Leader, Le Méridien und W Hotels Worldwide. „Vor mehr als 13 Jahren, als Starwood die Marke W ins Leben gerufen hat, wurden unsere Lobbys in  eine Art Wohnzimmer verwandelt; kurze Zeit später hat Sheraton seine Gäste mit Link@Sheraton zusammengebracht. Das Hub-Konzept von Le Méridien wird unsere neue Markenausrichtung weiterentwickeln und kreative Menschen ansprechen.”
 
Innerhalb der nächsten zwölf Monate wird das neue Lobbykonzept in zahlreichen Le Méridien Hotels in Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie im Asiatisch-Pazifischen Raum — wo sich insgesamt nahezu 90 Prozent der mittlerweile über 100 Hotels befinden — eingeführt. Dazu gehören das Le Méridien Istanbul Etiler, das Le Méridien Oran Hotel & Convention Centre sowie das Le Méridien Bali-Jimbaran, deren Neueröffnungen für das Jahr 2012 vorgesehen ist, sowie die bestehenden Le Méridien Hotels in Brüssel, Kuala Lumpur und Bangkok.
 
Das neue Lobbykonzept „Le Méridien Hub” wurde kürzlich bei den Worldwide Hospitality Awards unter die Finalisten der Kategorie „Most Innovative Concept” gewählt. Der Hub wurde entwickelt, um den Dialog zu fördern, Neugier zu wecken und das Denken anzuregen. Er beinhaltet drei Erlebnisbereiche: das Ankunftserlebnis, den Interaktionsbereich und die Bar Latitude.
 
Ankunftserlebnis
Eine interne Studie belegt, dass die ersten zehn Minuten nach der Ankunft das gesamte Hotelerlebnis des Gastes und dessen Wahrnehmung prägen. Schon im Eingangsbereich lassen beeindruckende Kunstwerke den Gast in die Welt von Le Méridien eintauchen. Diese Wirkung wird durch Bildende Kunst und Projektionen erzielt, die von Mitgliedern der Künstlergemeinschaft LM100 entwickelt werden. Das Erlebnis beginnt in dem Moment, in dem der Gast vor dem Le Méridien Hotel ankommt, eincheckt oder sich beim Concierge informiert.
 
Interaktionsbereich
Ob gewöhnliche Sitzbereiche oder Sitzgelegenheiten im Kaffeehausstil: dieser Bereich unterstreicht die unverwechselbare Atmosphäre der Hotellobbys und regt zu Gesprächen, Gedanken und zum Austausch an. Neben dieser einzigartigen Ausstattung finden sowohl Gäste als auch Einheimische eine kuratierte Bibliothek mit Büchern vor, die kreative Menschen ansprechen. Die Le Méridien Veranstaltungsreihe „A New Perspective”, bei der Gäste, lokale Meinungsbildner, Medien und Mitarbeiter zu einem Austausch rund um das Thema Kultur zusammen kommen, wird ebenfalls dort stattfinden.
 
Bar Latitude
Die Bar Latitude trägt mit der unverzichtbaren Espressomaschine, einem erfahrenen Barista, der den einzigartigen Kaffee zubereitet, und dem Charme, der Akustik und den Gerüchen einer typischen Kaffeebar maßgeblich zur kreativen Atmosphäre des Hub bei. Den Gästen werden regionale kulinarische Köstlichkeiten und Erlebnisse geboten, die tagsüber von einer Kaffeehaus-Umgebung und abends von einem Weinlokal inspiriert sind.

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert